Zum Inhalt springen

Ein Tag im Leben einer Straßensperre in Wolgograd

Egal wie hart euer Job ist, ihr würdet ihn nicht gegen den dieser Straßensperre tauschen wollen. Wette ich!


(Direktlink, via Maik)

Ein Kommentar

  1. Martin Däniken12. März 2020 at 13:26

    Wenn die Absperrung entsorgt wird,kriegt sie vielleicht den Seeweg nach die Malediven hin und kann dann ihr Leben geniessen…wer weiss….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.