Zum Inhalt springen

Eine Kartoffel in ihrem natürlichen Habitat: auf einem McDonalds-Parkplatz – und dann in den Bewertungen

Deutscher wird es die Woche ganz sicher nicht mehr.

GaLiGrü!


(via @MunibAgha)

5 Kommentare

  1. Stin15. September 2020 at 10:06

    So ein Quatsch. Die meisten von uns sind hier ja auch irgendwie ‚deutsch‘ und laufen nicht mit nem Maßband übern Parkplatz.
    So richtig deutsch ist doch irgendwie nichts oder auch alles. So richtig deutsch bist auch du mit deinem Blog, die Barber-shops, Döner, die Loveparade oder was auch immer.
    Was du meinst ist kleinkarierte kackscheiße. Und nebenbei würde ich sogar behaupten, dass da jemand richtig Spaß beim Kommentarschreiben hatte;)

  2. Robert15. September 2020 at 12:00

    ++Stin – Voll einverstanden. DAS ist in der Tat „kleinkarierte kackscheiße“!

    Weshalb ausgerechnet ein McDonalds das natürliche Habitat einer Kartoffel sein soll (es sei denn Ronny bezieht sich auf deren Pommes :-D), weiß ich nicht. Natürlich kann man es immer auch übertreiben, aber ist das dann typisch deutsch? Nein.

    Allerdings: Wer mal etwas in der Welt herumreist, stellt sehr schnell fest das dort vielerorts die deutsche Genauigkeit sehr geschätzt wird. Bei Produkten als auch als Charaktereigenschaft. Fördert Vertrauen und Zuverlässigkeit – wichtige Dinge, wie ich finde.

  3. Daniel Kanzelmeyer15. September 2020 at 13:22

  4. Harry15. September 2020 at 14:34

    Uiui, da fühlen sich aber einige in ihrer Kartoffeligkeit angegriffen. Kartoffel is a state of mind und so

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.