Zum Inhalt springen

Unterstützt das Kraftfuttermischwerk auf Steady – und befreit euch von der Werbung

(So sieht der Bums hier ohne Werbung aus. Bisschen geil.)

Ich habe mich vor Monaten bei Steady angemeldet und bin dann aber bisher nicht dazu gekommen, das auch konsequent umzusetzen. Nun hat Andy, der beste aller weltbesten Coder, aber den dazu notwendigen Code hier eingebaut und dann mach ich es hiermit jetzt ganz offiziell: ihr könnt mich jetzt finanziell auf Steady unterstützen und erspart euch die Werbung hier. Ihr müsst das nicht tun, aber ihr könnt, wenn ihr Bock habt. Wenn, dann ab zu Steady und eine mich unterstützende Mitgliedschaft abschließen. Die gibt es dort ab Zwei fuffzich – und ich spare mir mit einem Link darauf ab heute jegliche überflüssige Diskussion über Werbung auf meinem Blog. So.

Seit September 2005 schreibe ich über und sammle im Kraftfuttermischwerk all die Dinge, die das Netz im Allgemeinen und das Leben im speziellen so besonders machen. Mal mehr, mal weniger persönlich. Die fetten Jahre der Werbung sind vorbei, die Kosten sind geblieben. Die machen mich nicht arm, aber es gibt seit längerem von einigen Lesern die Bitte, das Blog auf diese Weise hier unterstützen zu können. Ich sagte immer, dass ich mich zu gegebener Zeit darum kümmern werde. Zeit, die ich gerade mal habe – also mache ich das hiermit.

Wer will, kann das bunte Potpourri also jetzt unterstützen. Alles kann, nichts muss. Aber es macht mir das Leben ein wenig komfortabler. Ich kann besser schlafen und das steigert ja bekanntermaßen das allgemeine Wohlbefinden. Und wer bei allgemein gutem Wohlbefinden ist, bloggt sehr viel entspannter oder so.

Viel ändern wird sich dadurch nicht. Ich kann auch gar nicht viel mehr bieten als bisher, aber ich kann euch Unterstützer*innen die Werbung ersparen, die uns ja alle schon immer und immer wieder aufs Neue auf den Sack geht. Ich weiß. Wird mir mindestens drei Mal die Woche mal mehr, mal weniger sympathisch mitgeteilt.

Das ganze sollte dann so funktionieren: ihr meldet euch über die Seite hier bei Steady an, und – zack – all die Werbung weg. Geil, oder? Finde schon.

Danke, ihr Liebies. Und jetzt weiter im Takt.

11 Kommentare

  1. Girl Scout Cookies6. September 2019 at 12:06

    Ist man dann auch die ca. hundert Tracker los, denen man auf deiner Seite in unter einer Minute ausgeliefert wird? Dann wäre es in der Tat ’ne Überlegung wert.

  2. Jack6. September 2019 at 12:12

    Die Werbung ist ja garnicht problematisch – 3rd party content und das damit verbundene Tracking aber schon. Sprich alles was nicht von dir direkt geladen wird.
    Und da ist die Frage wie das technische Verständniss bei der Umsetzung von https://openjur.de/u/877553.html ist. Bei zB Tagesschau werden Twitter und Co. nur nach bestätigung geladen.
    Dies gilt ansich ja auch für externe Scripte und Schriften.
    Und ich hoffe das dein Weltbesterprogrammierer nicht für den Rest hier verantwortlich ist – ich habe bisher noch kaum eine so „verseuchte“ (bezieht sich nicht auf den Inhalt!) Seite gesehen. Aber es gibt ja zum Glück tools und hosts und Browser Kompartimentierung um das abzumildern.

    laut aktueller Rechtsprechung kann es fraglich sein ob es genügt dies auf der Datenschutz seite aufzuzählen da man dafür ja schon auf deiner Seite sein muss und Daten ermittelt werden.

    Ich hoffe auch daß dich niemand mal Auffordert Alle gesammelten Daten (Auskunftsrecht nach DSGVO und §34 BDSG) von jemandem Aufzulisten – da dir dies vermutlich garnicht möglich ist weil du garnicht weißt was die Firmen die du einbindest da alles speichern. Und hier ist die Frage ob Du die Daten erhoben hast wenn du ein script von einem Dritten in deine Seite eingebaut hast.

    • Hey7. September 2019 at 16:51

      This.

    • Marc10. September 2019 at 18:30

      Seh ich auch so. Aber wurde in der Vergangenheit ja auch einfach mit „Naja musst ja nicht hier auf die Seite gehen“ abgetan.

  3. Alfred6. September 2019 at 15:01

    Wieviele von diesem Geld bräuchtest du denn monatlich um die Werbung & Tracker für alle Nutzer*innen abzuschalten? Idealerweise auch ohne Steady. Eventuell kriegt man das ja mit der Community gestemmt.

    Hier ist der aktuelle Stand für deine Seite:

    The site is using 245 third parties.
    The site is using 205 known tracking- or advertising companies.
    The website itself is setting 10 short-term and 7 long-term cookies, and 0 flash cookies.
    Third parties are setting 33 short-term, 230 long-term and 0 flash cookies, 250 of which are set by 84 known trackers.

    Source: https://privacyscore.org/site/111686/

  4. Peter6. September 2019 at 18:54

    Kann mich da nur anschließen…

    Jährlich ein Fuffi auf ein Spendenkonto würde ich gerne überweisen.
    Anstatt meine Daten noch einem Anbieter zu verhökern.

    Die Blocker bleiben trotzdem an.

    „privacy is not a crime“

    Gruß,
    Peter

    PS: Die Info zu Steady gehört dringend ins Impressum (neben das Spendenkonto) =)

  5. achim6. September 2019 at 20:27

    Welche Werbung?

  6. Hemaworstje6. September 2019 at 22:22

    keine werbung zu sehen.addblocker just for these kind of beggars.

    • Anonymous8. September 2019 at 11:37

      Bub.. deine Seite ist so mit Trackern zugemüllt, das das ist eine datenschutztechnische Vollkatastrophe. Ich hoffe, das dir niemals jemand eine DSVGO-Anfrage stellen wird. Deine Seite ist diesbezüglich übler als focus.de und Buzzfeed (ohne Wertung dieser Seiten).

      Ehrlich: Ich würde Geld zahlen, wenn du den Content selbst produzieren würdest. Im Wesentlichen (mit Ausnahme deiner aufgenommenen Livesets, dort hast du aber sicher schon Gage bekommen) verlinkst du aber auf Produktionen von dritten, denen das Geld wesentlich mehr zustehen würde.

  7. Hu8. September 2019 at 09:28

    Die Werbung auf dieser Seite ist eben auch der letzte Muell. Brustimplantate? Seriously. Ronnie, du brauchst keine Implantate, und ich auch nicht.

  8. Tom20. September 2019 at 11:55

    Was die ganzen Tracker und Third Party Codeschnipsel noch mit deiner Seite veranstalten, kann man schön mit nem alten Ipad sehen. Sollte Dir mal ein Gerät mit z.B. iOS 9.3.5 in die Finger geraten, versuch mal 10 Seiten vom kfmw nacheinander aufzurufen ohne einen Tobsuchtsanfall zu bekommen. Keine Ahnung wie das bei alten Android Versionen ausschaut, aber Abwärtskompatibilität war schon ne geile Sache, damals, als Browser noch all dass bewerkstelligt haben, wofür die Mobile Smombies heute 40 Apps installieren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.