Zum Inhalt springen

Mira at #Unitedwestream Arte Concert Katerblau

Ich höre hier seit Tagen diese ganzen Live-Streams von überall und bin damit nicht wenig überfordert. Ich schrieb auf meinem Twitter vorhin, und meinte das eigentlich nur semi-ironisch: „Quarantäne Tag 23; Höre mir 38 Mixe im Livestream gleichzeitig an und warte auf den Moment, in dem alle einmal synchron laufen.“ Das packste halt alles nicht live und mal so am Rande…

Aber dieser Mix hier von Mira mal wieder, der so schön passend unter #Erzählung getaggt wurde, nimmt mich dann doch mal wieder voll mit. Er hat so viele unfassbar schöne Momente, die ich gar nicht genau einzusortieren weiß, und dann kommt da diese „Loverboy“-Reminiszenz um die Ecke. Und ich lieb’s. Hart.

To play in my musically home Katerblau in front of cameras for Arte Concert and Unitedwestream organized by the Clubcommission in an empty room to save our club culture in times of quarantine was one of the hardest sets for me ever 💔
To realize slowly what this means finally released all emotions and I cried badly after…
BUT to see how many of you were watching us live and supporting us, from cats to kids, from North to South and East to West all over the world all together in this very moment 💫❤️🙏
This left me speechless and it’s still pretty overwhelming to watch your stories and read all those lovely comments and messages!
Thank you guys! This was amazing! This felt like being part of music history and to share that is so important.


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. henning16. April 2020 at 23:44

    Mira <3
    Habs mir auch schon ein dutzend mal angehört, Einfach himmlisch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.