Zum Inhalt springen

Schlagwort: Weather

Sechs Monate Wetter in 90 Sekunden

So dramatisch wie in einem Hollywood-Blockbuster, aber eben echt. Beeindruckendes Video von Dustin Farrell.

What you see here is about 6 months of effort boiled down to 3 minutes. 2020 was a tough year for creatives like myself. Commissioned work in the arts took a severe hit. But I made the best of it. All of the time off gave me ample time to chase. So, I chased!!! I chased so much that I needed to buy a new engine for my truck. I chased so much that it took me 2 months to edit all of the raw footage. We captured over 400 shots in the Summer of 2020. 101 shots made this video. I hope you enjoy.

(Direktlink, via Nag on the lake)

Einen Kommentar hinterlassen

In der Antarktis wurde erstmals eine Temperatur von über 20 Grad gemessen

(Foto: David Mark)

Sommerliche Temperaturen am Südpol. Dort haben Forscher erstmal seit dem Beginn der Temperaturaufzeichnungen eine Temperatur von über 20 Grad gemessen. Schaefer sagte auch, dass dieser Rekord keine Schlussfolgerungen hinsichtlich künftiger Klima-Entwicklungen zulasse. Es sei lediglich ein Datenpunkt.

Wie der brasilianische Bodenwissenschaftler Carlos Schaefer der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag sagte, wurde an der Nordspitze der Antarktis am 9. Februar eine Temperatur von 20,75 Grad gemessen. „Noch nie hat es in der Antarktis eine so hohe Temperatur gegeben“, sagte Schaefer. Es sei das erste Mal, dass die 20-Grad-Marke überschritten worden sei.

6 Kommentare

Wolkenrolle

Habe ich so noch nie gesehen, was wohl auch nicht verwunderlich ist, sind Wolkenrollen hierzulande eher von seltener Natur, wie das Wetterlexikon weiß.

Eine Wolkenrolle ist eine Wolkenart, die in Deutschland sehr selten vorkommt und einer lang gestreckten Walze gleicht. Sie ist vom Aussehen her mit einer Böenwalze vergleichbar, die sich vor kräftigen Gewittern bilden kann. Bei ihrer Passage frischt der Wind vorübergehend deutlich auf. Mit dem Durchzug der Wolke gehen an der Vorderflanke starke Aufwinde, an der Rückseite dagegen Absinkeffekte und Turbulenzen einher. Die Entstehung der Wolkenrolle ist noch nicht restlos erforscht.


(Direktlink)

2 Kommentare

Wenn es wirklich kalt ist, kann der See vor deiner Tür schon mal wie ein kochender Kessel aussehen

Nochmal Kälte-Nachschlag aus einem der kältesten Chicagos aller Zeiten. Schon aber aus letzter Woche. Da nämlich hatte Tom Skilling von einem Balkon aus gefilmt, wie der Lake Michigan aussieht, wenn es um diesen herum derbe tiefe Minustemperaturen hat. So wirkt der See, der grundsätzlich auch alles andere als Badewannen-Temperatur hat, wie ein kochender Kessel. Physikalisch schon ganz schön, optisch aber etwas, für dessen Imitate man in Hollywood schon immer sehr viel Geld bezahlt hat. Und das ganz natürlich.

To say it is brutal out there this morning is an understatement! Lake Michigan, as viewed here from Chicago’s North Side Edgewater neighborhood has taken on the appearance of a boiling cauldron as sub-20-degree below zero air makes contact with water which sits just above the freezing level. The temp at 8am at 8am us 23-below at O’Hare—record smashing reading (it has smashed a 53-year o old record set back in 1966) and the wind chill is 52-below. At Midway, it’s 21-below and the wind chill is 47 below. The coldest readings on the latest National Weather Service observation Chicago list at 8am are 24-below at West Chicago and Aurora with barbarically cold wind chills of 54 and 55-below respectively.


(via Twisted Sifter)

2 Kommentare