Zum Inhalt springen

DIY: Ein schrottiges, 100 Dollar teures MacBook Pro wieder flott machen

Ich hatte mir im Frühjahr für mein olles, arg gebeuteltes 2012er 15″ MBP einen neuen Akku, mehr RAM und eine SSD bestellt, womit wir das Dingen nochmal in die Jetztzeit holen konnten. Das war einfacher als ich mir das vorgestellt hatte. Dummerweise verabschiedete kurz darauf die Grafikkarte und eiert seitdem optisch mitunter recht anstrengend vor sich hin. Irgendwie aber läuft die Kiste dennoch.

Hugh Jeffreys kaufte sich neulich ein ähnlich altes schon ziemlich schrottiges MacBook Pro für 100 US-Dollar. Ein Scharnier war gebrochen, das Gehäuse war verbogen, verbeult und zerkratzt, zwei der unteren Füße waren abgefallen, wodurch sich das Innere mit Schmutz füllte.

Dann besorgte er ein wenig Beizeug und machte die Kiste wieder lauffähig – und das optisch auch noch ein wenig individualisiert. Nicht wenig aber Arbeit, technisch nicht ganz anspruchslos, aber warum auch immer alles gleich entsorgen, wenn es denn noch läuft?

This MacBook saw many years of abuse from its previous owner, thankfully it landed into my hands and now its time is was brought back to brand new condition.
I purchased this MacBook Pro for $100, with it came with a brand new Apple charger still in plastic (valued at $120). So I basically purchased a new charger and received a free MacBook Pro…


(Direktlink, via BoingBoing)

3 Kommentare

  1. Michael17. Oktober 2019 at 09:49

    Es triggert mich gerade 200 von 100, das er das Mainboadr nciht sauber gemacht hat bevor er es wieder eingebaut hat, Alter!!!
    Aber anstonsten wirklich nice!

    Dein 2012er MAcbook könnte noch im Serviceintervall von Apple sein, frage da doch mal wegen der Grafikkarte nach, es gibt 2011er (leider ausserhalb des Service) und 2012er Modelle die nen Rückruf wegen Grafikkarten ahben und da bekommst du dann gegen gar kein geld oder sehr wenig das Mainboard getauscht.
    Falls du das schon probiert hast, sorry.

  2. Martin Scheider17. Oktober 2019 at 12:31

    2012er 15″ bekommen so gut wie nie einen Grafikschaden. Es liegt an anderen Bauteilen auf dem Board. Du kannst uns ruhig einmal für weiteres Anfragen. Die Analyse ist bei uns immer kostenlos.

  3. Chriss17. Oktober 2019 at 20:47

    Die 2012 sind bekannt dafür das die gpu abraucht. Zumindest bei den 2012 MBP Retina. Hatte auch aufgerüstet mit 1TB und danach ist die GPU über den Jordan gegangen. Kann man für 300€ irgendwo in Frnkfurt tauschen lassen…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.