Zum Inhalt springen

Zentrum für Politische Schönheit schickt Luftschiff des Flyerservices Hahn zum AfD-Bundesparteitag

Ihr erinnert euch an Flyerservice Hahn? Die haben mal die Auslieferung von Millionen Wahl-Flyern der AfD von der AfD bezahlt bekommen. Ausgeliefert wurden die nie, dafür aber vernichtet. Und da die AfD der einzige Kunde von Flyerservice Hahn war, hat der mal eben ein Luftschiff zum AfD-Bundesparteitag geschickt und es darüber kreisen lassen. Das ist nicht nur außerordentlich freundlich sondern auch wirklich sehr lustig.

20 Kommentare

  1. Jupp17. Juni 2022 at 21:30

    Antidemokraten unterstützen und finden Antidemokraten natürlich super… m(

  2. Christian18. Juni 2022 at 08:12

    Die Aktion ist schon sehr gut, aber das Luftschiff ist eher ein Luftballon.
    #Perspektive
    ;-))
    Klugscheißen- off

  3. ingo18. Juni 2022 at 08:44

    Geile Aktion. Man sollte die AFD bei jeder Gelegenheit ein gut ausbremsen wie möglich.

    • Robert18. Juni 2022 at 16:10

      Auch dann, wenn es antidemokratisch und beweisbar verfassungswidrig ist?
      https://www.focus.de/politik/deutschland/urteil-des-bundesverfassungsgerichts-afd-klage-gegen-merkel-wegen-aeusserung-zu-thueringen-wahl-erfolgreich_id_107966372.html
      oder sieh auch: https://twitter.com/Rene_Springer/status/1531600395088560131
      Ist das etwa diese berühmte Meinungsvielfalt, Minderheitenschutz, Ausgewogenheit und Diversität von der überall die Rede ist? Ich frage für einen Bekannten!

      • Ronny18. Juni 2022 at 17:28

        Es ist ganz einfach: die AfD immer und konsequent von allem ausschließen. Wer Menschen verachtend durch die Welt und Parlamente schwadroniert, hat die Demokratie nicht verdient. Punkt.

        • mo18. Juni 2022 at 21:59

          danke! mehr gibt es dazu an sich auch nicht zu sagen…und auf die meinung aller anderen verfassungsschuetzer (robert und jupp und ecklige konsorten), gebe ich einen dreck und wuenesche ihnen die konsequenzen unter denen menschen leiden die durch die afd mit ihrer widerlichen weltfremden und menschenverachtenden hetze entstehen.

      • Rumold18. Juni 2022 at 22:05

        Toleranz ist kein politisches Ziele, sondern ein politisches Mittel zum Erhalt der freiheitlich demokratischen Grundordnung innerhalb einer heterogenen Gesellschaft. In Deutschland ist momentan der zahlenmäßig größte Gegner unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheiten die radikale Rechte und an dessen Spitze die AfD.
        Es ist nicht nur legitim Feinden der Freiheit jeder Zeit die Toleranz zu verwehren, sondern darüber hinaus ist es auch legal jedes verhältnismäßige Mittel zu nutzen um sich gegen diese Feinde der Freiheit zu verteidigen.
        (und wie gewohnt bist du es, Robert, der mit seinem Kommentar mal wieder nach außen rechts abdriftet…)

      • Ingo19. Juni 2022 at 08:11

        Bei Nazis hört meine Toleranz auf.

  4. Robert19. Juni 2022 at 11:06

    Es ist schön, dass IHR die (einzigen und ultimativen) „Feinde der Freiheit“ identifiziert. Habt vielen Dank, dass ist echt praktisch, dann brauch ich mich und die vielen anderen Menschen da draußen nicht mehr darum zu kümmern!
    Ihr scheint alle so fest davon überzeugt: „Der Zweck heiligt ALLE Mittel“? Das ihr mit eurer „radikalen“ Einstellung selbst großen Schaden anrichtet, weil ihr damit ebenfalls gegen Freiheit und Demokratie handelt, schließlich das Unrecht zum eigenen Recht erklärt, scheint euch vollkommen egal zu sein.
    Heute ist man ja schneller „Nazi“, als man 3 zählen kann -> „Robert, der mit seinem Kommentar mal wieder nach außen rechts abdriftet“ – weil ich letzte Woche zwei Beobachtungen gemacht hatte und gefragt habe, ob das so ok ist. Wegen einer Frage, bin ich gleich ein ! Und NEIN, hier geht es nicht um Toleranz – das ist wie eine moderne Hexenjagd, wie im finsteren Mittelalter! Los, verbrennt sie alle auf dem Scheiterhaufen.
    Und das mit der „Menschenfeindlichkeit“ der , macht ihr doch mindestens genauso, wenn nicht gar viel schlimmer – ich kann da gar keinen Unterschied bei euch feststellen, also beschwert euch doch bitte nicht ausgerechnet darüber! Habt ihr euch vielleicht mal gefragt, ob ihr einen Nazi vorm ertrinken oder aus einem brennenden Haus retten würdet, etc. etc.? Habe den Eindruck, Leute wie Ghandi, Mutter Theresa, Ärzte ohne Grenzen, Der weiße Ring, und selbst Buddha und Jesus (kann man beliebig erweitern) – sind oder waren euch, jedenfalls in dieser Hinsicht -und vielen anderen Dingen, die ihr immer für euch deklarieren tut- meilenweit voraus.

