Es bewegt sich nicht!


(Beating Planet, via Fuck Yeah Psychedelics)

Erschossene Wasserballons, gif’d


(via DeadFix)

Kurzfilm: „Play Dead“ – Dogs vs Zombies

Was machen eigentlich die ganzen Hunde während der Zombie-Apokalypse? Der Kurzfilm von Andres und Diego Meza-Valdes („We are brothers who co-direct horror movies.“) könnte vielleicht eine Antwort auf diese Frage geben und sollte aus Gründen nicht vor dem Frühstück gesehen werden. Ich geh‘ dann mal ’ne Runde Gassi.


(Direktlink)

Video der Sprengung der Fliegerbombe in Schwabing, München, 28.8.2012

Ich fand das Gewese gestern auf Twitter ja sehr amüsant, zumal hier um Potsdam gut jede Woche so eine „Altlast“ gefunden und entschärft wird. Da macht hier auch gar keiner so ein Theater. Aber München eben.

Wie es allerdings aussieht, wenn so ein Monster gesprengt wird, habe ich vorher nicht gesehen. Simon Aschenbrenner hat das mit seiner Kamera festgehalten und zeigt, welch Ausmaße die Explosion so einer Bombe hat. Ich denke derweil über das Glück nach, in einer besseren Zeit geboren zu sein.


(Direktlink)

Free Download: Phaeleh – From The Vaults EP

Phaeleh, Meister des ambienten Dubsteps haut mal wieder für umme eine EP raus. Und weil die eben von Phaeleh kommt, kann so schlecht schon mal nicht sein. „A collection of tracks from the last few years which I found whilst having a look through the archive.“ Im Tausch gegen eine Mail-Adresse gibt es den Link zum Download, hier die Snips von Soundcloud.


(Direktlink, via Deeogoa)

Plattenspieler für Katzen

Manche Dinge glaube ich ja nur schwerlich, allerdings habe ich im Netz schon ganz andere Sachen gesehen als diesen Plattenspieler, der extra für Katzen gebaut wird. Amazon hat den für schlappe EUR 15,86. Und natürlich kommt da keine Musik raus und der soll nur zum Kratzen herhalten, aber wer bitte kauft einen Plattenspieler für seine Katze?

Highlights

  • Aus Karton, Kratzmatte für Katzen in Mischpultform, mit drehbarem Plattenteller und und beweglichem Tonarm
  • Einfach faltbar, Anleitung (in englischer Sprache) im Lieferumfang enthalten
  • Flach verpackt und leicht zusammenzubauen, mit beweglichem Tonarm und Plattenteller, der sich dreht, wenn Ihre Katze danach tatzt. Sie können entspannt dabei sitzen und nach dem Motto „Guck‘ mal, die Katze benimmt sich wie ein Mensch“ lachen, anstatt schreckensstarr zuzusehen, wie die Katze Ihre Lieblingscouch in winzige Fetzen zerlegt.


(Danke, Phil.Panda!)

Portraits aus Computertastaturbuchstaben

Ich frage mich ja immer, woher diese Tüpen ihren Blick dafür haben, aus den vermeintlich einfachsten Dingen Portraits machen zu können. Ich habe keine Idee und staune. Gerade über diese Arbeiten des australischen Künstlers WBK, Work by Night, die er aus Computertastaturbuchstaben gemacht hat.

australian artist WBK or works by knight has developed a series of portraits which pay tribute to various individuals whose influence helped change the realities of technology and mass media through out the 20th century. WBK builds all of his mosaic artworks from discarded or outdated components from the keyboards of analog and digitized devices. the faces of celebrities and visionaries like astronaut neil armstrong, rapper tupac, politician aung san suu kyi mp ac, or olympian usain bolt are realized through the strategic placement of worn letter and number type parts.

Musik durch Muskeln

Ja, ist Werbung, ist aber dennoch… sagen wir mal… irgendwie beeindruckend. Der erste der hier „Fake“ schreibt bekommt von mir ein beiläufiges Nicken. So lange, bis ich mein nächsten Track komplett mit meinen Muskeln eingespielt habe. Öhm…

Das Ding hier funktioniert irgendwie interaktiv, wenn das Video durchgelaufen ist, kann man selber quasi einen Remix davon aufnehmen. Leider habe ich gerade Muskelkater, weshalb das ausfallen muss. Internet, ey!


(Direktlink)

Koala entert Kanu

Und ich wusste nicht mal, dass die kleinen Dinger schwimmen können. Der Koala wusste das sehr wohl und wollte eben einfach mal gucken, was diese Menschen da auf diesem schwimmenden Baum machen und wie das überhaupt alles so funktioniert.

