Skip to content

Headline-Wandel bei der Welt

News, auch wenn sie sich erstmal nur auf Gerüchte stützen, wollen heutzutage sofort verbreitet werden. Das weiß man auch bei Springers Welt. Warum also warten bis aus diesen Gerüchten echte Fakten werden, wenn man mit Panik verbreitenden Überschriften schon mal ordentlich Klicks abgreifen kann und die Meldung erstmal die Runde durchs Netz machen kann?

Die Richtigstellung liest drei Stunden später dann keine Sau mehr, weil das ja keine Panik verbreitende Überschrift ist. Und ein paar Tage später argumentieren die Besorgten dann, dass die Terroristen als Flüchtlinge einreisen würden. Hatte man so ja lesen können.

Ein bisschen mehr Verantwortung von Seiten der Journalisten wäre in diesen Fällen mehr als angebracht. Vielleicht auch einfach einmal durchatmen vorm Veröffentlichen, eine rauchen gehen, Tee trinken.

12243308_10153356727226347_3564568962311092831_n


(von Bildblog, via Christian)

8 Kommentare

  1. Fissler25. November 2015 um 14:52

    der zeitliche Ablauf haut so aber nicht hin. letztes und vorletztes tauschen.

  2. Matthias25. November 2015 um 15:31

    Mal abgesehen davon, was soll eine Registrierung überhaupt bringen?
    Ein Personalausweis verhindert ja auch keine Straftaten.

  3. Holladipolla25. November 2015 um 16:19

    Grundsätzlich total richtig. In dem speziellen Fall allerdings kam die letztlich falsche Info vom Minister persönlich. Der hatte es vom anderen Minister (sh. z.B. hier bit.ly/1N7P9ZR) . Die Details machen die Story eigentlich noch haarsträubender.

  4. clara25. November 2015 um 20:17

    so ist das, wenn man unbedingt als erster die neusten news ohne richtige recherche raushauen will. und „die welt“ schreibt doch sowieso nur käse und wird von leuten, die käse reden gelesen

  5. HERDIR26. November 2015 um 08:48

    Und genau deshalb kann ich mich dem „Vorwurf“ der „Lügenpresse“ nicht ganz verwehren … für jemand der nur einmal in die Medien reinschaut und mit den dortigen Informationen weiterlebt, ist es schon erschütternd wenn diese sich im Laufe des Tages ändern … M.E. tun sich hier die Medien im Allgemeinen keinen Gefallen hinsichtlich der Transparenz … verlorenes Vertrauen ist schwer wiederherzustellen …

  6. m26. November 2015 um 12:29

    „eine rauchen gehen“

    Wo geht das denn noch? Haben die grünen Nannies uns die nicht komplett aus der Hand geschlagen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.