Zum Inhalt springen

Eine gemixte Downbeat-Retrospektive von Upzet

Upzet hat sich durch die Downbeat-Archive der Jahre 1995 bis 2008 gegraben und diesen durchaus aussagekräftigen Mix daraus gemacht. „Dopebeats“, „Kaffeehausmusik“, nennt es, wie ihr wollt. Läuft hier schon im dritten Durchlauf. Schönes Ding.


(Direktlink)

Tracklist:
01. Air – Alone in Kyoto | 2004
02. Kosheen – Gone | 2000
03. Thievery Corporation – Un simple Histoire | 2002
04. Nightmares On Wax – Les Nuits (Now Remix) | 1999
05. Radio Citizen feat. Bajka – Championsound | 2006
06. Les Nubians – Makeda (DJ Spinna Remix) | 1998
07. Cinematic Orchestra feat. Fontella Bass – Evolution | 2002
08. Roni Size feat. Kruder & Dorfmeister – Heroes | 1998
09. LTJ Bukem feat. Elliot – Sunrain | 2000
10. Wax Tailor feat. Ursula Rucker – We be | 2007
11. Smoke City – Underwater Love | 1997
12. Kruder & Dorfmeister – Black Baby | 1996
13. Apollo 440 – Stealth Mass in F#m | 1997
14. Aphex Twin – Ventolin (Deep Gong Mix) | 1995
15. Coco Rosie – Promise | 2007
16. Quantic – Westbound Train | 2008
17. Ronny Jordan feat. Dana Bryant – The Jackal | 2002
18. Nightmares On Wax – Finer | 1999
19. Bonobo – The Plug (Quantic Remix) | 2003
20. Aphex Twin – Orban EQ Trx4 | 2001
21. LTJ Bukem – Deserted Vaults | 2000

5 Kommentare

  1. […] Upzet ist ja sonst eher für seine D’n'B-Sets bekannt. Für diesen Mix hat er sich aber mal durch dem Downbeat angenommen. Natürlich mit Klassikern wie Kruder & Dorfmeister oder Nightmares on Wax in der Playlist. Direkt – via […]

  2. Christoph11. Februar 2014 at 14:13

    Sehr schön! Weil ich die meisten Lieder nur auf irgendwelchen verstreuten CDs habe …

  3. Muhuaa26. Februar 2014 at 01:40

    Nett, nicht essentiell… ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.