Skip to content

Lego-Gummibärchen


(Direktlink, via Blogrebellen)

„Bärchen“ ist natürlich falsch, aber „Lego-Gummis“ könnte noch falscher verstanden werden. Wer also noch auf der Suche nach einer Bastelidee ist, um das Pfingstfest zu versüssen: bitte sehr, so wird’s gemacht. Und man kann die Dinger sowohl stecken als auch essen.

(Direktlink)

4 Kommentare

  1. loom21. Mai 2015 um 13:45

    Lego-Gummibärchen
    NEIN!?
    Doch.
    OH!

  2. Ja aber...21. Mai 2015 um 20:01

    Schafft das nicht etwas riskante Assoziationen bei Kindern?

  3. Martin Däniken22. Mai 2015 um 17:41

    NEE,bei mir erschien ein Hinweis auf“ Kinder in Gefahr“
    „Deutsche Vereinigung für eine Christliche Kultur“ (DVCK) e.V.“ Textbeispiel:
    -„Kinder kommen immer früher mit Pornographie, Erotik und Gewaltverherrlichung in Kontakt.“
    Solche Leute sorgen mit würdevoller Prügel für das Verschwinden solcher Assoziation,oder.

  4. Holly28. Juni 2015 um 12:47

    Lego-Gummibärchen?? Gibt es sowas? Wennja, wooo?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.