Zum Inhalt springen

Wenn Lithium aus einer Batterie auf Wasser trifft

Okay, ich habe das nicht nachgemacht und habe das auch nicht vor. Deshalb kann ich nicht wissen, ob das, was hier gezeigt wird, tatsächlich auch so passiert. Aber wenn dem so ist, liegen hier in der Küche ganz schön viele kleine Bömbchen rum.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Rumold3. Juni 2022 at 13:02

    Wir haben im Chemieunterricht mal ein kleines Stückchen reines Natrium in ein Wasserbecken geworfen. Da passierte genau dasselbe. Erst Dampf, dann eine „Explosion“. Lithium steht im Periodensystem direkt über Natrium und beides sind Alkalimetalle mit relativ ähnlichen Eigenschaften. Zur Zeit versucht man das Lithium in Akkus durch Natrium zu ersetzen, weil Natrium häufiger auf der Erde vorkommt, und weniger Umweltschäden beim „Abbau“ verursacht werden. Die Forschung zu Natrium-Ionen-Batterie hinkt aber leider 20 Jahre hinter der Forschung zu Lithiumbatterien her.

  2. 123kid3. Juni 2022 at 18:14

    @Ronny: Sicher, dass du LITHIUM-Batterien in der Küche rumliegen hast? Eher unwahrscheinlich…

    @Rumold: Wenn man Holgis Gast im letzten Resonator-Podcast glaube schenken darf, ist es nicht mehr weit hin bis die Natrium-Batterie an der Lithium vorbei zieht -> https://resonator-podcast.de/2022/res186-batterien/

    • Rumold3. Juni 2022 at 19:18

      Gleich 2fachen Dank von mir!
      1. für den Podcast-Tipp. Nicolas und Reinhard von „Methodisch inkorrekt“ hatten den „Resonator“ auch schon mal empfohlen. Jetzt muss ich wohl wirklich mal reinhöhren…;)
      2. Für den Hinweis, dass mein „Wissen“ über Natrium-Ionen-Batterien dringend ein Update braucht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.