Moderat mit „Gita“ für UNICEF gegen häusliche Gewalt

Moderat hat mit „Gita“, einer Nummer vom aktuellen Album „II“, bei der Unicef einen Song abgegeben, die dort genutzt wurde, um eine Initiative gegen häusliche Gewalt zu unterstützen. Gute Sache, das.

This video follows the evocative single ‚Gita‘ from Moderat’s latest album, ‚II‘. A coordinated project between UNICEF and Monkeytown/ Mute, the video puts the spotlight on the ground breaking #ENDviolence against children initiative, a global movement to raise awareness and spark local action to combat violence against children by making ‚the invisible, visible.‘ The video, directed by Juan Carlos Maneglia and Tana Schembori, focuses on breaking the cycle of abuse, telling a story of domestic violence through the eyes of a child experiencing it in his own home.


(Direktlink, via René)

NDR extra 3 über die deutsche Asyl- und Flüchtlingspolitik

Eigentlich sind die Leute von etxra3 ja immer für einen etwaigen Lacher da, das hier allerdings ist gar nicht so lustig – im Gegenteil.


(Direktlink, via Katharina König)

Mit einer Schreibmaschine in die Vorlesung


(Direktlink, via reddit)

So, gute Laune ist jetzt aus

tumblr_muq1o6cggd1rk9m8uo1_1280
(via Pantoffelpunk)

Derweil in Hamburg

Bildschirmfoto 2013-10-15 um 21.53.54
(Foto: @Kinolux)

Am Sonntag stellten einige Aktivistinnen dem Hamburger Senat ein Ultimatum. Darin wurde gefordert, die Repressionen und gezielte polizeiliche Verfolgung von Flüchtlingen bis heute, Dienstag, 20:00 Uhr, einzustellen. Das ficht die Hamburger Behörden nicht an und so wurde heute ein Schutzraum der Refugees geräumt, die gezielten Kontrollen gingen weiter. Aus dem Umfeld der Flüchtlinge heißt es, man fürchte dies diene der Vorbereitung einer Abschiebung.

Die Polizei ist auf der Reeperbahn unterwegs, kontrolliert und hat heute morgen 4 weitere Refugees festgenommen! In St. Georg fand nach Informationen auf Leerstand zu Wohnraum um 8 Uhr eine Razzia in einem Schutzraum von Refugees statt, er wurde kontrolliert und geräumt. Die Flüchtlinge kommen nicht mehr an ihre Sachen kommen die noch darin sind. Drei Personen wurden festgenommen.
Eine Hundertschaft war über mittag am Hauptbahnhof im Einsatz. Der Senat ist völlig verrannt in seine repressive Linie.

Heute Abend versammelten sich hunderte Menschen für eine Demonstration, die um 20 Uhr von der Roten Flora starten sollte. Wie es um 18:25 Uhr in Hamburg zuging zeigt dieses Video. Man kann davon ausgehen, das dieses Aufgebot nicht ob eines Zweitliga-Spiels durch die Stadt fährt. Mit von der Partie Wasserwerfer und Räumpanzer.


(Direktlink)

Augenzeugen berichten von 600 bis 2000 Demonstrierenden. Gleich nach Beginn der Demo, wurde laut Augenzeugeberichten auf Twitter von Seiten der Polizei gekesselt, Reizgas eingesetzt und Reiterstaffeln in die Menge gejagt, Journalisten werden bedrängt. Zwischenzeitlich hat sich die Situation immer wieder entspannt, wenn man in dem Zuge davon sprechen kann. Von ersten Verletzten ist die Rede.

Das Blog Mittendrin HH hat einen reichlich gefütterten LiveTicker am Start. Die Seite allerdings ist offenbar gerade überlastet. Ich schaue deshalb hin und wieder in der TwitterStream #lampedusaHH. Das Freie Radio SKR ist vor Ort und berichtet live. Das NDR spricht von 1000 Beamten, die im Einsatz gegen jene sind, die sich für menschenwürdige Verhältnisse von Flüchtlingen einsetzen. Das ganze geschieht unter einem SPD-Senat, aber das nur am Rande.

Ein Film über den 93 Jahre alten Einsiedler Jack

Jack Englisch ist 93 Jahre alt und wohnt ziemlich isoliert in einer Hütte in der kalifornischen Ventana Wilderness. Er kaufte dort vor Jahren ein Gehöft, auf dem er mit allem, was die holzige Natur so herzugeben bereit war eine Hütte baute. Als seine Frau 2001 starb, entschloss er sich dazu, die Gesellschaft weitestgehend hinter sich zu lassen und fortan in jener Hütte zu leben. Es ist nicht so, dass er Menschen nicht mögen würde, sagt er, er mag nur keine Schwärme von denen. Ich versteh‘ das.

(Direktlink, via Cabin Porn)

Autechre 1991 live in einer Disko

Die damals noch reichlich Unbekannten und dann späteren IDM-Ikonen von Autechre nebst ein paar in einer Großraumdiskothek aufgestellten Synthies im englischen Rochdale im Juni 1991. Die Pfeifen trillern, der Laden kocht.


(Direktlink, via Rave Strikes Back)

Ben Klock über Ben Klock

Die Leute von EB haben irgendwie das Format entwickelt, für dieses sie immer mit Musikern im Auto herumfahren, wobei die Musiker eben über sich sprechen. Letztens hatte ich hier schon Robag Wruhme, jetzt hat man sich auf dem Beifahrersitz von Berghain-Resident Ben Klock durch Berlin fahren lassen.