    • mo19. Juni 2022 at 13:19

      wow, aus welchem afd-forum hast du das denn kopiert? da weiss mensch gar nicht wo man anfangen soll…ich fasse es mal kurz zusammen: faschismus ist keine meinung, sondern ein verbrechen. solltest du die geistigen kapazitaeten besitzen, das zu verstehen verliert alles von dir oben geschrieben an bedeutung…

    • Rumold19. Juni 2022 at 17:11

      Altbekannte AfD-Opferrhetorik, in der alles so verdreht wird, bis es zur empfundenen Verletzung passt.
      Dass Nazis und die AfD die „einzigen Feinde“ sind, behauptet niemand außer dir.
      Dass der Zweck „ALLE Mittel“ heiligt kommt auch von dir.
      Wo in den Kommentaren „Unrecht zum eigenen Recht erklärt“ wird, weißt auch nur du.
      Du sagst, „hier geht es nicht um Toleranz“, hast aber selbst mit „Meinungsvielfalt“ & „Diversität“ angefangen, die ohne Toleranz nicht möglich sind.
      Und wer betreibt noch mal eine „moderne Hexenjagd“? Hast du schon mal gesehen, das Nazis in letzter Zeit von einem wütendem Bürgermob durch die Straßen gejagt wurden?
      Die „Menschenfeindlichkeit“ siehst du seltsamerweise hier bei uns und nicht bei der AfD.
      Ghandi, Mutter Theresa, Buddha und Jesus würde die AfD übrigens alle ausweisen…
      Du bist so maßlos verblendet, dass du nur noch traurig ist.
      Und trotzdem würde ich dich aus einem brennenden Haus ziehen, sogar wenn du es selber angezündet hättest.

      Es sind die Nazis die Menschen verbrennen…

    • noname19. Juni 2022 at 23:09

      Google dochmal Toleranz-Paradoxon, dann musst du hier nicht weiter den Scheiss von 1933 aufwärmen.
      Nichts aus der Geschichte gelernt aber andere belehren wollen. Verpiss dich!

    • Aurelius19. Juni 2022 at 23:14

      Deine unbewußte Übertragungen von Affekten und Impulsen auf dein Gegenüber, könnte als klassisches Exempel für eine „Projektion“ in ein Handbuch für Psychologie aufgenommen werden.

  5. Robert20. Juni 2022 at 09:21

    Ideologisch verblendete Belehrungen, bodenlose Beschimpfungen, persönliche Beleidigungen. Vielen Dank für die Blumen. Immer das gleiche Schema! Kann ja jeder selbst hier nachlesen. Und in einer Diskussion oder Bewertung der Dinge, macht ihr es euch ganz einfach – noch einfacher geht es schon gar nicht mehr: JEDER, DER NICHT genauso radikal GEGEN Nazis ist, so wie ihr es seid, IST für euch EINER! Und dann bemerkt ihr noch nicht mal, dass das ganze Ding so nicht funktionieren – logischer Weise – nicht richtig sein kann.
    Freiheit ist auch das Recht, anderen sagen zu dürfen, was sie nicht hören wollen und wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst!
    So, jetzt aber genug mit meinen „unbewußte Übertragungen von Affekten und Impulsen“, die sich in „widerlicher weltfremder und menschenverachtender Hetze“ äußert. Mit meiner „verdrehten“ „Opferrhetorik“ „von 1933“ muss mich jetzt als „Feind der Freiheit“ ganz schnell „verpissen“, denn „bei Nazis hört die Toleranz auf“. Ich bin raus hier.

    • Rumold20. Juni 2022 at 10:45

      „JEDER, DER NICHT genauso radikal GEGEN Nazis ist, so wie ihr es seid, IST für euch EINER!“…Da von dir kein einziges kritisches Wort zur AfD kommt, obwohl sie genau das tun, was du uns hier vorwirfst, muss man dich zwangsläufig für einen Nazi halten. Die Rolle des objektiven Mahners nimmt dir niemand ab. Der Eindruck, dass du versuchst eine Lanze für die AfD zu brechen überwiegt.
      Stelle dir einfach mal für 10 Sekunden vor, dass dein vorletzter Satz tatsächlich dich beschreibt…

    • Hobbes20. Juni 2022 at 11:43

      Du entlarvst dich selbst. Was du als „ideologisch verblendete Belehrungen“ bezeichnest, entstammt der zeitgenössischen, politikwissenschaftlichen Demokratietheorie.
      Siehe Popper, Arendt, Locke, Kant, etc.

    • mo20. Juni 2022 at 15:14

      „Ich bin raus hier.“ das ist schon mal ganz gut, noch besser du wuerdest auch nur fuer fuenf pfennig deine meinung kritisch hinterfragen, aber dazu fehlt dir vermutlich nicht nur die ironie sondern auch die intelligenz. wenn du uns hier also in zukunft in ruhe lässt, weint dir niemand hinterher.

    • Harry24. Juni 2022 at 23:03

      Lol, Robert. Einfach mal rumlügen und alle, die nicht so denken wie du als Feinde der Demokratie, oder besser noch der ganzen Menschheit bezeichnen. Merkste?

  6. Martin Däniken20. Juni 2022 at 12:21

    Und wieder einmal wurde bestätigt das Rechtsdrehende keinen Sinn für Ironie haben!
    Dabei gibt es einen historisch-wissenschaftlichen unlösbaren Zusammenhang nachweisbar für eine Kombination aus Intelligenz und Ironie…
    der Rechtsdrehenden voll und ganz fehlt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.