Zum Inhalt springen

Fünf Wähler in zehn Stunden

Kleiner Wahlkreis da in Basdorf, aber auch dort sitzen Wahlhelfer und warten eben bis die fünf letzten Wähler kommen – oder auch nicht kommen. Sie dürften dann aber die Nichtwähler kennen. Interessant die Frage, wie geheim die Wahl in diesem Fall dann ist. Kann ja sein, dass nur einer oder zwei zum Wählen kommen. Zumindest aber geht das Auszählen dort ziemlich fix.

3 Kommentare

  1. Jan25. September 2017 at 06:53

    Eine Auszählung findet erst ab 50 abgegebenen Wahlzetteln statt. Sind es weniger, so werden sie in ein anderes Wahllokal transportiert und dort mitgezählt. Die Wahl bleibt also geheim.
    Die Nichtwähler betreffend: Es wird immer dokumentiert wer gewählt hat. Allein schon um Mehrfachstimmen zu vermeiden. In anderen Wahllokalen müsste man eine Liste bemühen, hier liegt es sofort auf der Hand.
    Liebe Grüße! ?

  2. der Benni25. September 2017 at 11:33

    Wenn ich da wohnen würde, würd ich mir jedesmal den Spaß machen erst um 5 vor 6 zum Wählen aufzukreuzen. Nur der angepissten Gesichter wegen :-)

    • sld25. September 2017 at 15:03

      Und dann den Perso vergessen.

Schreibe einen Kommentar zu der Benni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.