Drum’n’Bass meets Jazz: soulTecs Mix für Kmag

Ich lass das mal unkommentiert und stelle einzig die Frage in den Raum: “Wie geil bitte ist das denn?!”

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload)

Tracklist:
soulTec Feat. Dennean – Jazz Cafe – Unsigned
Drifta & Static – Born To Make It – ?
PennyGiles – Au Revoir BlackBird – ?
Aquasion – Loyal Does It (soulTec RMX) – Waiting For Inspiration LP
soulTec – You Got Me Sugar – Waiting For Inspiration LP
soulTec & mSdoS – Believe In Me – Forthcoming LDNB Music
soulTec – Waiting For Inspiration – Waiting For Inspiration LP
Velocity – Walk On By – Forthcoming Human Elements
soulTec – The Gun Slinger – Waiting For Inspiration LP
Velocity – Scream to The darkness – Forthcoming Human Elements
PenyGiles – Oedipus Violins – ?
Roni Size – Brown Paper Bag (Photec Remix) – Talkin’ Loud
Furney – Doobo Delaniv – ?
soulTec – Blues Lick (Jungle VIP) – Waiting For Inspiration LP
TEED – Garden (Calibre Remix)

Zwei Mixe, einzig aus Boards of Canada

Boards of Canada, die Lieblinge meiner musikalischen Sozialisation in zwei Mixen, aufgenommen 1996. Leider nur im Stream, aber Ihr wisst ja, wie das trotzdem zu laden ist.


(Direktlink: Boards of Canada – A Few Old Tunes, via Deepgoa)

Tracklist:
1.01 [0:00:00] “Spectrum” (2:19)
1.02 [0:02:19] “Light, Clear, Hair” (0:41)
1.03 [0:03:00] “P.C.” (0:48)
1.04 [0:03:48] “Trapped” (3:52)
1.05 [0:07:40] “Rodox Video” (1:19)
1.06 [0:08:59] “Happy Cycling” (1:49)
1.07 [0:10:48] “House Of Adin’adab” (1:55)
1.08 [0:12:43] “Finity” (5:00)
1.09 [0:17:43] “Forest Moon” (6:35)
1.10 [0:24:18] “Skimming Stones” (2:12)
1.11 [0:26:30] “Carcan” (1:50)
1.12 [0:28:20] “Devil” (0:14)
1.13 [0:28:34] “Mansel” (5:36)
1.14 [0:34:10] “She Is P” (1:42)
1.15 [0:35:52] “Davie Addison” (1:15)

2.01 [0:37:09] “Sac” (1:23)
2.02 [0:38:32] “Blockbusters” (0:40)
2.03 [0:39:12] “I Will Get It Tattooed” (1:37)
2.04 [0:40:49] “The Way You Show” (2:56)
2.05 [0:43:45] “I Love U” (1:41)
2.06 [0:45:26] “King Of Carnival” (4:18)
2.07 [0:49:44] “M9″ (3:32)
2.08 [0:53:16] “Original Nlogax” (1:11)
2.09 [0:54:27] “Sequoia” (4:49
2.10 [0:59:16] “Boqurant” (1:43)
2.11 [1:00:59] “5.9.78” (4:14)
2.12 [1:05:13] “Wendy Miller” (0:32)
2.13 [1:05:45] “Paul Russell’s Piece” (0:53)
2.14 [1:06:38] “Up The March Bank” (3:24)
2.15 [1:10:02] “Nova Scotia Robots” (1:47)

(Direktlink: Boards of Canada – Old Tunes Vol. 2)

Tracklist:
1.01 [0:00:00] “We’ve Started Up” (5:39)
1.02 [0:05:39] “Jimbo Rehearsing” (0:35)
1.03 [0:06:14] “Staircase Whip” (2:14)
1.04 [0:08:28] “Statue Of Liberty” (1:52)
1.05 [0:10:20] “Dave (I’m A Real Traditionalist)” (1:50)
1.06 [0:12:10] “Peace-Tony-Devil” (0:18)
1.07 [0:12:28] “To The Wind” (2:30)
1.08 [0:14:58] “Iraq Says” (0:38)
1.09 [0:15:36] “Nine-Rubber Wisdom” (1:20)
1.10 [0:16:56] “On A Rolling Sea” (1:34)
1.11 [0:18:30] “Iced Cooly Beatnik” (0:36)
1.12 [0:19:06] “David Came To Mahana’im” (4:39)
1.13 [0:23:45] “Sir Prancelot Brainfire” (2:51)
1.14 [0:26:36] “North Sea Arbeit” (1:12)
1.15 [0:27:48] “Mushyz” (0:35)
1.16 [0:28:23] “Heysanna Hosanna” (0:59)
1.17 [0:29:22] “Fly In The Pool” (0:51)
1.18 [0:30:13] “Mukhinabaht” (5:05)
1.19 [0:35:18] “It’s A Whole ‘Nother Year” (2:00)

2.01 [0:37:18] “Kiteracer 2″ (2:29)
2.02 [0:39:47] “BMX Track” (5:05)
2.03 [0:44:53] “Hiscores” (3:38)
2.04 [0:48:31] “Geometric Piss” (0:51)
2.05 [0:49:12] “Zander Two” (3:59)
2.06 [0:53:11] “Magic Teens” (3:00)
2.07 [0:56:11] “Apparatus” (0:33)
2.08 [0:56:44] “Music For Pylons” (1:12)
2.09 [0:57:56] “Alpha Rainbow” (1:12)
2.10 [0:58:08] “Northern Plastics” (1:55)
2.11 [1:00:03] “Buckie High” (5:16)
2.12 [1:05:19] “I Love My New Shears” (3:11)
2.13 [1:08:30] “Solarium” (0:22)
2.14 [1:08:55] “Breaking Nehushtan” (2:41)
2.15 [1:11:36] “Orange Hexagon Sun” (2:22)
2.16 [1:13:58] “Lick” (2:39)
2.17 [1:16:37] “Powerline Misfortune” (1:15)

