Zum Inhalt springen

Download: Vierstündiges DJ-Set von Marko Fürstenberg (Update)

Live-Sets gibt es so einige von ihm – die sind durch die Reihe weg genial. DJ-Sets vom Großmeister des modernen Dubtechno hingegen sind extrem selten. Ich behaupte gar, dass das hier so ziemlich das einzige von ihm sein dürfte, was öffentlich zu kriegen ist. Das liegt auch daran, dass er eigentlich gar keine DJ-Sets spielt. Never. Eine echte Ausnahmeaufnahme, wenn man so will. Marko Fürstenberg hat gestern Abend, am 20.02.2010, im Leipziger Duke ein vierstündiges DJ-Set gespielt, in dem er all das reingetan hat, was seinem Sound zu dem macht, was dieser eben ist. Der volle Rundumschlag an Dubtechno überhaupt. Echter Klassikerarlam nebst aktuellen Produktionen, aber, und darauf legt er wert: Stricly Vinyl.

Der Umstand dieses Set hosten zu können, freut mich sehr, das Set als solches ist nahezu sensationell. Auch weil es Roots und Vorlieben von ihm offenbart. Großartig!

Na dann: macht mal schön laut!
[audio:https://www.kraftfuttermischwerk.de/stuff/marko_fuerstenberg-djset_at_duke-leipzig-20.02.2010.mp3]
(Download, 04:09:54, 351,1 MB, 196 kBits)

[Update:] Marko hat soeben die Tracklist nachgereicht.

PLAYLIST:

01: rhythm & sound feat. tikiman – never tell you (burial mix 01)
02: rhythm & sound feat. tikiman – music a fe rule (rhythm & sound 01)
03: rhythm & sound – what a mistry (version) (burial mix 04)
04: rhythm & sound – mango drive (rhythm & sound 02)
05: rhythm & sound feat. tikiman – never tell you (burial mix 01)
06: rhauder feat. paul st. hilaire – no news (rhauder’s dub) (ornaments 012)
07: peak – darksuite (soultourist remix) (ornaments 008)
08: nick sole – simple things (mojuba 012)
09: sven weisemann – redux (a.r.t.less 2193)
10: leftover – response (statik entertainment 24)
11: 02 – shinsuke matsumoto – kare (baum ltd 001)
12: leonid – mora (statik entertainment 26)
13: cv – movement (version mix) (octal 002)
14: maurizio – m7(a) (maurizio 07)
15: deepchord pres. echospace – empyrean (modern love 033)
16: deepchord – vantage isle (echospace reshape) (echospace 001)
17: cv313 – dimensional (echospace 002)
18: stl – from a distance (smallville 12)
19: ribn – mined (millions of moments 017)
20: ribn – shift (styrax leaves 14)
21: ben klock – pulse (klockworks 04)
22: ben klock – check for pulse (ostgut ton lp03)
23: kerri chandler – pong (ben klock’s bones & strings rework) (deeply rooted house 018)
24: minimal man – make a move (treelike 014)
25: taho – shambhalla (wink interpretation (ovum 183)
26: taho – energy fields (delsin 65)
27: len faki – rainbow delta (ostgut ton 04)
28: youANDme – is’s just (polymorph 004)
29: phylyps – track II )basic channel 09)
30: g-man – quo vadis (styrax leaves 05)
31: jc freaks – the rock (wandering-1st journey)
32: bernard badie – time reveals (mojuba 010)
33: oracy – hold me (mojuba 008)
34: sevensol & bender – evol peed (sven’s dust devil remix) (kann 03)
34: oracy – family day (mojuba 003)
35: chaton & ripperton – +91 ahead 2 (ripperton’s los barrios mix) (plaque 019)
36: sascha dive – deepest america (ornaments 003)
37: mr. v – jus dance (cosmic ritual dub (vega 033)
38: rhauder feat. paul st. hilaire – no news (ornaments 009)
39: rhythm & sound feat. tikiman – ruff way) (burial mix 03)
40: maurizio – m5 (maurizio 05)
41: maurizio – m4 (maurizio 04)
42: dubsuite – eigenleben (marko fürstenberg’s eigendub) (ornaments 001)
43: florian meindel – marble (hell yeah 7019)
44: sven weisemann – xine zero (wandering-4th journey)

