Zum Inhalt springen

Vorschläge, einen Skiflugunfall zu vertonen

Sebastian Olsen aus Norwegen versuchte vor ein paar Tagen über eine Schneerampe zu springen. Vermutlich wollte er dabei einen Salto oder ähnliches machen. Die Sache ging ordentlich in die Hose, Olsen fiel derbe auf die Fresse. Im Originalvideo sieht das aus, als würde er nie wieder aufstehen können. Glücklicherweise aber brach er sich „nur“ ein Bein.

Weil das Internet nun mal das Internet ist, hat sich Vimeo-User Pierre jetzt den Clip genommen, den Absprung samt Absturz geloopt und jeweils mit anderem Soundtrack unterlegt. Und da sind einige Perlen bei.

(Direktlink, via reddit)

4 Kommentare

  1. Sprecher5. April 2013 at 18:58

    Statt viel und eher, fiel er wohl eher.^^

  2. Julian6. April 2013 at 02:31

    Übler Shit! Auf der einen Seite bin ich überrascht, dass er sich tatsächlich verletzt hat. Der Sturz sieht zwar nicht gut aus, aber er landet das Ding ja doch irgendwie. Auf der anderen Seite… bei dem Abflug „nur“ ein gebrochenes Bein, Glück gehabt. Ich hab erst einen Riesenschreck bekommen, weil der Typ so banane in der Luft liegt… da kann ne Landung auch mal anders ausgehen. Wenn du da auf den Rücken fällst, ist vermutlich das Licht aus.

  3. Marcus E. henry6. April 2013 at 06:33

    Erinnert mich irgendwie an „Watts“ was immer auf EuroSport läuft ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.