Zum Inhalt springen

Fotoserie verlassener Grenzübergänge in Europa

Grandiose Projekt-Idee von Fotograf Josef Schulz, der hierfür durch Europa reiste und die durch das Schengener Abkommen vorerst überflüssig gewordenen sind. In diesem Interview sagt er über seine Arbeit:

Die Serie „übergang“ hat einen autobiografischen Ansatz. Ich habe in meiner Jugend geschlossene Grenzen erlebt. Vor einigen Jahren stellte ich dann verwundert und fasziniert fest, dass es den Moment des Haltens an der Grenze, die Konfrontation mit den Grenzbeamten in Europa kaum noch gibt, dass meine Erfahrungen der Grenzübertritte, die ich mit vielen Menschen teile, obsolet geworden war. Diese Erfahrung, die Erleichterung aber auch das Befremden wollte ich visualisieren und fand es wichtig, diese Erinnerungen durch meine Arbeit wachzurufen.

(via Interweb3000)

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.