Zum Inhalt springen

G20 in Hamburg: V-Mann des Verfassungsschutzes hat Regierungskonvois blockiert

(Foto: Tama66)

Stellt sich raus: Der niedersächsische Verfassungsschutz setzte einen Informanten beim G20-Gipfel in Hamburg ein. Dort geriet der inzwischen enttarnte V-Mann in Konflikt mit der Polizei und und hat vor Ort mit Straßenblockaden Regierungskonvois behindert.

Der V-Mann blockierte Konvois und ließ sich wegtragen. Zweimal wurde er vorübergehend in Gewahrsam genommen, seine Personalien nahm die Polizei aber nicht auf. Anschließend berichtete er dem Verfassungsschutz von den Einsätzen.

[…]

Im November wurde der V-Mann durch schwerwiegende Fehler des Verfassungsschutzes enttarnt. Präsidentin Maren Brandenburger musste daraufhin ihren Posten räumen.

Ein Kommentar

  1. Martin Däniken5. Januar 2019 at 22:10

    Hat er das zum Spass gemacht oder weil er dafür bezahlt wurde…?!
    Beides ,es geht doch nichts über eine „Arbeit“ die Fun,Sinn und Kohle beinhaltet!
    Denn die kleine deutsche Revoluzzer-Seele erfreut der kleine straflose Nervenkitzel…
    Stichwort Bahnsteigkarte ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.