Skip to content

Wie die schwarzen Burger von Burger King in echt aussehen

Bei dem PR-Gedöns um die schwarzen Burger bei Burger King in Japan sahen diese schon nicht ganz so lecker aus, wenn auch auf hübsch getrimmt. So gut man schwarze Burger eben auf hübsch trimmen kann.

Nun tauchen in Netzwerken die ersten Fotos der tatsächlichen Burger auf und bei denen kann einem locker mal der Appetit vergehen.

(via Interweb3000)

14 Kommentare

  1. Sencer23. September 2014 um 12:56

    Örgs.

  2. Benni23. September 2014 um 13:17

    Das letzte Bild ist ja mal richtig übel …

  3. Lukas23. September 2014 um 13:18

    Taste is King!

  4. Blah Blahson23. September 2014 um 13:37

    Mmmmhhh, für so einen Anblick würde ich meine jahrelange Fleischabstinenz über den Haufen werfen.

    NICHT!

  5. Jasmin23. September 2014 um 13:56

    OMG ist das ekelhaft!!!

  6. Harro23. September 2014 um 14:06

    yuck – ist das ein McDoof Viral

  7. renovatio23. September 2014 um 15:18

    Schwarze Burger und als nächstes „Fukushima Fries“…? Die spinnen, die japanischen McD-Typen!

  8. renovatio23. September 2014 um 15:19

    renovatio:
    Schwarze Burger und als nächstes “Fukushima Fries”…? Die spinnen, die japanischen McD-Typen!
    Äh…. Burger King, sorry.

  9. Captain Correction23. September 2014 um 15:25

    Der Clou an der Sache ist wahrscheinlich, dass man meint, man beisst in einen Schwamm, mit dem ein Ofen sauber gemacht wurde…

  10. mantis23. September 2014 um 16:50

    Ich find ja, dass der „normale“ (helle) Hamburger der beiden großen Ketten um absolut nichts besser oder appetitlicher aussieht. Aber, ja, was der Bauer nicht kennt,…

  11. Moritz24. September 2014 um 08:38

    Da haben sie es wirklich geschafft, ihre Burger noch ein bisschen ekliger werden zu lassen!
    Respekt dafür!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.