Youtuber peterando06, der mit im Boot saß, kommentierte das Geschehen folgendermaßen:

We paddled back to the creek bank where he came from & put him back on the little beach. With a rather casual wiggle he ambled back into the bushes. Altogether a stunning, magical encounter! Amazing to us that he looked at us from the water’s edge, then decided to swim over to our canoe to say hello. Completely at ease with us. Considering there were 12 of us in a twin hull 45ft outrigger canoe, totally mind-blowing. The koala was completely wild.


(Direktlink, via sayOMG)

Multifunktionsgitarre

Ryan Gregory ist offenbar mäßig bis mittel gelangweilt von seiner alten, sechs-saitigen Gitarre und hat sich deshalb eine neue gebaut. Eine mit acht Saiten, zwei Lamellophonen und einiger Abnehmer. Das Video ist etwas träge, aber am Ende spielt er dazu gleich auch noch ein Mini-Schlagwerk. Außerdem zeigt das Video, dass er sich nicht etwa noch damit aufhielt, sich zwei zusätzliche Arme zu basteln.


(Direktlink, via Booooooom)

Rostock-Lichtenhagen 2012: Gedenken nur für Weiße und andere Brechmittel

Ich sah das gestern Abend kurz vor dem Schlafen gehen und habe mich furchtbar darüber aufgeregt. Gemischt mit dem Statement von jemandem, der sich selbst nur als „Patriot“ versteht und sich weder links noch rechts verortet sehen möchte und dem FAZ-Artikel von Jasper von Altenbockum kroch mir dann langsam die Kotze hoch. Man möchte schreien, „DAS DARF DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN!“ Leider aber ist es genau das. Deutschland im Jahr 2012.

Das Video hier zeigt zwei Mitglieder des deutsch-afrikanischen Freundeskreises Daraja e. V., darunter das Vorstandsmitglied Marouf Ali Yarou Issah. Diese wurden von offizieller Seite zur Gedenkveranstaltung der rassistischen Pogromen von 1992 eingeladen. Ihnen wurde aus nicht geklärten Gründen der Zugang verweigert, eine Erklärung gab es nicht, ihre Plätze blieben während der Veranstaltung frei. Ob die Entscheidung ihnen den Eintritt zu verwehren rassistisch motiviert war, ist nicht erwiesen, ist nicht auszuschließen.

Am Sonntag, dem 26. August 2012 wurde in Rostock-Lichtenhagen den rassistischen Pogromen von vor 20 Jahren gedacht. […] Bereits eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn fanden sie sich mit ihrer Einladung am Einlass ein. Dort verwehrte ihnen der Sicherheitsbeamte, nach Rücksprache mit den Veranstaltern, den Eintritt. Eine Begründung hierfür bekamen sie nicht. Laut Kombinat Fortschritt konnten „nach der Abweisung […] offenbar weitere Geladene die Schleuse passieren.“


(Direktlink, via Katharina König)

Und weil ich gerade dabei bin, hier noch ein Video aus dem letzten Jahr, das einen ehemaligen Vertragsarbeiter aus Mosambik und zwei Flüchtlinge aus Ghana dabei zeigt, wie sie 20 Jahre nach den Pogromen von Hoyerswerda in eben jene Stadt zurückkamen, der sie damals wegen denen den Rücken kehrten. Sie kamen mit der Hoffnung, dass sich dort etwas verändert hätte und gingen mit zurückbleibender Fassungslosigkeit, die auch ich fühlte als ich das sah.


(Direktlink, via Marc)

Suppe des Tages


(via 9GAG)

Die Vampir-Damenbinde

Das Ding hier geht gerade über einige amerikanische Blogs und schreit förmlich danach, ein Fake zu sein, „Auf so eine Idee kommt schließlich keiner.“, dachte ich. Dann dachte ich, „Frag mal Google.“ und Google meinte, „Doch, klar kommen manche auf solche Ideen! Guck mal hier, kannste kaufen! Und ich so: Was zur Hölle!?

An extra long version of the Goddess pad, measuring at a whopping 16 inches long it’s surely to be the only pad you’ll need for your heaviest overnight flows or after childbirth.

The inner core consists of two layers of flannel sandwiching two layers of terry cloth and backed with the softest matching black fleece. There have matching black poly resin snaps with two snap settings for a more personal adjustment.

This listing is for one XL Goddess\/Postpartum Pad in the „Sexy Vampire“ print.

Laufender Papier-Roboter

Unfassbar, was manche Leute so in ihrer Freizeit machen. Da sind dann welche bei, die basteln aus Papier Roboter, die dann durch die Bude laufen. Die Idee hierzu ist schon über 10 Jahre alt. Wer das nachbauen will und wem keine Japanisch-Kenntnisse fehlen: viel Spaß beim Basteln.


(Direktlink, via reddit)

Rauch im Glas, gif’d


(via 1000 Notes)