Zum Inhalt springen

Download: Das Kraftfuttermischwerk & Rudi Stöher @ VisualberlinFestival, 12.06.2010, Tresor Berlin


(Foto: Daniel Herceg)

Ich spiele ja gerne am Anfang. Da kann man schön machen was man will, ohne irgendjemanden zu verprellen und man kann so herrlich sanft seinen Arsch in die Nacht reinwackeln – so auch am letzten Freitagabend auf dem VisualberlinFestival im Berliner Tresor. Gespielt hatte ich den Anfang zusammen mit Herrn Rudi Stöher, schön auf die Ruhige meine liebsten Tracks an die alten dicken Wände drücken.


(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist:
Quantec – Greenfield Mill
Cornell Cambpell – King in my Empire
Dubjack – Trebol 4
Dubjack – Trebol 2
Havantepe – Soft and Tender
Basic Channel – Phylyps Track II/II
Radio Slave – Neverending
Seidemann – End of Truth
Rhauder Feat. Paul St. Hilaire – No News – (Rauders Dub Mix)
Rhythm & Sound – Mango Drive
Jark Prongo – Spadet
Pleasurekraft – Tarantula (Original Mix)
Silicone Soul – Dogs of les ilhes (Kollektiv Turmstrasse Remix)
Vitalis Popoff – Peri Tes Narkolepseo
Laura Palmer – Evolve (Marko Fürstenberg Remix)
Petar Dundov – Rain (Echospace Reduction)
Round Four – Find à Way
Infiniti – Game One (Quantec Remix)
Daniel Stefanik – Silent Whisper ( Marko Fürstenberg Remix)
Wax – 3003B
Kollektiv Turmstrasse – Enviromental Influences
Jeff Bennett – Day Dreamer
Daniel Stefanik – Just One Moment
Wighnomy Brothers & Robag Wruhme – Draw Halycon Days
Timewriter – Going Back
Marko Fürstenberg – Gegenstrom
Quantec – Obstacles
Marko Fürstenberg – Espenhain
Jeff Bennett – Creatings
Luke Hess – Self Control

21 Kommentare

  1. kukidenta16. Juni 2010 at 21:27

    Na wenn ich bei fb wäre hätts den Daumen nach oben gegeben. Ohne gehört zu haben – Wird fetzen;)

  2. Kengkohr16. Juni 2010 at 22:57

    runtergeladen und vorgemerkt für die freitägliche Bahnfahrt. Wird mein Soundtrack für Pratchett quer durch den Ruhrpott; und für die Nachtstunden am WE, wenn der frischgeschlüpfte Sohnemann und der Papa sich die Nacht um die Ohren schlagen. :)

  3. […] Am vergangenen Wochenende war ja das Visual Berlin Festival. Während des Festivals hat das Kraftfuttermischwerk, gemeinsam mit Rudi Stöhr, am Freitag Abend, ein fantastisches Set in den ehrwürdigen Tresor gezaubert. Die Tracklist allein ist schon ein Traum, die Umsetzung noch viel mehr.. Tracklist und Download auf der Seite vom Kraftfuttermischwerk: https://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/?p=14933 […]

  4. mamers17. Juni 2010 at 01:22

    sehr, sehr schönes set – thx! wäre gern live dabei gewesen..

  5. Strugarkowski17. Juni 2010 at 02:38

    … biege gerade gedanklich während des Hörens auf der nächtlichen Autobahn in Höhe Wannsee Richtung Potsdam ab … Passt! Ob’s im „Lewy“ wohl noch einen Cappuccino gibt? Egal, kann ja mit diesem Sound stundenlang weiterfahren …

  6. Meike17. Juni 2010 at 10:46

    ich hatte das vergnügen, die sache live zu hören. kam sehr fett, auch wenn ich es gerne zur morgenzeit gehört hätte. dann hättet ihr auch mehr davon gehabt. so war es ein gelungenes eingrooven. danke für die aufnahme.

  7. flowbyte17. Juni 2010 at 11:22

    wow, die playlist sieht sehr sehr geil aus, da sind einige meiner alltime favs dabei. Ich freu mich schon auf’s anhören

  8. Olly Loop17. Juni 2010 at 21:01

    geiles ding, und ich stand mitten drinn=) habta gerokkt das teil

  9. .panse18. Juni 2010 at 06:41

    ah, ich hatte es verpasst :(
    danke für den Mitschnitt :)

  10. stoecker18. Juni 2010 at 13:04

    super! welcher song genau ist bei Minute 54?

  11. sungini19. Juni 2010 at 23:46

    sehr schön… vielen Dank!

  12. Jan21. Juni 2010 at 09:38

    klasse! danke für das set, das hätte ich mir ja sehr gerne live und in farbe angeschaut…

  13. Loop23. Juli 2010 at 22:30

    sehr geiles set muß ich auch sagen schön und deep gemacht und ein paar sehr schöne alte klassiker mit drin, auf die guten alten tresor zeiten :-) it’s not over ;-)

  14. S-Tek7. September 2010 at 13:49

    GEIL GEIL GEIL. dankeeeeeeee =)

  15. Lilliam Chinnis24. Juli 2012 at 10:26

    Superb post, appreciate your publishing this, I’ve been trying to figure this particular around

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.