Wenn ich nicht hier bin…


(via 1000 Notes)

Jimmy Wales nervt, gif’d


(via The Daily What)

Manchmal denke ich an die Männer aus der Patenbrigade und frage mich, was sie heute wohl so machen, ob sie noch leben auch. Wie es ihnen ergangen ist. Über die Jahre sah ich hin und wieder einen von den einst so stolzen, fleißigen und strebsamen Männern. Die meisten sahen nicht so gut aus, versoffen, vom Leben gefickt. Ihr Werk gab es da schon lange nicht mehr, ihre doch spezifische Arbeit brauchte keine Sau mehr. Die meisten grüßte ich dann nicht mal, weil sie mich eh nicht mehr erkennen würden, habe ich mir für mein Gewissen eingeredet. Dabei hätte ich sie eigentlich fragen wollen, was so passiert ist, wie das Leben heute so ist, was die Kinder machen. Ob sie heute das haben, was sie damals haben wollten? Ich habe es nicht getan.

Jetzt habe ich lange keinen mehr gesehen und weiß, dass ich hätte fragen sollen, als ich die Chance dazu noch hatte, denn womöglich kommt diese nie wieder.

Thanks for Tainting


(via this isn’t happiness)

Die Geschichte des Dubsteps, kartiert

Jarek Jaz hat sich Gedanken darüber gemacht, wie er anhand der Sendung „History of Dubstep” von Benji B auf BBC1, den Tageszeitungen „The Independent”, „The Guardian”, Discogs und seinem Allgemeinwissen eine Infografik erstellen kann, die die Geschichte des Dubsteps auch grafisch gut darstellen zu vermag. Das ist ihm hiermit ziemlich gut gelungen, wie ich finde.


(klick für in groß, via r0byn)

Oktopus auf Landgang

Ich habe keine Ahnung, wie gewöhnlich es für einen Kraken ist, einfach mal außerhalb des Wassers durch die Gegend zu latschen, aber der Kollege hier tut es. Die Besucher dieses US-amerikanischen Aquariums jedenfalls halten diesen Vorgang nur für eins: eine handfeste Sensation, an der sie teilhaben dürfen.


(Direktlink, via BoingBoing)

Freakshows – Menschen als Zirkussensationen

Einestages hat einen sehr lesenswerten Artikel über die Unmenschlichkeit, mit der man es einst schaffte, Menschen mit Fehlbildungen wie Tiere im Zirkus auszustellen.

Die “erstaunlichsten Ungeheuer aller Zeiten” versprachen skrupellose Schausteller Anfang des 20. Jahrhunderts ihrem Publikum – und stellten Menschen mit Fehlbildungen aus wie exotische Tiere. Die Sensationsgier kannte keine Grenzen, manche der sogenannten Freaks wurden noch nach ihrem Tod ausgebeutet.

Die Berliner Unfreundlichkeit, von der man allenthalben hört: “Öko Fotzen”


(Notes of Berlin)

Wie man mit einem Faden aus einer Bierflasche einen Becher macht

Hier die Lösung aller regelmäßig anfallender Festivalprobleme. Nicht genug Gläser dabei, Becher schon gar nicht, was den Zahnputzbecher einschließt und überhaupt zu wenig Gefäße, in die man Getränke füllen könnte. Alles, was man immer im Überfluss dabei haben sollte sind Flaschen – auch die aus Glas. Hier gezeigt am Beispiel einer Bierflasche, geht aber ganz sicher auch mit einer, die mal Vodka beherbergte.


(Direktlink, via Doobybrain)

Atmospheric Drum’n’Bass Mixe von Sorted

Drum’n’Bass, wie ich ihn liebe. Atmosphärisch, mit jeder Menge Soul, etwas Jazz und immer einer handvoll Flächen unter dem Dampfer. Der Soundcloud Account von Sorted ist voll mit derlei Mixen, hier der aktuellste mit excellenter Tracklist.



(Direktlink, Direktdownload, via Deepgoa)

Tracklist:
1. Silent Dust – 1959 (Calibre Remix)
2. D Bridge – Since We’ve Been Apart
3. Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Garden (Calibre Remix)
4. Blu Mart Ten ft. Kirsty Hawkshaw – Whisper
5. Robert Manos – Madness
6. Anthony Moriah, Rockwell, Alix Perez, SpectraSoul – Montpellier
7. Random Movement, Ben Soundscape – Many Things
8. Bcee ft. Shaz Sparks – Looking Glass
9. Marcus Intalex – Virgo
10. Calibre ft. DRS – Closing Doors
11. SpectraSoul – The Gift
12. Lenzman – Diamonds
13. dRamatic, dbAudio – Subtle Shaking
14. Random Movement – Heard It In My Head
15. Utah Jazz – Monday Blues
16. dRamatic, dbAudio – So Strong
17. S.P.Y. – Hotspot
18. Chase and Status ft Delilah – Time (Enei Remix)

Luftballons statt Raketen


(Direktlink, via The Daily What)

Deutschland aus Berliner Sicht


(via Georg Jähnig)

Mit allen anderen Frauen


(klick für in groß)