NSA- vs. ADAC-Affäre aus Sicht der Politik

Das stimmt nur bedingt. Im Rahmen der NSA-Affäre wurde schon aufgeklärt. Umfassend. Bis zum Abwinken, was hier wörtlich zu verstehen ist. Konsequenzen wurden auch gefordert. Allen voran mit ihren Forderungen: die SPD. Vor der Wahl. Nach der selbigen und dem damit verbundenen Einzug der SPD in die Regierungskoalition wurde es aus den sozialdemokratischen Reihen eher still, wenn es um das Thema NSA ging. Das für beendet erklären fehlt hingegen auf beiden Grafiken, Pofalla ist ja auch Geschichte. Aber im großen und ganzen passt die Grafik schon.

graphitti_Skandale
(von Graphitti Blog, via Floyd)

Tagged: ,






Kommentare: 17

  1. nappel2 22. Januar 2014 at 13:43  zitieren  antworten

    nix gegen den ADAC! der hat mir schon so oft geholfen

  2. floh 22. Januar 2014 at 16:35  zitieren  antworten

    sehr geil!

  3. Dubs 22. Januar 2014 at 18:26  zitieren  antworten

    Es gibt gar keinen ADAC
    Alles nur Verschwörungstheorien

  4. Phil 22. Januar 2014 at 23:52  zitieren  antworten

    Wenn Euch der ADAC so oft hilft, dann kauft euch vllt mal ein gescheites Auto…

  5. Ellen Hoelscher 22. Januar 2014 at 23:53  zitieren  antworten

    Wahrscheinlich ist der ADAC in Bielefeld….

  6. Jens 23. Januar 2014 at 07:41  zitieren  antworten

    nappel2,

    beim ADAC wartete ich schon Stunden bis jemand kam der dann feststellte das er nichts machen kann und ich abgeschleppt werden muss. wieder langes warten bis der Trailer kam. bin bei einem „Mitbewerber“. warte da nur 20 Minuten und da kommen sie gleich mit den richtigen Fahrzeugen, ob sie den brauchen oder nicht. und ich spare noch die Hälfte. Nie wieder ADAC

  7. An_dy_l 23. Januar 2014 at 09:56  zitieren  antworten

    Jens,
    …lesen es geht nicht um ADAC oder Mitbewerber sondern um Politiker und ihr verahlten

  8. An_dy_l 23. Januar 2014 at 09:58  zitieren  antworten

    Jens,
    Sorry verhalten

  9. suspects 23. Januar 2014 at 11:00  zitieren  antworten

    Pfff was fürn dummer Spruch, „Wie Politiker mit Skandalen umgehen“, der ist genau so hell erleuchtet wie Markus Lanz und Axel Springers B-Zeitung im Dschungelcamp!

    Beim ADAC geht es auch ein kleines bisschen um den Verlust von Macht im Bundestags-Verkehrsausschuss. Vor allem wie die MAUT für nicht deutsche Bürger zu beschließe (sog. Pkw-Maut für Ausländer) …

  10. Halfi 23. Januar 2014 at 16:17  zitieren  antworten

    Wenn ich das hier so lese, denke ich mir nur „armes Deutschland“. Kleine Hilfe … es geht nicht um den ADAC

  11. Nico 23. Januar 2014 at 18:18  zitieren  antworten

    Dabei geht es nicht darum, wie unmöglich die aktion beim ADAC geht, sondern ie bescheuert die meisten Menschen sind, besonders der Politik. Dabei geht es darum, daß es den Leuten wichtiger ist die der ADAC arbeitet als wie die NSA unsere Privatsphäre respektiert. Demnach ist es den Leuten egal ob ihr Privatsphäre tangiert oder abgeschafft wird, solange der ADAC alles richtig macht.

  12. Alfred 23. Januar 2014 at 21:46  zitieren  antworten

    Ellen Hoelscher,

    Bielefeld!!! Sehr geil! Danke für den Lacher!

  13. topper harley 23. Januar 2014 at 22:00  zitieren  antworten

    E.T. hat die NSA gegründet und ist jetzt Hausmeister bei Obama.

  14. Sascha 24. Januar 2014 at 09:50  zitieren  antworten

    Nichts gegen die Gelben Engel – die sind hervorragend. Der Vorstand sollte gehen. Komplett.

  15. Mr. Kauz 24. Januar 2014 at 10:41  zitieren  antworten

    nappel2,

    du null checker :D

  16. […] NSA- vs. ADAC-Affäre aus Sicht der Politik | Das Kraftfuttermischwerk. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *