Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Cartoon Lip Art

Laura Jenkinson malt sich mit Theaterschminke mehr oder weniger bekannte Cartoon-Charaktere auf die Lippen und zeigt sie dann auf Instagram. Und das ist ziemlich großartig, wie ich finde.

„I’d seen loads of other fantastic make-up artists on Instagram and I wanted to do something similar and on a bigger scale so I started doing about one a week,” Jenkinson told one online publication. “I find a picture and then just hold it up to the mirror as a guide and draw straight onto my face – it’s easier than you think“

Sorry I haven't been able to reply to your comments recently, I've had a crazy couple of weeks. Miss you guys! 👯

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

I'm going to the cinema tonight with this on my face. #JurassicWorld EDIT: BEST FILM EVA!

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

Each little clam here, know how to jam here! 🐚

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

Anyone else feeling lazy after an overindulgent Easter weekend? #isthisonecuteorcreepy 🐰

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

I haven't actually seen this programme before but lots of you requested it, so here it is! #couragethecowardlydog 💘

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

TIGGER! Requested by @nicsmeech. Keep your suggestions coming guys! 🐯

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

OLAF ❄️

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am

KERMY💚

Ein von Laura Jenkinson (@laurajenkinson) gepostetes Foto am


(via Like Cool)

Einen Kommentar hinterlassen

(Sponsored Post) Mercedes präsentiert Christian Ulmen als “Mein neuer Mitarbeiter”

Christian Ulmen wurde wieder auf Ahnungslose losgelassen und bringt einen Deal mit, den zu erfüllen für einige der Beteiligten nicht die leichteste Aufgabe gewesen sein dürfte. Denn er lautet: Ein Tag mit dem neuen Mitarbeiter und all seinen Marotten durchzuhalten und dafür einen neuen Mercedes-Benz Vito Tourer für ein Jahr mitnehmen. Und das ohne davon zu wissen.

Für den Zuschauer kann das durchaus amüsant sein, auch wenn wohl kaum einer mit den Betroffenen tauschen wollen würde. Ganz sicher nicht. Aber es soll ja auch nicht zu einfach sein – so einen Van gibt’s halt nicht für Nichts.


(Sponsored by Mercedes)

8 Kommentare

28°C im Schatten – Wetterdienst warnt vor Schneeverwehungen in NRW

3905717424

Ich liebe dieses Wetter! Andere mögen es gerne etwas kühler. Für jene dürfte der heute vom Deutschen Wetterdienst verschickte Newsletter ein Grund zur Freude gewesen sein. Der nämlich versprach für den Kreis Düren kühlere Temperaturen, um genau zu sein Schneeverwehungen. Am 1. Juli.

Die vermutliche Freude darüber allerdings weilte nur kurz: es handelte sich um einen technischen Fehler.

Also weiter das Sommerwetter genießen, aye!

2 Kommentare

CDU-Politiker in Meißen sieht keine rechten Umtriebe in seiner Stadt

Am Wochenende wurde in Meißen ein Asylbewerberheim in Brand gesetzt. Ein „Anschlag mit Ansage„, wie der Hauseigentümer sagt, der mittlerweile Drohungen von Neonazis ausgesetzt ist.

Anfang Juni habe er an der Tür einen Zettel mit einer klaren Drohung gefunden, sagte Ingolf Brumm, der die Flüchtlingsunterkunft in den vergangenen beiden Jahren saniert hat. Darauf seien die Asylbewerber ironisch willkommen geheißen worden – mit der Aufforderung, das Land so schnell wie möglich wieder zu verlassen.

Der Meißner Landrat Arndt Steinbach (CDU) äußerte kurz darauf, „Wenn man eins und eins zusammenzählt, liegt es nahe, dass der Brand und die Unterbringung der Asylbewerber zusammenhängen“.

Gestern sagte er dem MDR, dass das allerdings nichts mit „rechten Umtrieben“ zu tun haben müsste. Weil: die sähe er in und um Meißen nicht. Vielleicht sollte ihm jemand mal die Schlafbrille abnehmen.

CI0aO6TWoAAGTyI


(via Freddy, via Linke Sachsen)

Lesenswert dazu: Dieses Interview, das der Tagesspiegel mit Extremismusforscher Wolfgang Benz geführt hat, der Zusammenhänge zwischen sächsischer Politik und den fremdenfeindlichen Attacken in Sachsen sieht.

Die sächsische Regierung hätte früher und entschiedener reagieren können und müssen. Da wurde viel zu lange beschönigt, klein geredet und weggeschaut. Man hat sich eher darum gekümmert, Streicheleinheiten zu verabreichen, als sich deutlich zu distanzieren. Aus der Haltung „Man muss die Leute dort abholen, wo sie stehen“ ist vielfach ein fataler Schmusekurs entstanden. Ich finde es auch bedenklich, dass prominente Politiker und Politologen wie auch der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, den Anschein erweckten, sich zum Anwalt der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung zu machen.

3 Kommentare

Der alte Herr, der sein Heimessen auf Facebook zeigte, wird nun aus dem Heim geworfen

[Update 2] Laut SpOn stellt sich nun alles ganz anders dar, aber es wird nicht durchsichtiger.

