Zum Inhalt springen

Schlagwort: Youth

Warum man Freunde nicht in einem Reifen von einem Berg rollen sollte, der von einer Straße gekreuzt wird

Also vielleicht nicht, aber dafür hier recht anschaulich. Aber vielleicht ja doch.

„Good luck!“ hat er in diesem Fall ganz gut gebrauchen können. Hatte er.

[Update] ist Teil einer Werbung. Leider.

Einen Kommentar hinterlassen

Schultheater in New Jersey bringt „Alien“ auf die Bühne – und beeindruckt nicht nur mit grandiosen Kostümen

An der North Bergen High School in New Jersey hat die Schultheater-AG den Ridley Scott Klassiker „Alien“ 40 Jahre nach dessen Premiere auf die Theaterbühne geholt. Dafür gab es extra einen Trailer:


(Direktlink)

Ganz besonders beeindruckend daran sind die Kostüme, die alle samt aus recycelten Materialien selbst hergestellt wurden. Auch die Requisiten haben die Schüler selbst gebastelt. Und das zusammen ist alles ganz schön geil. Auch ohne das Stück jetzt gesehen zu haben.


(via Neatorama)

Einen Kommentar hinterlassen

Zwei sich im Netz vollpöbelnde YouTuber sorgen für Massenschlägerei auf dem Alexanderplatz

(Foto: Couleur)

Zwei mehr oder minder bekannte YouTuber haben durch ihr Online-Gedisse und einem jeweiligen Aufruf an ihre „Fans“ dafür gesorgt, dass sich gestern 400 Menschen auf dem Alexanderplatz in Berlin trafen, woraufhin es zu einer Massenschlägerei kam, an der wohl 50 Leute beteiligt waren. Der Berliner Polizei musste mit 100 Leuten anrücken, um den Tumult aufzulösen. Es flogen Schottersteine und sowohl „Fans“ als auch die Polizei setzte Reizgase an. Es gab 9 Festnahmen.

Ist ja gut, wenn die jungen Menschen mal wieder rausgehen, um sich mit Leuten zu treffen, aber…

2 Kommentare

Derweil in München: Partygäste urinieren gegen Polizeiauto – Sieben Beamte verletzt

Da kommen die Deutschen aus dem Süden immer nach Berlin, um danach rum zu fabulieren, wie schlimm es um die Hauptstadt gestellt sein muss. Dabei sieht das in München nicht viel besser aus. Zumindest werden in Berlin keine Polizisten verletzt uriniert. Genau genommen in München auch nicht, aber was sind das denn bitte für Zustände in Bayern?!

Auf einer Party in Untersendling kam es zu Ausschreitungen: Partygäste bieselten erst an einen Streifenwagen und bewarfen dann die Beamten mit Flaschen. Mehrere Tatverdächtige wurden festgenommen.


(via Perlen des Lokaljournalismus)

Einen Kommentar hinterlassen

Schlagzeugerin Sina erklärt, warum Ringo Starr ein großartiger Drummer war

Schlagzeugerin Sina erklärt hier in 15 Minuten mal eben, warum Ringo Starr ein tatsächlich guter Drummer für die Beatles war. Und sie weiß dabei augenscheinlich ganz genau, worüber sie da spricht – und was sie da spielt.

Randnotiz: Da Sina die Beatles-Originalaufnahmen aus urheberrechtlichen Gründen nicht verwenden konnte (der Content-ID-Algorithmus von YouTube interessiert sich nicht für eine faire Verwendung), verwendet sie hierfür die Aufnahmen einer Beatles-Tribut-Band, in der ihr Vater spielt: „The Silver Beatles“.

Weitere Randnotiz: Die Beatles hießen einst „The Silver Beatles“.

Und sie kann es. So was von.


(Direktlink, via BoingBoing)

2 Kommentare

Playstation auf Gemüsewaage gelegt – und an Selbstbedienungskasse dafür dann 9 Euro bezahlt

(Foto: InspiredImages)

Soll mal keiner sagen, die jungen Menschen würden sich gar keine Gedanken um nichts mehr machen. Manchmal sind die dabei tatsächlich immer noch sehr kreativ. So wie ein 19-Jähriger, der in Ostfrankreich unter Zu­hil­fe­nah­me einer Gemüsewaage und einer Selbstbedienungskasse eine Playstation 4 für schlappe 9,29 Euro shoppen ging.

Am nächsten Tag hat er die selbe Nummer in einem anderen Supermarkt probiert und ist aufgeflogen. Egal, wie clever das auch erscheinen mag, handelt es sich dabei natürlich dennoch um eine Straftat, wofür der junge Mann zu vier Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt wurde.

Ein 19-Jähriger hat in Ostfrankreich eine Playstation auf die Gemüsewaage gelegt und einen Schnäppchenpreis von 9,29 Euro bezahlt – statt legal knapp 300 Euro. Der junge Mann habe in Montbéliard bei Belfort mit der umetikettierten Ware eine Selbstbedienungskasse angesteuert, berichteten die Regionalzeitung „L’Est Républicain“ und andere Medien. Der Trick funktionierte und der Teenager nahm die PS4-Konsole Mitte September 2018 mit.

1 Kommentar

Übersicht über Erscheinungsformen „negativ-dekadenter“ Jugendlicher in der DDR

Eine kleine Übersicht darüber, wie man beim Staatsapparat der DDR Jugendliche und ihre Subkulturen zu klassifizieren versuchte. Klar jedenfalls ist, dass jede Zugehörigkeit von Jugendlichen in etwaigen Subkulturen von Staatsseite alles andere als gern gesehen und durchaus beobachtet wurde. Deshalb waren Punks, Grufties, Blueser und alle anderen, die sich in der DDR einer Jugendkultur zugehörig fühlten, immer etwas anderes, als jene, die das im Westen für sich beanspruchten, wo das, bis auf die Nachbarn, kaum jemanden sonderlich tangiert hat.


(via reddit)

16 Kommentare