(Direktlink)

Sampleverwertung ala Burial

Wer die Platten vom Meister der Dunkelheit kennt, wird desöfteren festgestellt haben, dass der Mann gerne mal Samples mehrfach in verschiedenen Tracks verwertet. Meistens dann allerdings eher latent und mitunter sehr dezidiert. YouTuber A-leph hat die Nummern von Burial mal ganz genau unter die Ohrlupe genommen und Gemeinsamkeiten in Form wiederkehrender Samples analysiert.

Immer wieder alte Samples neu verbauen – zumindest das habe ich mit Burial gemeinsam. Hihi.


(Direktlink, via r0byn)

Deymare – Exclusive Nightflight Mix – 15.10.13

Dass richtig gute House Musik auch aus Finnland kommen kann, beweist seit Jahren der brilliante Musiker, Produzent und DJ namens Deymare. Ich weiß gar nicht gar nicht genau wie man seinen Namen richtig ausspricht, was hier ja jetzt auch eigentlich gar keine Rolle spielt, denn ich schreib’s ja nur… in meinem Nightflight auf Fritz in der letzten Nacht, musste ich ihn allerdings aussprechen… wenn Ihr wissen wollt wie, dann könnt Ihr das noch eine Woche lang im Loopstream nachhören.
Viel wichtiger ist aber eigentlich WARUM ich ihn aussprechen musste… und zwar, weil… die Headline dieses Blogbeitrags weist ja schon regelrecht mit dem Vorschlaghammer darauf hin… weil ich das große Vergnügen hatte, diese Woche einen exklusiven Mix von ihm im Nightflight spielen zu können, bzw. zu dürfen.

Im Jahr 2010 kam seine EP „Talkin About Your Love“ auf Boe Recordings in London, über die ich das erste Mal auf Deymare aufmerksam wurde… und als der Ben mir die Promo zukommen ließ, hat mich der Stuff schon irgendwie ziemlich schnell gecatcht. Es war eine gute Mischung aus deepem Oldschool House, schönen Percussions, Vocal-Sample-Cuts und Piano, mit genau der richtigen Note Jazz… ein wirklich guter Sound. Was mir aber am Besten gefallen hat, war die Tatsache, dass der Soud im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Tracks nicht so glatt gebügelt klang… er klang ein wenig wie „geradeaufgestanden,ungewaschenundZähneauchnochnichtgeputzt,
genüsslicheinenKaffeeschlürfendmitKippeimMundwinkel“… Yess…

Ihr dürft das jetzt aber gern selbst beurteilen.

Wir lesen, hörn, sehn, schreiben uns dann in der nächsten Woche wieder…
bis dahin…

Deymare in the mix!!

Peace!
Tobi


Direktlink

Tracklist:

01. Dresvn – Little Feaver – Sued
02. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B3 – ???
03. Sean Sanders – Nerves – Hot Mix
04. Prins Thomas – Bobletekno (Sotofett’s 411-Disco-Mix) – Full Pupp
05. Sean Sanders – Rolling On – Hot Mix
06. Third Side – Goddess Of The Night – Restoration
07. Specter & Chicago Deep – Sonar Pulse – Perpetual Rhythm
08. Boo Williams – Crying Black Man – Noble Square
09. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B2 – ???
10. Nasty Boy – Walk Alone – Batti Batti
11. Vin Sol & Matrixxman – Fabric Softener – Soo Wavey
12. Underground Uncensored v1 & v2 – Untitled B1 – ???
13. Obsolete Music Technology – Incite – Eargasmic
14. Rio Padice – Nightfall – Early Sounds
15. Dresvn – Corbaci Bay – Sued
16. HVL – World’s Jam – Housewax

Hier findet Ihr…

… die komplette Playlist der Sendung.
alle bisherigen Mixe noch ein mal zu nachhören.
… und hier nochmal die komplette Sendung im Loopstream zum nachhören.

Flyboarding im Sonnenuntergang

Ich würde ja viel lieber irgendwas mit „Hoverboard und Wasser“ schreiben wollen, aber diese Dinger tragen wohl schon den Namen „Flyboards“. Tja, kann man nichts machen. Hier sind die Teile etwas besser bei der Arbeit zu sehen. Dann sehen sie auch nicht wirklich nach einem Hoverboard aus, nach jeder Menge Spaß allerdings trotzdem.


(Direktlink, via reddit)

Ein bisschn dick ist nicht so slim

1378640_733353326690870_670540637_n
(von Mein lieber Prost, via Christian)

Felix Baumgartners Sprung als komplette POV-Aufnahme

Was waren alle aufgeregt und freudig erregt als Baumgartner vor genau einem Jahr aus 39.000 Metern Höhe ins Nichts hüpfte. Heute, genau ein Jahr später, stellt der Brausehersteller die komplette POV-Aufnahme Baumgartners ins Netz. Zum noch mal Nachfühlen quasi.


(Direktlink)

Video und Download: Submerse – Melonkoly

Kaum ein anderer ging mir in diesem Jahr musikalisch so tief rein wie Submerse. Vor ein paar Tagen erschient auf Project: Mooncircleseine 8-Track EP „Melonkoly“ und bringt ganz großartige Remixe. Mit seitdem rotiert die EP auf meinem Player und begleitet mich durch den Herbst, den ich so ganz und gar nicht mag.

Heute erschien das offizielle Video zum Namensgeber der EP und XL8R hatte die Nummer vor längerem schon als Download.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Direktdownload)


(Direktlink)

Tebartz-van-Elst, YOLO-Bischof

Da nähert sich einmal ein Bischof einer jugendlichen Lebensphilosophie an, ist das auch wieder nicht richtig.


(via reddit)