Der Frührentner sagt, er habe von der Webseite nicht gewusst. Er sei zwar seit einem Jahr mit Rußegger auf Facebook befreundet, kenne sie aber nicht persönlich. „Ich habe erst zweimal mit ihr telefoniert“, sagt er. Und das, um sich über die Aktion zu beschweren.

Jürgen E. wird der Rummel zu viel. Er will jetzt einen Anwalt engagieren. Und die Facebook-Seite verbieten.

[Update] Die Kündigung wurde mittlerweile zurückgezogen – Einen neuen Heimplatz sucht Jürgen trotzdem.

image

Jürgen fotografiert sein Essen ging die Tage recht ordentlich durchs Netz. Der 63-jährige Jürgen tat nichts weiter, als hin und wieder sein Essen zu fotografieren und die Fotos davon auf Facebook zu zeigen. Sonderlich appetitlich sieht das nicht aus.

Bildschirmfoto 2015-07-01 um 10.05.39

Jürgen legte Wert darauf, den Namen des Heims, in dem er betreut wird, nicht zu nennen. Weil Eva Patricia-Rußegger, die für ihren alten Freund die Fotos auf der Facebook-Seite veröffentlichte, und Jürgen auf keinen Fall dieses Heim speziell oder gar das überforderte Pflegepersonal anprangern wollten. Dennoch fand das Heimleitung jetzt raus, von wem die Fotos stammen und setzt Jürgen jetzt mit einer Frist von 8 Wochen vor die Tür.

Weil sie inzwischen herausgefunden hat, woher die Fotos kommen und ihren Ruf ruiniert glaubt, will sie den unbequemen Bewohner loswerden. Wie die Nürnberger Zeitung erfuhr, wurde Jürgen in einem Gespräch am Dienstag eröffnet: Er muss die Einrichtung in acht Wochen verlassen. Zudem „rate“ man ihm, ab sofort nichts mehr über seine „persönliche Situation“ im Internet zu verbreiten: keine Bilder, keine Kommentare.

Der Rentner, der im Rollstuhl sitzt, ist jetzt auf der Suche nach einem Rechtsbeistand und einem neuen Heimplatz.
(via Mathias)

49 Kommentare

Tanith bei Johnny Häuslers Spreeblick auf Flux FM

Johnny trifft auf Tanith. Ich mag ja beide sehr gerne. Auch wenn hier durchkommt, dass Johnny nur wenig Plan von dem zu haben scheint, was Tanith so zu berichten weiß. So war das halt. Damals. Und ein bisschen ist es ja auch heute noch so. Techno. Und lasst die beiden doch mal über Usability im Netz reden. Wir alle werden älter – und das ist irgendwie okay. Klar. Toll.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Wenn du mit einem Koffer voller Kabel und Knöpfen am Flughafen ankommst

Jamie Roberts alias Blawan ist Musiker aus London. Hin und wieder reist er mit einem Teil seines Musik-Equipments durch die Welt. So wie am letzten Wochenende.

Die Flughafen-Security findet das mitunter weniger unterhaltsam und scheint etwas ratlos angesichts der ganzen Kabel und Knöpfe. So wie am letzten Wochenende.

Ahh the joys of traveling with a box of wires and buttons….every time

Posted by Blawan on Montag, 29. Juni 2015


3 Kommentare

Rekall mixt Quentin Tarantino Movie Soundtracks

Jeff hat sich ein neues Projekt auferlegt und dafür Soundtracks aus Quentin Tarantino Filmen zusammengemischt. Jeder der Tarantinos Gespür für Musik kennt, weiß, dass man dabei nicht viel falsch machen kann, zählt der Soundtrack zu Pulp Fiction doch zu den besten OSTs aller Zeiten. Hier aber gibt es weit mehr als nur diesen.


(Direktlink, via Soulguru)

Tracklist:
1) Quentin Tarantino on the moral choices in Pulp fiction
2) The Ventures : Miserlou
3) James Brown : The big payback (Tall black guy BIGBACK slap-up re-edit)
4) Brothers Johnson : Strawberry letter 23
5) Minnie Riperton : Inside my love (Disco tech edit)
6) Joe Tex : I gotcha
7) Tomoyasu Hotei : Battle without honor or humanity
8) Smith : Baby it’s you
9) Keith Mansfield : Funky fanfare
10) Dusty Springfield : Son of a preacher man (Charlels Beale edit)
11) Bill Whiters : Who is he
12) The vampire sound incorporation : The lions and the cucumber
13) Alan Reeves, Phil Steele and Phillip Brigham : The Chase
14) Kool & The Gang : Jungle boogie
15) Bernard Hermann : Twisted nerve
16) The Coasters : Down in Mexico
17) Eddie Bunker / Harvey Keitel : Madonna speech
18) Jack Nitzsche : The last race
19) George Baker : Little green bag
20) Bobby Womack : Accross 110 th street (DJ “S“ bootleg bonus beat)
21) Al Green : Let’s stay together (Disco tech Dj cut mix)
22) Marsellus gets medieval
23) Dave Dee, Dozy Beaky Mick and Titch : Hold tight
24) Lively ones : Surf rider
25) Eddie Beram : Riot in thunder valley
26) Harry Nilsson : Coconut
27) RZA : Ode to Django (The D is silent)
28) Isaac Hayes : Truck turner
29) Quincy Jones : Ironside
30) April March : Chick habit
31) The Centurions : Bullwinkle part II

4 Kommentare