Zum Inhalt springen

Kategorie: Täglicher Sinnwahn

Doku: Berlin Utopiekadaver

Sehenswerte Doku in der ZDF Mediathek. Der Traum vom autonomen Leben jenseits kapitalistischer Strukturen: Was ist übrig davon nach den Räumungen der vergangenen Jahre in Berlin? Autor und Regisseur Johannes Blume liefert mit dem Dokumentarfilm „Berlin Utopiekadaver“ eine unkommentierte Innenansicht der linken Besetzer-Szene.

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Spiel zum Nachdenken: No Vehicles In The Park

Dieses kleine und völlig unspektakuläre Game von David Turner veranschaulicht, wie schwierig es sein kann, sich auf Richtlinien zu Themen wie Moderation, Spam, Betrug und sexuellen Inhalten festzulegen und regt diesbezüglich echt zum Nachdenken an. Denn ganz offensichtlich ist es manchmal eben nicht und unsere Ansprüche an das Einhalten von Regeln sind nun mal individuell.

It was about content moderation. Specifically, some people think that there could be simple rules for Internet content that are easy to apply. I want to problematize this.

My initial idea was to write a bunch of tweets that contained yucky language and ideas and ask if each should be banned. I spent hours thinking of awful edge-cases. Oh, so you can’t promote violence? What about promoting war? Defensive war? The police? A woman kills her would-be rapist in self defense? Violence against truly reprehensible people? A positive book review of a book which promotes one of the above? Etc. Violence, in the abstract is, weirdly, not very emotionally charged. But almost nobody wants to read a bunch of arguably racist tweets. And I certainly didn’t want to write a bunch of arguably racist tweets. So I came up with this idea instead. It doesn’t have as much emotional punch as the original, but I think it gets the point across.

(via MeFi)

Einen Kommentar hinterlassen

Wie das Leben von Eisbären in einer sich erwärmenden Welt aussieht

POV-Aufnahmen auf der Suche nach adäquaten Lebensräumen. Eisbären tragen leiden unter des vom Menschen verursachten Klimawandels. Weniger Eis bedeutet eine kürzere Fütterungssaison, daher müssen Eisbären Wege finden, sich anzupassen, indem sie neue Nahrungsmittel fressen und weniger Energie verbrauchen. Eine neue Forschungsstudie von USGS und der Washington State University verwendet Halskameras, um die Aktivität der Bären während der Sommersaison zu dokumentieren.


(Direktlink, via Nag on the Lake)

Einen Kommentar hinterlassen

Diebe klauen einem Radiosender einen 60 Meter hohen Funkturm

(Foto: Ruttinan)

Derweil in Alabama: bisher Unbekannte haben dem kleinen Radiosender WJLX einen 60 Meter hohen Funkturm geklaut, von dem nun keiner weiß, wo das Ding hin ist.

No one’s sure how the ambitious bandits made off with the heavy steel structure, WJLX station general manager Brett Elmore told WBRC.

“I have tried all weekend to figure it out, and I just can’t,” Elmore told the TV station.

“I have been in the radio business, around it all my life and then in it professionally for 26 years, and I can say I have never heard of anything like this,” he added. “I can say I’ve seen it all now.”


(Direktlink)

Ein Kommentar

Hunderte Graffiti Artists übernehmen Luxus-Türme in Los Angeles, um auf fehlenden bezahlbaren Wohnraum aufmerksam zu machen

Mehrere Graffiti-Künstler haben letzte Woche in LA einen leerstehenden Wolkenkratzer in der Innenstadt gekapert und die Glas-Fassade auf mehreren Etagen von außen unter Lack gebracht. Mindestens 27 Stockwerke des teilweise fertiggestellten Gebäudes sind nun bunt.

Der leerstehende Komplex, der drei Türme umfasst und deren Bau vor fünf Jahren gestoppt wurde, weil Investoren das Geld ausging, sollte eigentlich Einzelhandels- und Hotelflächen sowie Luxusapartments und Eigentumswohnungen beherbergen. Stattdessen stehen die Gebäude unvollendet da. Die Graffiti Artists wollen mit ihrer Aktion so auf fehlenden bezahlbaren Wohnraum aufmerksam machen.

Construction on Oceanwide Plaza, at the time one of the biggest real estate development projects in downtown Los Angeles, was halted five years ago when its Beijing-based developer ran out of money. The empty complex, which includes three towers, was to feature retail and hotel space as well as luxury apartments and condominiums.

Instead, the buildings have sat unfinished and have become an eyesore in the popular L.A. Live complex, which includes numerous restaurants and shops as well as the Grammy Museum. Crypto.com Arena, which anchors the complex, will host the 66th Grammy Awards on Sunday.

Ein Kommentar

Currywurst-Korruption bei der Polizei in Hannover?

(Foto: kgberlin)

Mutmaßliche Einladungen zu diversen Currywurstessen haben zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hannover geführt. Die ermittelt aktuell wegen Korruptionsverdachts gegen 17 Mitarbeiter der Zentralen Polizeidirektion, die über zehn Monate regelmäßig Einladungen zu diversen Currywurstessen angenommen haben könnten.

Ein mögliches Motiv für die mutmaßlichen Essenseinladungen kann laut Staatsanwaltschaft sein, dass die Schüler am Ende des Kurses eine Beurteilung abgeben sollten. Der Referent könnte sich durch die Currywurst-Einladungen positive Bewertungen erhofft haben. „Das könnte so sein, und darum sind wir gehalten, das zu prüfen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Am Ende geht es um etwa 2000 Euro. Gar nicht mal so viel, aber irgendwie sehr schön deutsch.

Ein Kommentar

Lava fließt in eine isländische Stadt

Am frühen Sonntag begann außerhalb der isländischen Stadt Grindavik ein neuer Vulkanausbruch, der die Bewohner zur Evakuierung veranlasste. The Atlantic hat eine Fotostrecke dieser immensen Naturgewalt, die zeigt, wie die Lava zu Teilen in die Stadt fließt, wobei einige Häuser niederbrannten.

Einen Kommentar hinterlassen

„Geheimplan gegen Deutschland“

Vorneweg: ich habe keine abschließende Meinung zu einem Verbotsverfahren gegen die AfD. Ich fürchte, es wirkt der Demokratie nicht sonderlich förderlich, wenn diese eine Partei zu verbieten anstrebt, die im Osten aktuell von mehr als einem Drittel der Wähler*innen gewählt werden würde. Finde ich schwierig. Andererseits denke ich nach dem Lesen dieser krassen Recherche von Correctiv, „Was machen wir denn, wenn die wirklich an die Macht kommen und dann anstreben, derartiges auch umzusetzen?“ Hatten wir ja schon mal so ähnlich und es wäre zu spät, das wieder einzufangen, was es vielleicht ja auch jetzt ohnehin schon ist. Dann gucken wir nämlich deutlich mehr als nur blöd aus der Wäsche. Geheimplan gegen Deutschland. Da kommt mir ein bisschen die Kotze hoch – und ich habe dazu trotzdem keine abschliessende Meinung.

Von diesem Treffen sollte niemand erfahren: Hochrangige AfD-Politiker, Neonazis und finanzstarke Unternehmer kamen im November in einem Hotel bei Potsdam zusammen. Sie planten nichts Geringeres als die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland.

23 Kommentare