26 Kommentare

  1. honki21. Februar 2010 at 23:06

    Was ne Perle! Heute werde ich mir das zwar nicht mehr anhören können. Aber das ist das erste was ich morgen auf Arbeit zum werkeln anmachen werde. Der Marko ausm Eichsfeld, immer wieder schön :)

  2. Ronny21. Februar 2010 at 23:27

    Mir gibt es ja echt zu denken, dass so viele Leute den Marko mit dem Eichsfeld identifizieren. Und ich habe da echt einige dutzend von getroffen.

    Muss was Besonderes sein, dieses Eichsfeld. Bevor ich Marko kannte, hatte ich nie davon gehört – seit dem ständig. ;)

  3. honki22. Februar 2010 at 02:14

    Hey als Thüringer Techno Nerd weiß man sowas :). Aber mit dem Eichsfeld ist wie mit dem Endoplasmatischem Reticulum. Ein Wort welches man einfach nicht mehr vergisst wenn man es einmal gehört hat :D

  4. honki22. Februar 2010 at 10:22

    So jetzt is das Ding an :) Bin gespannt was mir die nächsten 4h alles entgegen kommt.

  5. spacecake22. Februar 2010 at 11:55

    vielen dank für dieses set! bin jetzt bei 2:30h und absolut begeistert. macht richtig spaß das teil und geht in kopf und beine gleichzeitig. sehr fein :-)

  6. kukidenta22. Februar 2010 at 14:27

    Beim Hören des Sets ärgere ich mich schon ein bisschen das ich nicht hingegangen bin. Ich habe ne Menge Livesets des Wahlleipzigers und ein DJ Set von ihm ist mir bisher auch noch nicht untergekommen.

    Deshalb Danke für den Host und Grüsse aus der Dubtechnohochburg Leipzig ;)

  7. honki22. Februar 2010 at 14:55

    Bin jetzt fast durch und bin wirklich angetan von Markos Sound den er da legt. Technisch ist das ganze leider nicht sooo perfekt wie man sich das wünschen würde, allen voran die Übergänge, aber bei Produzenten und Live Acts drücke ich gerne ein Auge zu, was das Handwerkliche betrifft.

  8. Ronny22. Februar 2010 at 14:56

    Ich mag das Set sehr und gemessen daran, dass er keine DJ-Sets spielt, kann man ihm die Holperer nachsehen. ;)

  9. marko22. Februar 2010 at 15:55

    erstmal dan an ronny fürs hosten, desweiteren: sorry für die technischen mängel, ich bin halt plattensammler und kein DJ (hab nur einen 1210er daheim) , daraus resultiert das mäßige mixing

  10. kukidenta22. Februar 2010 at 20:38

    @marko

    Für einen Plattensammler hast du in deinem 4 Stunden Set weniger Holpler drin, als manch real DJ bei einem 90 Minuten Set.

  11. Universalismus22. Februar 2010 at 20:42

    Großer Sport!

    Tiefsten Dank für´s sharen und hosten und besonderen Dank an Marko für´s Freigeben. Sehr inspirierend (!)

    deepe Grüße aus NRW,
    landplage (universalismus)

  12. honki23. Februar 2010 at 00:23

    @marko
    Dafür brauchste dich doch nicht entschuldigen. Aber wenn so oft das Wort Großmeister zu deiner Person fällt dann setzt man die Messlatte automatisch ein wenig höher an. Wie ist es eigentlich dazu gekommen dass du mal gelegt hast?

  13. Gilly24. Februar 2010 at 09:40

    Gerade endlich zum hören gekommen. Sehr relaxtes Set. Prima zum Bahn fahren. Vielen Dank Marko & Ronny.

  14. jens25. Februar 2010 at 10:21

    ja faul ich denn? ein dj set vom marko? na da bedanke ich mich doch mal dafür. danke ronny. danke marko. ;)

  15. sur1. März 2010 at 18:33

    PLAYLIST:

    01: rhythm & sound feat. tikiman – never tell you (burial mix 01)
    02: rhythm & sound feat. tikiman – music a fe rule (rhythm & sound 01)
    03: rhythm & sound – what a mistry (version) (burial mix 04)
    04: rhythm & sound – mango drive (rhythm & sound 02)
    05: rhythm & sound feat. tikiman – never tell you (burial mix 01)
    06: rhauder feat. paul st. hilaire – no news (rhauder’s dub) (ornaments 012)
    07: peak – darksuite (soultourist remix) (ornaments 008)
    08: nick sole – simple things (mojuba 012)
    09: sven weisemann – redux (a.r.t.less 2193)
    10: leftover – response (statik entertainment 24)
    11: 02 – shinsuke matsumoto – kare (baum ltd 001)
    12: leonid – mora (statik entertainment 26)
    13: cv – movement (version mix) (octal 002)
    14: maurizio – m7(a) (maurizio 07)
    15: deepchord pres. echospace – empyrean (modern love 033)
    16: deepchord – vantage isle (echospace reshape) (echospace 001)
    17: cv313 – dimensional (echospace 002)
    18: stl – from a distance (smallville 12)
    19: ribn – mined (millions of moments 017)
    20: ribn – shift (styrax leaves 14)
    21: ben klock – pulse (klockworks 04)
    22: ben klock – check for pulse (ostgut ton lp03)
    23: kerri chandler – pong (ben klock’s bones & strings rework) (deeply rooted house 018)
    24: minimal man – make a move (treelike 014)
    25: taho – shambhalla (wink interpretation (ovum 183)
    26: taho – energy fields (delsin 65)
    27: len faki – rainbow delta (ostgut ton 04)
    28: youANDme – is’s just (polymorph 004)
    29: phylyps – track II )basic channel 09)
    30: g-man – quo vadis (styrax leaves 05)
    31: jc freaks – the rock (wandering-1st journey)
    32: bernard badie – time reveals (mojuba 010)
    33: oracy – hold me (mojuba 008)
    34: sevensol & bender – evol peed (sven’s dust devil remix) (kann 03)
    34: oracy – family day (mojuba 003)
    35: chaton & ripperton – +91 ahead 2 (ripperton’s los barrios mix) (plaque 019)
    36: sascha dive – deepest america (ornaments 003)
    37: mr. v – jus dance (cosmic ritual dub (vega 033)
    38: rhauder feat. paul st. hilaire – no news (ornaments 009)
    39: rhythm & sound feat. tikiman – ruff way) (burial mix 03)
    40: maurizio – m5 (maurizio 05)
    41: maurizio – m4 (maurizio 04)
    42: dubsuite – eigenleben (marko fürstenberg’s eigendub) (ornaments 001)
    43: florian meindel – marble (hell yeah 7019)
    44: sven weisemann – xine zero (wandering-4th journey)

  16. Maurizio10. März 2010 at 14:47

    Oh my god, that’s one amazing fucking set !! Marko mix all my favs in one time !

    thanks for this one, it’s a pearl !!

  17. Jan11. März 2010 at 10:05

    Klasse! Kannte bisher auch nur Livesets von Marko, aber jetzt will ich ihn unbedingt auch mal als DJ erleben. wie schnell 4 Stunden rumgehen können…

    Danke für das wirklich tolle Set!!!

  18. rokkkk1. Oktober 2010 at 16:23

    hmmm…wozu ein djset wenn man das mit dem auflegen nich so wirklich auf die reihe kriegt?

  19. Ronny1. Oktober 2010 at 16:28

    Vielleicht der Plattenauswahl wegen.

  20. saul vazquez g16. Juni 2011 at 16:50

    i like your music very much..its a very god dj-set …i hope you came in son to mexico..end i want some music for you…becose i have a mixer end my house..end i goin to play some music…ok.godbye blessyou…….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.