Zum Inhalt springen

Gollum, vegan

Ja, das Teil hat schon etwas Staub auf der Stirn, aber ich sah das heute tatsächlich zum allersten mal. Dann allerdings mehrfach, denn das Video wurde heute mit der Quantität eines Memes in WhatsApp durchgereicht, was mich irgendwie beeindruckte. Etliche Leute, die nicht in WhatsApp verbunden sind und sich darüber hinaus nicht mal kennen, haben mir heute dieses Video gezeigt. Und das nicht als YouTube-Link oder so, sondern tatsächlich als 1,4 MB großes mp4.

Ich nutze bis heute kein WhatsApp, aber offenbar taugt die App mittlerweile sogar als nicht zu unterschätzender Multiplikator, der sogar das Zeug zum Memegenerator hat. Ohne jegliche Hinweise auf die Quelle oder sonstige Verweise zum Urheber, einzig als Contentverschieber, ganz am klassischen Internet vorbei. Krass irgendwie.


(Direktlink)

12 Kommentare

  1. Matze15. Januar 2013 at 22:04

    Ich nutze Whatsapp gelegentlich. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich sowas von im Arsch oder sowas von cool bin, weil das Video nicht bei mir aufgelaufen ist. (>.<)

  2. Leo15. Januar 2013 at 22:10

    Habe es auch nicht über Whatsapp, sondern über Facebook (mehrmals) zu Gesicht bekommen.

  3. manu15. Januar 2013 at 23:41

    Sollte ich mir jetzt ernsthat sorgen machen, dass ch es hier zum erstenmal gesehen hab???

  4. Matze15. Januar 2013 at 23:45

    manu :
    Sollte ich mir jetzt ernsthat sorgen machen, dass ch es hier zum erstenmal gesehen hab???

    Nein! :)

  5. claudio15. Januar 2013 at 23:58

    Wenns denn wenigstens noch ansatzweise lustig wär.

  6. Ronny16. Januar 2013 at 00:09

    @claudio
    Unabhängig davon, dass es darum gar nicht gehen sollte, ist das tatsächlich sogar auch noch lustig. Sehr sogar.

  7. Matze16. Januar 2013 at 00:35

    Ronny :
    @claudio
    Unabhängig davon, dass es darum gar nicht gehen sollte, ist das tatsächlich sogar auch noch lustig. Sehr sogar.

    Ja, ist es. Und gleichzeitig finde ich, wie großartig die Charakter des Gollums/Dingsda gezeichnet wurde. Die gleichen Bilder und der „dämliche“ Dialog und doch leidet man mit diesem Typ der zwei Ichs. Auch, wenn es lustig gedacht und ausgeführt ist.

  8. nappel216. Januar 2013 at 08:14

    glaube, whatsapp benutzen hauptsächlich Frauen!

    Das gute daran sind die vielen Emoticons :-)

  9. stefan16. Januar 2013 at 09:17

    wurde vor ein paar tagen als fb video geteilt :)

  10. claudio16. Januar 2013 at 10:24

    @Ronny
    Also sollte es um die Benutzung von Whatsapp gehen? Dazu kann ich sagen, dass diese App in der Schweiz beinahe von jedem, ja sogar meinen Eltern, benutzt wird.
    Da es eine einfache und schnelle Möglichkeit ist, gratis Nachrichten zu versenden. :)
    Neusynchronisationen von LOTR ist doch seit 2003, dem Entstehungsjahr von Lord of the Weeds, ein alter Hut.

  11. Ronny16. Januar 2013 at 10:29

    @claudio
    Jein. Es geht darum, dass das Teilen, was ja eine Grundkonstante von sozialen Netzwerken ist, sich eben in ein eigenes Netz im Netz verlagern kann. Das finde ich sehr spannend und auch ein wenig doof. Weil es dort in einem noch geschlossenerem Kreislauf stattfindet, als das eben in den Netzwerken schon der Fall ist. Vor allem weiß dort kein Mensch mehr, wo genau das eigentlich herkommt. Da guckt auch keiner mehr drauf. Video von irgendwem empfangen -> Angucken -> weiterschicken -> nächstes Video ansehen. Die sich daraus ergebende Schnelllebigkeit ist enorm.

  12. maybeadayoff16. Januar 2013 at 17:10

    Der Gewinn von Whatsapp ist für mich persönlich trotzdem noch nicht so groß, dass ich mich den Gefahren bereitwillig aussetze, die aufgrund der eklatanten Sicherheitsmängel und dem mangelhaften Umgang der Software mit meinen privaten Daten entstehen
    http://de.wikipedia.org/wiki/WhatsApp#Sicherheit

Schreibe einen Kommentar zu stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.