Wenn ein Doppeldeckerbus zum Mini-Hotel wird

Adam Collier-Woods kaufte sich Anfang letzten Jahres auf eBay einen 1982er Metro-Bus. So ein Doppeldecker, wie er so ähnlich auch hier durch die Großstädte rollt. Kosten: 4.500 £ (ca. 5.400 EUR), ein Schnäppchen, wie er fand also kaufte er die Karre, aus der er etwas Wohnliches machen wollte. Das tat der Zimmermann dann auch und baute innerhalb von sechs Monaten drei Schlafzimmer ins Obergeschoß, zwei Full-Size Doppelzimmer und ein Zimmer mit Etagenbetten. Dazu gibt es unten eine Küche, ein Bad mit Nasszelle und eine kleine aber muschelige Chill-Area. Kosten für den Umbau: ca. 12.000 EUR. Beheizt wird das außergewöhnliche Domizil durch einen Holzofen. Darin können getrost sechs Menschen ein paar Tage Urlaub machen.


(Video des Umbaus, Direktlink)

Fahren kann man als Besucher dammit allerdings nicht mehr, der große grüne Bus steht fest in Brighton in der Grafschaft East Sussex, ziemlich direkt am Ärmelkanal also. Die Übernachtungen in dem Bus sind nicht ganz billig, aber bei 340,00 £ für zwei Erwachsene und ein Kind für zwei Nächte kann man sich durchaus in weit weniger attraktive Hotelzimmer einbuchen. Und das will ja keiner.

Vermietet wird die Kiste ab April 2014 und nun zu dem eigentlichen Schmankerl, den Bildern des Busses. Hier noch die Website und die obligatorische Facebookadresse.

big-green-bus-1

big-green-bus-2

big-green-bus-3

big-green-bus-4

big-green-bus-4

big-green-bus-7

big-green-bus-6

big-green-bus-5
(via 1000 Notes)

Jack Fell Down – Exclusive Nightflight Guest Mix – 14.01.14

Viel ist über Jack Fell Down, die beiden Jungs aus London nicht bekannt. Durchsucht man das Netz nach Informationen über die Beiden, findet man nicht wirklich viele. Mich persönlich stört das ja überhaupt gar nicht, denn das Einzige, was ich finden möchte, wenn ich nach ihnen suche, ist Musik… und die finde man!… und jetzt mit diesem Mix sogar wieder ein Stück mehr dieser wirklich tollen Definition von House.

Letzte Nacht noch exklusiv in meinem Nightflight auf Fritz, heute hier beim KFMW.

Enjoy!

Bis nächste Woche,
Tobi


Direktlink

Tracklist:

01. Squarehead – Parrish – Shabby Doll Records
02. Jacob B – Straight To Hell – Midnight Love Club Records
03. Groove Armada – Pork Soda – Moda Black
04. Huxley & Sam Russo – Don’t Understand – Leftroom Records
05. Squarehead – Bats (Jack Fell Down Remix) – Shabby Doll Records
06. Squarehead – WRK – Shabby Doll Records
07. Hector – Haunted – Tsuba Records
08. Francis Inferno Orchestra – Hezbollah – ???
09. Paul Woolford – Cannat Without You – Phonica Records
10. The White Lamp – Ride With You (Mike Dehnert Remix) – Hotflush
11. JC Williams – In Your Arms (Jack Fell Down Remix) – Extended Play
12. Lakosa & Rick Grant – Deep Memories – ???

Hier findet Ihr…

… die komplette Playlist der Sendung.
alle bisherigen Mixe noch ein mal zu nachhören.
… und hier nochmal die komplette Sendung im Loopstream zum nachhören.

100 + 100 = 200

1506999_10201193584825154_543805469_n-1
(Beelitz Heilstätten)

London in 1927 & 2013

Simon Smith hat sich über 80 Jahre altes Filmmaterial der britischen Hauptstadt genommen und sich im letzten Jahr mit seiner Kamera jeweils dort positioniert, wurde damals die Aufnahmen entstanden sind. Dann hat jeweils die beiden Sequenzen nebeneinander gelegt, so das man ganz wunderbar sehen kann, was sich zumindest baulich in den letzten 8 Jahrzehnten in London verändert hat.

Könnte man eigentlich mal für viel mehr Städte machen. Sehr sehr schön.

During the 1920s, cinematographer Claude Friese-Greene travelled across the UK with his new colour film camera. His trip ended in London, with some of his most stunning images, and these were recently revived and restored by the BFI, and shared across social media and video websites.
Since February I have attempted to capture every one of his shots, standing in his footsteps, and using modern equivalents of his camera and lenses. This has been a personal study, that has revealed how little London has changed.

