Zum Inhalt springen

Elch Crash Test Dummy

Den Elchtest kennen wir hier spätestens seit dem bei einem solchen eine damals neue A-Klasse auf die Seite gekippt ist, was für jede Menge Furore sorgte, wenn ich mich recht erinnere.

Dass Autohersteller da draußen Crash Tests mit Dummies machen ist bekannt, dass in Skandinavien auch derartige Test mit Dummies in Form von Elchen gemacht werden, ist zumindest mir neu. Auch, dass darüber Masterarbeiten geschrieben wurden. Ist ein Thema im Norden. Aber so einen Elch will man auch ganz sicher nicht auf der Haube.

This one uses a 790-pound moose surrogate made from a stack of 114 rubber discs, which mimic the density of a moose and are strung together with steel parts and wire. When struck by a Volvo traveling between 43 and 56 mph, this pseudo-moose will hit the windshield first, then roll up and over the roof in a fraction of a second, annihilating everything it touches along the way.


(Direktlink)


(Direktlink, via Neatorama)

3 Kommentare

  1. der Benni31. Oktober 2018 at 09:08

    „Mit ihrem dunklen Fell sind sie im langen, dunklen nördlichen Winter sehr gut getarnt. Das wird Autofahrern und Elchen heute zum Verhängnis, so sterben in Alaska jährlich etwa 500 bis 1000 Elche im Straßenverkehr, in Finnland sind es jährlich ca. 3500 und in Schweden 4000 bis zu 5000 Tiere.“ -Wikipedia
    Überraschend, das der Volvo bei dem Test deutlich schlechter abschneidet als der Opel, die müssten sich mit solchen Unfällen doch auskennen.

    • Dominik2. November 2018 at 10:00

      Tatsächlich verwunderlich da Saab und Volvo wohl die einzigen Hersteller waren, die die Festigkeit der A-Säule bei ihren PKW getestet haben.
      Saab war da vor allem bei den Cabrios sehr stolz drauf.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Elchtest

  2. Martin Däniken2. November 2018 at 12:47

    Und die Elche testen Auto-Dummys?!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.