Zum Inhalt springen

1800 „Besorgte Bürger“ mit und für die NPD bei einem „Lichtellauf“ im erzgebirgischen Schneeberg

Ein Spiegel TV Beitrag zu dem gestern zum zweiten Mal vom NPD-Funktionärs Stefan Hartung angemeldeten „Lichtellauf“ im erzgebirgischen Schneeberg. Circa 1.800 Personen folgten dem Aufruf gegen eine Asylunterkunft in einer ehemaligen Kaserne am Stadtrand und einem generellen „Asylmissbrauch“. Spätestens bei „Wir sind das Volk“ kommt mir mit der Wut auch gleich noch ein bisschen vom Abendbrot mit hoch. Mein Volk ist das nicht. Dass viele der dortigen Flüchtlinge aus Krisen- oder gar Kriegsgebieten flüchteten, weil sie keine Bomben auf den Kopf bekommen wollten, ficht die Knetbirnen natürlich wieder einmal nicht an. Die „teuren Handys“ dagegen schon. Dass einem die aber bei einer etwaigen Explosion oder einem Schusswechsel allerdings nicht das Leben retten können, spielt da natürlich keinerlei Rolle.

Nazis wollen die demonstrierenden und „besorgten Bürger“ natürlich alle nicht sein. Dass sie hier aber Seit an Seit und mit Geleit der NPD gegen Flüchtlinge auf die Straße gehen, stört dort, wo der Ausländeranteil in der Bevölkerung bei 0,7% liegt, wohl kaum jemanden.

In Hamburg gingen währenddessen mehr als 10.000 Menschen nicht nur für eine lebenswerte Stadt, sondern auch konkret für die Rechte von Flüchtlingen in ihrer Stadt auf die Straße.


(Direktlink)

8 Kommentare

  1. toni4. November 2013 at 23:23

    ich hätte den hirnlosen faschisten hinter dem transpi ja so gerne gehört

  2. Schneeberg | Roberts Blog5. November 2013 at 00:01

    […] “Spätestens bei “Wir sind das Volk” kommt mir mit der Wut auch gleich noch ein bisschen vom Aben… “ […]

  3. AG5. November 2013 at 09:28

    Ja, fremdschämen auf höchsten Niveau war es schon irgendwie, was die Schneeberger da abgezogen haben. Egal was die Beweggründe sind und wie nachvollziehbar – zumindest ansatzweise – die Bedenken teilweise sind: sich von der NPD instrumentalisieren und zum Deppen machen lassen, geht ja mal gar nicht. War dem einen Teilnehmer sogar selbst ein wenig peinlich. Depp der…

  4. Vasilie5. November 2013 at 10:46

    Da kannste gar nicht soviel fressen wie du kotzen willst. „Wir sind Nationaldemokraten … bla bla“. Sicher, Altnazis triffts da irgendwie besser. Und dann trampelt noch der geneigte Schneeberger mit der NPD mit weil sie „ja irgendwie schon ein bisschen Recht haben.“ Die haben gar kein Recht, das einzige was bei denen mit Recht zu tun hat ist die Positionierung auf der politischen Landkarte. Aber zum Glück ist Sachsen nicht nur Schneeberg und Pirna etc.. Jedoch ist ein rechtsgerichtetes Weltbild leider auch nicht nur in Sachsen hoffähig geworden. Armes Deutschland, ich kann es nur immer wieder sagen.

  5. panse5. November 2013 at 17:02

    Oh man, da kommt mir glatt das Essen wieder hoch, was einige da an Argumente gegen Asylbewerber bringen. Echt traurig.

  6. norman12. November 2013 at 17:28

    peinlich peinlich…. mehr gibt’s da als Sachse nicht zu sagen.

  7. brainm0sh3. Dezember 2013 at 08:18

    Sag mal, Schneeberg? Brennt euch der Helm oder was?

    Da wollen einige Leute, denen zu Hause die Bomben auf die Dächer fallen, hier her kommen weil sie gehört haben, dass es hier geil ist und das hier nette Menschen sind und ihr fangt an wegen einem kleinen Heim für Flüchtlinge gleich mit der NPD  zu kusc…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.