Eine GoPro auf einer Posaune


(Direktlink, via reddit)

Solitude mixt Solace Podcast 007

Eigentlich sollte ein Mix von Solitude eines der Highlights im letzten Adventskalender werden. Er sagte den auch zu und wollte ihn rechtzeitig abgeben. Leider verpeilte er die Zusage und schaffte es am Ende dann nicht mehr, was mich ein wenig sehr ärgerte, aber so ist das eben manchmal.

Nun hat er die Nummer 007 der Solace Podcast-Reihe gemacht und dieser Mix lässt allen Ärger verfliegen. Alleine die Tracklist zeigt mir, dass hier alles dabei ist, was ich am Dubstep ganz besonders mag. Denn tiefer Dubstep kaum sein kann. Herrlich.


(Direktlink, via Johannes)

Tracklist:
Essence – To Find A Genius [Solace Records]
Biome – Future Past [Deep Heads]
Kryptic Minds – Rule Of Language [Osiris Music]
Clubroot – Time Flies [Free]
Darqwan – Ghost Not Memory [Planet Mu]
Wen – Commotion
Indigo – Creep [On The Edge]
Lex – August
Ghosts Of Paraguay Feat. LaMeduza – Mirrors [Solace Records]
Rowl – Organic [Deep Heads]
Essence & Miyuki – Softly [Solace Records]
J-One – Fragments [Urban Scrumping]
Boxcutter – Gave Dub [Planet Mu]
Anex – Formlessness [Deep Heads]
Sepalcure – No Think [Hotflush]
Gantz – Cave Dance [Innamind Recordings]
Youngsta – Destruction [Tempa]
Rebound X – Rhythm & Gash [Land Of X]
Nanobyte – Kalyke [Innamind Recordings]
Jamie Woon – Wayfaring Stranger (Burial Remix) [Live Recordings]
Perverse – Semblance [Deep Heads]
Clarity – Just Couldn’t
Pinch – Qawwali – [Planet Mu]
SP:MC – Taiko Dub [Tempa]
eleven8 – I Fell into a Memory [The Cresent]
Congi – Closure [Deep Heads]
Kahn – Night Blues [Deep Medi]
Sorrow – Witchcraft
Rowl – Cosmic Visions [Deep Heads]
Pariah – Signal Loss [R&S Records]
Zomby – Haunted [4AD]

Good Morning Pyongyang

Nur ein paar Momentaufnahmen aus der Hauptstadt Nordkoreas, die es so wahrscheinlich nicht allzu häufig gibt. Der Player ist schrott, aber das Warten lohnt sich durchaus.


(Direktlink, via E.O.M.S.)

Wie man ein Dreieck mit drei rechten Winkeln zeichnet


(via Max)

Berlin, Stadt der Liebe


(Notes of Berlin)

Am Wolkenberg, gif’d

„Kannst du die Wolken am Himmel sehen? Wie sie ihren Weg gehen?“

_Das_ Gif zum Song.



(Direktlink, Gif via GIFluv)

Regenbogen-Iglu

Kathleen Starrie und ihr Freund Daniel Gray aus Neuseeland haben Kathleens Mutter in Kanada besucht. Und weil es in Kanada total kalt und auch irgendwie voll langweilig ist, haben sie über die Tage ein Iglu gebaut, was die Farben eines Regenbogens trägt. Hier alle Fotos auf davon auf imgur.

Die bunten Bausteine haben sie über Wochen hinweg mit gefärbten Wasser in Tetrapaks gefroren und dann mit Schnee zusammengeklebt. Wunderschön.

The adventure began with a kernel of an idea from Brigid Burton, whose daughter Kathleen Starrie and boyfriend Daniel Gray, an engineering student, were coming for a winter visit from New Zealand. Wanting to “keep him occupied” during the frigid winter days that often dip down to -25 °F (-31 °C), last October she began filling paper cartons with colored water and setting them outside to form translucent ice bricks. She hoped Gray’s engineering skills would do the rest. Like a total champ he accepted the challenge and with the help of additional family and neighbors the team spent nearly 150 hours fitting the 500 ice bricks into place.

(via Colossal)

Wenn man eine glühende Kugel aus Nickel in Wasser parkt

Der Sound. DER Sound! DER SOUND!


(Direktlink, via reddit)

Wie die bei Montana ihre „Black“ Kannen füllen


(Direktlink, via Doobybrain)

Katzen auf Motorrädern: Easy Riders


(Direktlink, via Torsten)

Harddisk DJ


(Foto: phyreworx, via Suppengrün)

Roboter-Band spielt Motörheads „Ace of Spades“

Also mir kannste ja mit Metal jagen von hier bis zum Mond und zurück, aber was die Macher der Compressorheads (Die Seite hat gerade ganz zu recht derbe Probleme mit der Datenbank) mit ihren Robotern hier an die Instrumente bringen, ist schlicht absolut fantastisch! Und so wie sich das liest, kommt da noch so einiges hinterher: „A sneak preview of Compressorhead during band practise at the Robocross head quarters in Berlin.“


(Direktlink, via TDW)

They’re taking the hobbits to Isengard


(Direktlink, via reddit)

Aber was hält Peregrin Took eigentlich davon?
Der meint:

Dem schließe ich mich an. Wer will schon einem Hobbit widersprechen?

Ein Wellensittich auf einem Dildo

(Foto bei Fasel)

Das Versteck in der Wasserflasche

In diesem Fall hier wurde es (natürlich) für Drogen genutzt, obwohl man es sicher auch viel sinnvoller einsetzen könnte, auch wenn mir gerade nicht genau einfällt, wofür eigentlich.


(Direktlink, via reddit)