Zum Inhalt springen

Australier baut während des Lockdowns einen riesigen lachenden Kookaburra und fährt den auf einem Hänger durch die Gegend

Der Vater von Rafaan Daliri hat sich während des Lockdowns, so wie viele andere auch, einem Herzensprojekt gewidmet (Reddit ist voll dieser Projekte und viele sind voll schön.) Er entschied sich dazu einen riesigen lachenden Kookaburra zu bauen – und fuhr das Dingen dann auf einem Hänger durch seine Stadt.

Kookaburra:

Die Jägerlieste (Dacelo), englisch Kookaburra (aus der Aboriginal-Sprache), bilden eine Gattung der Vögel innerhalb der Familie der Eisvögel (Alcedinidae).

Zu dieser Gattung gehören vier Arten, die in Australien, Tasmanien und Neuguinea vorkommen.

Die Jägerlieste sind große, bis zu 48 cm lange, überwiegend braun-grau und weißlich gefärbte Vögel.

Sie leben in Familiengemeinschaften in offenem Waldgelände, kommen aber auch in die Parks der Städte. Sie jagen Mäuse und andere kleine Tiere, vor allem Reptilien und Schlangen. Die Jungen helfen den Eltern die nächste Brut aufzuziehen, besonders bei Rotbauchliesten. Als Bruthelfer erlernen sie damit das Brutgeschäft und verbessern die Überlebenschancen der Geschwister.

Ein Kommentar

  1. Marti28. Mai 2020 at 13:06

    uff.. „die“ eine und einzige „Aboriginal-Sprache“, das ist mal eine Anlass in der Wikipedia zu editieren ^^

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.