*** Spike Jonze

[Update:] Hier gab es einen ziemlich kuhlen Kurzfilm von Spike Jonze zu sehen. Kurz nach dem ich den eingebettet habe, wurde vom Uploader eingestellt, dass der Film nur von Leuten eingebettet werden darf, die dazu die ausdrücklich die Genehmigung haben.

Und spätestens dann können die mich mit sowas mal gepflegt am Arsch lecken. Dann klickt von hier eben keiner auf das Video.

Spike Jonze, bekannt durch Videoclips für u.a. die Beastie Boys und Björk, jeder Menge Skateboardvideos und außerdem Regisseur von “Being John Malkovich”, lässt für diesen klasse animierten Kurzfilm in einer Buchhandlung Gestalten aus den den Büchern aufleben.

Douglas Greed – Pain (feat.Mooryc)

Und wenn ich schon dabei bin, hier eine der für mich schönsten Nummern des Douglas Greed Albums “KRL”. Hübsches Video auch.


(Direktlink)

Verlosung: 3 CDs und ein Vinyl von Douglas Greeds Album “KRL” auf Freude am Tanzen


Die Jungs von Freude am Tanzen waren so freundlich und haben mir 3 CDs und eine Vinyl-Variante des soeben dort erschienenen Albums “KRL” von Douglas Greed zur Verfügung gestellt.

Wer hier schon eine Weile bei ist, weiß, dass ich derartiges nur dann tue, wenn mir der Sound außerordentlich gut gefällt. Also habe ich mir dieses Album jetzt schon mehrfach durch die Ohren geschoben. Überrascht hat mich der Sound, den ich so auf FAT nicht unbedingt erwartet hätte – aber das ist ja heute zum Glück woanders auch nicht anders.

Ein tolles Album, bei dem genau die Tracks am besten funktionieren, die offenbar nicht für den Dancefloor gemacht worden sind und davon sind so einige bei. Musik auch für zu Hause, wie sie im Jahre 2011 klingen sollte und einen dennoch zum Tanzen zu motivieren vermag.

Wer eine der CDs oder die Platte haben möchte, hat die Möglichkeit, das hier bis zum 02.11.2011, 14:00 Uhr, in den Kommentaren kund zu tun und sie somit zu gewinnen. Bitte mit Angabe ob es eine der CDs oder die Schallplatte sein soll. Sollten sich mehr als vier Teilnehmer finden, entscheidet der Zufall in Form von Random.org darüber, wem die Alben zugehen. Bitte nur unter Angabe einer gültigen Email-Adresse, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, viel Glück!

Grobmotoriker repariert sein Powerbook

Große Hände brauchen großes Werkzeug. Klar. Danny Grozdich hat offenbar sehr große Hände und er hat ein Powerbook, was ihn im Stich gelassen hat. Dieses gilt es jetzt zu reparieren. Dieses “Basic Computer Tutorial” zeigt eindrucksvoll wie man ohne weiteres den RAM wechselt und die Tastatur und das Display säubert.

Ich habe das eben meinem MBP gezeigt. Jetzt ist es ganz still geworden.


(Direktlink, via SpOff)

Manche Leute


(via 1000 Notes)

Adrian Bahil – Disco-Nected

Sehr schön gemachtes Stop-Motion Video im Vintage Stil. Mit jeder Menge Lego-Männchen, die tanzen, saufen und auch vögeln. Außerdem einem Kassettenrekorder, einem Plattenspieler und einer Bassstation.

Der Sound hat mir zu viel House, wieder ist trotzdem sehr gelungen.


(Direktlink)

Zombie Game Boy

Jeder Mensch braucht ein Hobby. Donald Kennedy bastelt für dieses eben auch Zombie Game Boys. Warum auch nicht?


(via TDW Geeks)

Just my daily two cents

“The Precogs are never wrong. But occasionally, they do disagree.” | IWDRM

Häftlingsdeals mit der DDR: Menschen gegen Maisladungen | einestages
“40.000 D-Mark für die Freiheit: Zwischen 1963 und 1989 verkaufte das SED-Regime fast 34.000 politische Gefangene an die Bundesregierung. Erst gegen Geld, später gegen Güter. Mitinitiator Ludwig A. Rehlinger erinnert sich an die geheimen Deals – und verrät, warum er die Geretteten nicht treffen wollte.”

Stop-Motion fast wie früher: Witches

Ein fast schon klassisches Stop-Motion ohne viel Tamtam, dafür aber großartig anzusehen.

Watch as a monster unfolds before your very eyes in this incredible stop-motion animation video, narrated by Rosalyn Schanzer, the award-winning author and illustrator of “Witches!”, a new young adult book from National Geographic. “Witches!” tells the riveting, true story of the victims, accused witches, crooked officials, and mass hysteria that took over a dozen people’s lives and ruined hundreds more.


(Direktlink)

Das Herz eines Unbekannten

Von einem Tumblr, das (natürlich) keine weiteren Infos geschweige denn Links dazu hat. Könnte sein, dass es sich hierbei um eine Photoshop-Aktion handelt oder das es anderweitig ein Fake ist, aber als romantischer Naivling gehe ich jetzt mal davon aus, dass es sich tatsächlich um das handelt, was da steht; “Anonymous Heart 1983″.

Wenn Doofheit weh tut


(Direktlink, via SpOff)

Deine Mudder!


(via 9GAG)

Pusteblumenzimmerdecke

Regine Ramseier hat im Sommer diesen Jahres 2000 Pusteblumen gesammelt, die akribisch aufgereiht und für eine Ausstellung kopfüber an eine Zimmerdecke gehangen. Und wenn das nicht wunderschön ist, dann weiß ich es auch nicht. Ein Schelm, der Ventilator dabei denkt.


(via Notcot)

Derweil am Kotti


(Book: Spontaneous Sculptures, via this isn’t happiness)

Es wird Winter, Jungs!


(via 9GAG)