Mix: Das Kraftfuttermischwerk – Sunday Joint (Eine Aneinanderreihung von Lieblingsliedern)

11256178_1603416269941473_457990989_n

Peter fragte mich schon vor Wochen, ob ich denn nicht mal Bock hätte, einen akustischen Sunday Joint für die Blogrebellen zu drehen. Hatte ich. Aber ich habe gerade gerade kaum Zeit für irgendwas. Ich sagte trotzdem „ja“. Weil ich zu manchen Sachen halt einfach nicht „nein“ sagen kann – und dazu schon gar nicht.

Ich hatte eine Idee: Eine Reise durch meine letzten 20 Jahre Downbeat-Erlebung. Und dann hatte ich auf dem Weg nach Köln und zurück ein paar Stunden Zeit im ICE. Ohne WLAN – und um das endlich mal aufzunehmen.

So haben wir hier jetzt eine kunterbunte Aneinanderreihung von Lieblingsliedern aus den letzten 20 Jahren. Lange nicht alle, aber einen wichtigen Teil derer. Nicht mehr – nicht weniger. Als Liebe zu der Musik, die ich halt so mag. Und einiges von heute. Mit Bass. Zündet euch ruhig einen Blunt an, denn genau dafür ist diese Selektion gemacht. Liebe.
Und Pop.

Peter schreibt:

“Aneinanderreihung von Lieblingsliedern”
Ronnys Sunday Joint ist weit mehr als eine “Aneinanderreihung von Lieblingsliedern”, wie er neulich tiefstabelte. Diese Mischung ist ein emotionsgeladener Flug durch die letzten zwanzig Jahre. Herrlich gefühlsgeschwängerte, wunderschöne Songs. Downbeat-Perlen, euphorisierende Club-Klassiker, knarzende Oldschool-Acid-Basslines mit feinster neunziger Jahre After-Hour und Chillout-Atmosphäre. Ein abwechslungsreicher Backflash mit Songs, die man erst jetzt wieder sehnlichst vermisst, nachdem man sie endlich wieder einmal vorgespielt bekommt.

Und ich hatte endlich mal wieder Astral Projections „Ambient Galaxy“ in einem Mix. Eine Synth-Line für die Ewigkeit. Isso!


(Direktlink)

Tracklist:
Stevie B-Zet – Klingende Tränen (1996)
Dub Tractor – 104 Dub (1997)
Desolate – Teariness Of Lemnia (2012)
Olive – You’re Not Alone (1997)
Zero7 – Destiny (2001)
Corolla – Butterfly (Demain Remix) (2015)
Poldoore – Nova Mar Bella (2014)
Axel Thesleff & KOSIKK – Only You (2015)
Enigma Dubz – Fountain Road (2015)
Astral Projection – Ambient Galaxy (1999)
International Observer – Flip Flop Cemetery (2002)
Galimatias, Alina Baraz – Make You Feel (2015)
Moods – Love Is Real (2015)
The Electric – Didn’t Cha Know Mix Edit (2014)
Tsching – Zeitlos (2001)
Air – La femme d’argent (1998)
Smashing Pumpkins – Mellon Collie and the Infinite Sadness (1995)

Tagged: , , ,






Kommentare: 7

  1. hudsonleipzig 7. Juni 2015 at 11:39  zitieren  antworten

    Danke für diesen wundebaren Mix. Und auch sonst so machste das ganze hier ganz wunderbar!

  2. Gilly 7. Juni 2015 at 11:52  zitieren  antworten

    So gut <3

  3. Steaky 7. Juni 2015 at 13:01  zitieren  antworten

    <3

  4. Steffen 7. Juni 2015 at 18:37  zitieren  antworten

    Du solltest öfter im ICE ohne WLAN sowas aufnehmen… Wir sollten eine Sammelaktion für Bahntickets ins Leben rufen – „Lieblingsliedermische Zug um Zug“ *ba dum tsssss* :-)

  5. Björn 8. Juni 2015 at 10:34  zitieren  antworten

    Da haben ja anscheinend Massive Attack auf ihrem Mezzanine-Album mal ganz schön von Dub Tractor abgekupfert….
    Oder haben Desolate von Massive Attack abgekupfert…?
    Oder fällt das noch unter Sampling und ich soll mich mal gehackt legen?

  6. Wolfgang 8. Juni 2015 at 12:05  zitieren  antworten

    Was ein wunderbarer Mix…. Mindestens die Hälfte davon gehört auch zu meinen Lieblingsliedern. Jezt noch NASA-Bildchen und Filmchen drunter, und das wäre eine neue ‚Legendenfolge‘ bei der Spacenight ;-)

  7. Martin 8. Juni 2015 at 20:23  zitieren  antworten

    Wie schön.
    Das Büro glüht und vibriert….

    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *