Zum Inhalt springen

Die Top-5-Geldgeber von Obama und Romney im Vergleich

In den USA ist Wahlkampf. Anders als hier bedeutet das erstmal, dass eine gute Position derjenige inne hat, der die meisten Spendengelder zu akquirieren weiß. Hier die jeweiligen Top-5-Spender von Obama und Romney im Vergleich. Ein Schelm, der Böses dabei vermutet.


(via @TiloJung)

12 Kommentare

  1. Anonymous29. August 2012 at 11:09

    Bei Herrn Romney haben wohl die Banken ordentlich gewettet und mit Sicherheit auf Aktien gesetzt, die nach dem Sieg (hoffentlich nicht!) von Romney in die Höhe schießen werden.
    Bei Obama sieht man deutlich, dass die Hoffnungen seitens der Hightech-Industrie und Bildung liegt

  2. Hier29. August 2012 at 14:55

    Danke für die nette Zusammenfassung zum Thema Obama. Werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Danke, Marina.

  3. TOPCTEH29. August 2012 at 21:28

    Diese Kandidaten werden präsentiert von Microschrott + Evil-Google vs. böse-Zockerbank + noch-bösere-Zockerbank. Das ist ja wie Regen vs. Traufe oder Jauche vs. Gülle. Da weiß man, was man (nicht) hat.

  4. Musenrössle31. August 2012 at 17:59

    @TOPCTEH:
    Man muss Microsoft und Google nicht mögen, aber im Gegensatz zu Goldman Sucks und Co. haben die es bisher noch nicht annähernd geschafft Schäden in zig-Billionenhöhe anzurichten.

    Und wenn die ganz große Banken-Finanzblase dann platzt – das bisher war nur das bescheidene Vorspiel – dann fliegen uns ein paar hundert Billionen Dollar um die Ohren…

    Dagegen sind alle bisherigen und zukünftigen Schandtaten von MS und Google belanglose Fussnoten in den späteren Geschichtsbüchern…

  5. Klar1. September 2012 at 18:35

    Man muss gar nichts Böses dabei denken. Dass vor allem Banken auf einen Sieg Romneys hoffen, könnte eben auch einfach bedeuten, dass die Krise (die ja ohne die Banken weder entstanden wäre, noch ohne die sie gelöst werden kann) am ehesten behoben werden kann, wenn Romney gewinnt.

  6. Michael4. September 2012 at 15:51

    Man darf schon Böses dabei denken. Warum die Banken Romney unterstützen, liegt doch auf der Hand. Obama hatte versucht, die Wall Street und vor allem deren Zocker mehr zu kontrollieren. Immerhin hatten die „Hedger“ die Wirtschaftskrise mit ausgelöst. Romney wird diese Regulierungen wieder abschaffen. Wenn ich Bänker wäre, würde ich ihm mein Geld auch geben.

Schreibe einen Kommentar zu Die Wahlen in den USA und deutsche Unternehmen – Some Facts… | Kotzendes Einhorn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.