(Direktlink, via Devour)

Körperwecker

Nicht wirklich zärtlich, diese Art sich wecken zu lassen, aber mit Sicherheit verdammt effektiv. Da springt der morgendliche Biorhythmus garantiert förmlich aus der Kiste. Das wäre genau mein Wecker.


(Direktlink, via Mogreens)

8-Bit Mundharmonika im NES-Cartridge

Ich stehe ja nicht so sehr auf diesen 8-Bit Sound. Womöglich liegt das daran, dass ich davon in den Jahren vorm C64 und vor den alten Konsolen viel zu viel gehört habe. Wenn aber, wie der Japaner Basami Sentaku, einer eine 8-Bit Mundharmonika in einen NES-Cartridge baut und darauf auch noch spielen kann, dann höre ich da doch sehr gerne mal ganz genau hin.


(Direktlink, via Maik)

Lüften in Sibirien oder wie man Nebel in der Wohnung macht

Hier ist Winter, wir haben 10°C, die ersten Bäumchen tragen Knospen. Von mir aus kann dann jetzt auch Sommer kommen. Für das, was hier einst der Winter war bleiben uns ja immerhin Videos wie dieses hier. In Sibirien nämlich ist alles wie immer. Die haben Winter und unter -40°C. Und was passiert eigentlich, wenn man bei der Kälte draußen einfach mal das Fenster einer außerordentlich gut durchgeheizten Stube öffnet? Das hier, wenn man dem Video Glauben schenken kann. Ich würde das glatt selber mal probieren, aber dafür fehlen aktuell -40°C. Vielleicht ein anderes Mal.


(Direktlink, via Say OMG)

Wählen dürfen

Einer der Gründe, weshalb ich davon überzeugt bin, dass Volksentscheide nur bedingt probate Mittel sein können, um Demokratie zu gestalten.

picdump330_036
(Nach einem Tweet von @JuTimes, via Marc)

Mira @ Kater Closing und weitere Sets der Kater Holzig Closing Party

kater-holzig-miämi-sets1

Der Bar 25 Nachfolger „Kater Holzig“ hat zum Jahreswechsel nicht nur zur „längsten Silvesterparty aller Zeiten“ geladen, sondern auch ein tagelanges Closing zelebriert. Einige der dort gespielten Sets sind auf Soundcloud gelandet. Vorneweg das mir davon liebste und deshalb auch gesondert, eingespielt von keiner geringeren als der allen uns liebsten Mira.

Die weiteren Sets dann unten im Player.


(Direktlink, via Zweibeiniger)


(Direktlink, via Elektroaktivisten)

Die Geschichte der/des Bar 25/Katers ist damit allerdings noch nicht zu Ende geschrieben. Im Sommer geht es wohl zurück auf das alte Gelände in der Holzmarktstraße, wo unter dem Namen „Holzmarkt“ ein öffentlicher Park mit Künstler- und Gewerbedorf, Klub, Hotel, 100 Wohnungen und 24-Stunden-Kita entstehen soll.

Mit einem BMX Rad über Brückenträger

Mein erster Gedanke: „Hoffentlich fällt der da nicht runter!“


(Direktlink, via reddit)

Ein Schneemann mit Smartphone

Wir hier haben nicht mal Schnee, aber dort, wo die Männer aus Schnee geformt werden, haben diese in diesem Jahr auch ein Smartphone. Auch Schneemänner gehen mit der Zeit.

Bildschirmfoto 2014-01-13 um 09.27.38
(Foto: Brock Davis, via this isn’t happiness)

Montag

aG9nbb0_460sa

Dopebeats: DJ e.a.s.e. von Nightmares on Wax zum Jahreswechsel in Mexiko

Perfekter Soundtrack um das Wochenende abzuschließen. „A freestyle set i played for fun on a sunny New years Eve afternoon at Mamitas beach club playa del Carmen Mexico . Enjoy, I did ! Love E.A.S.E.


(Direktlink, via Kukidenta)

Wind

Ein mehrfach ganz zu Recht ausgezeichneter animierter Kurzfilm von Robert Löbel. Ein wenig skurril, hängt man in diesem Land doch die Kinder wie Drachen in den Wind, duscht und trinkt horizontal. Man arrangiert sich eben mit den gegebenen Umständen. Und irgendwann, bei Schichtwechsel, ist dann auch alles ganz kurz ganz „normal“.

WIND zeigt den Alltag der Bewohner in einem sehr windigen Land. Scheinbar schutzlos dem Wetter ausgesetzt schaffen sie es dennoch, ihren Alltag einfallsreich zu meistern.

(Direktlink, via Like Cool)

Schwarz oder weiß?

Desto länger man drauf guckt, desto geiler wirkt das.

mJ7cXhA
(via r0byn)