Marihuana TV-Warnung von 1988

Das Marihuana verdammt gefährlich und ja sowieso auf allen Ebenen böse ist, wusste die amerikanische US-Bildungsbehörde schon lange vor uns – hier ist das bis heute nicht angekommen. In den Staaten zeigte man Schülern Ende der 80er diesen Film, der die Lust auf Dope verderben sollte. Genutzt hat das nichts, die kiffen ja trotzdem ordentlich.

Was mir bei Anti-Drogen-Propagada – weil Prävention kann man das beim besten Willen ja nicht nennen – in den Kopf kommt, ist “Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht…”


(Direktlink, via SpOff)

Kommentare: 3

  1. monoxyd 21. April 2012 at 17:34  zitieren  antworten

    Ja, in der Tat. Nach diesem Clip braucht man keine Drogen mehr.

    FIND ME! oO

  2. senest 21. April 2012 at 20:51  zitieren  antworten

    @monoxyd Oh doch, ich brauche unbedingt das Zeug, das das Autorenteam dieses Spots genommen hat. Ist bestimmt irgend so eine Geheimdroge der CIA…

  3. [...] Musik und Ganja so (gut) zusammenpassen und was sich hierbei so alles in unserem Gehirn abspielt, klärt das [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *