Zum Inhalt springen

Ein Briefschlitz, der Offline-Werbung schreddert

Wenn auch die „KEINE WERBUNG EINWERFEN!“-Klebchen nicht dafür sorgen, dass der Briefkasten werbefrei bleibt, könnte die neue Entwicklung von Colin Furze durchaus hilfreich sein.

Der nämlich hat einen Schredder gebaut, der das Zeug direkt im Briefschlitz der Tür in 1000 Fetzen zerraspelt. Und nicht nur Papier, das Dingen schreddert so einiges mehr. Nur mit den Rechnungen, der Post vom Finanzamt und den Fingern des Postboten muss man bisschen aufpassen.


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. sld30. November 2018 at 19:16

    damit hat er sich selbst übertroffen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.