Zum Inhalt springen

„Höckes Reden – Goebbels‘ Sound?“

Letzte Woche schrieb Michael Bittner diesen lesenswerten Text, in dem er die Thesen und die Artikulationsform von Pegida mit denen der NSDAP verglich: PEGIDA und NSDAP – ein Vergleich.

Heute bringt Monitor ein Video, das Reden von AfD-Höcke, die der in Erfurt und Magdeburg im Zeitraum September/Oktober 2015 gehalten hat, Reden von Joseph Goebbels gegenüberstellt. Und während manche so meinen würden, „Well, that escalated quickly.“, läuft es mir ein bisschen dolle kalt und ziemlich unschön den Rücken herunter.

Auf den Facebook-Kommentar von MONITOR-Chef Georg Restle zu Björn Höckes Auftritt bei Günther Jauch gab es im Netz tausendfache Reaktionen. Vor allem am Vergleich zum „Goebbels-Tremolo“ seiner Reden in Erfurt und Magdeburg störten sich einige. Wir haben uns mal die Mühe gemacht und die Reden von Björn Höcke mit Reden von Joseph Goebbels verglichen. Urteilen Sie selbst!

Quellen: Björn Höcke, Reden in Erfurt und Magdeburg vom September/Oktober 2015; Goebbels-Rede im Bewegtbild vom 10.02.1933, alles andere: Rede im Sportpalast zum „Totalen Krieg“ vom 18.02.1943.

Höckes Reden – Goebbels‘ Sound?

Höckes Reden – Goebbels‘ Sound?

Auf den Facebook-Kommentar von MONITOR-Chef Georg Restle zu Björn Höckes Auftritt bei Günther Jauch gab es im Netz tausendfache Reaktionen. Vor allem am Vergleich zum „Goebbels-Tremolo“ seiner Reden in Erfurt und Magdeburg störten sich einige. Wir haben uns mal die Mühe gemacht und die Reden von Björn Höcke mit Reden von Joseph Goebbels verglichen. Urteilen Sie selbst!

Quellen: Björn Höcke, Reden in Erfurt und Magdeburg vom September/Oktober 2015; Goebbels-Rede im Bewegtbild vom 10.02.1933, alles andere: Rede im Sportpalast zum „Totalen Krieg“ vom 18.02.1943.

#ardmonitor #monitor #ard #daserste #georgrestle #güntherjauch #AfD

Posted by Monitor on Mittwoch, 21. Oktober 2015


11 Kommentare

  1. Frenzelino22. Oktober 2015 at 07:05

    …ich finde jeglichen Vergleich mit der NS Zeit immer geschmacklos und unpassend !!!!!

  2. Dr. Azrael Tod22. Oktober 2015 at 09:21

    Frenzelino,

    klar.. wer will schon hören dass er den gleichen Scheiß erzählt wie die Nazis?

    Wie du das findet ändert aber halt nichts daran dass es genau die gleiche Schiene ist. Schön völkisch von Bedrohungen des Abendlandes reden, was wirres von 1000 Jahre deutscher Geschichte schwurbeln und andere Menschen als Minderwertig bezeichnen.

    Dann immer schön entschuldigend murmeln „aber die Nazis waren Rassisten, wir beziehen uns nur auf Religion oder soziale Gruppen“ und schön in der nächsten Minute alles verprügeln was die falsche Hautfarbe hat.

  3. Frenzelino22. Oktober 2015 at 10:55

    Dr. Azrael Tod
    … wo steht hier das ich die Dinge der AFD gutheiße? Wo hab ich geschrieben oder gemurmelt „aber die Nazis …. “
    Volldepp

  4. Dr. Azrael Tod22. Oktober 2015 at 10:58

    Frenzelino,
    War vlt. etwas zu direkt per „du“ formuliert, so eigentlich nicht an dich persönlich gemeint.

    Aber da du gleich mit Volldepp um dich schlägst, finde ich sind wir quitt.

  5. Frenzelino22. Oktober 2015 at 12:10

    OK, ich finde damit sind wir quitt.
    aber sei mal ehrlich, eine Zeit wo mehrere Millionen Menschen durch solche „Bestien“ gestorben oder vernichtet wurden, mit der AFD zu vergleichen ist nicht in Ordnung. Damit wird diese Zeit auf etwas gewöhnlich alltägliches herabgestuft. Aber davor zu warnen, kann, muss und soll man sehr wohl tun.

  6. Dr. Azrael Tod22. Oktober 2015 at 12:22

    Frenzelino: eine Zeit wo mehrere Millionen Menschen durch solche „Bestien“ gestorben oder vernichtet wurden, mit der AFD zu vergleichen

    …darum vergleicht man auch nicht die ganze Nazi-Zeit mit der AfD, sondern die Parolen die der Höckes so rausbrüllt mit denen die der Göbbels rausgeworfen hat. Es sind halt die gleichen Floskeln und das gleiche Beschwören einer eigenen eigenen Überlegenheit und Bedrohung. Von da ist es nicht so weit zu „die Untermenschen kommen, wir müssen sie schneller töten als sie uns!“

    Frenzelino: Damit wird diese Zeit auf etwas gewöhnlich alltägliches herabgestuft

    nein

    Frenzelino: Aber davor zu warnen, kann, muss und soll man sehr wohl tun.

    ja

  7. Dr.Gott22. Oktober 2015 at 12:44

    Etwas wie Geschmacklosigkeit gibt es eigentlich nicht, denn – wie kann etwas, das geschmacklos ist, einen Geschmackssinn denn stören?

    Da sind wir beim Punkt: Geschmack sagt nichts aus, genau wie Meinungen. Was wohl etwas aussagt, sind Fakten. Der Unterschied: Meinungen werden im Kopf entwickelt, genau wie Geschmack. Fakten sind objektiv und durch alle Menschen observierbar. Darum basiert der Rassismus von Herrn Höcke bspw. auch nicht auf Fakten, da er nur eine ‚Meinung‘ ist (der Begriff ‚Verbrechen‘ passt wohl besser).

    Nachweisbar ist aber dass Höcke sich der gleichen Rhetorik bedient, wie einst der Reichspropagandaminister Goebbels. Es ist observierbar der gleiche Mechanismus, die gleiche Strategie, das gleiche Konzept. Man kann sich daran stören, man kann es objektiv sehen, man kann ‚Haha Nazipimmel!‘ rufen und lachen – egal welche Haltung man hat, es macht keinen Unterschied bzgl. der klaren Tatsache, dass dieser Mann (Höckle) sich der gleichen Methodik bedient wie Goebbels, dann sogar mit durchaus gleichwertigem Inhalt.

    Wir können Herrn Höckle auch anstatt ‚Nazi‘ einen ‚Rechtspopulisten‘ nennen – vom Inhalt her macht das keinen Unterschied, man verändert nur die Verpackung/das Label. Genau wie bei Höckle selbst: Nur weil auf der Verpackung nun AfD mit rotem Pfeil steht, anstatt das schwarz-weiss-rote Hakenkreuzemblem, macht das das Produkt nicht neu.

  8. Frenzelino23. Oktober 2015 at 07:28

    Dr.Gott,

    Danke für die sinnbildliche Deutung des Wortes Geschmacklosigkeit, falls ich wieder mal grundsätzliche Fragen zu Wörtern habe wende ich mich gern an SIe.
    Da aber auch Wörter mehrere Bedeutungen haben können empfehle ich Ihnen weiterführende Literatur wie den Duden. Schlagen sie einfach beim dem Wort Geschmacklos mal nach und sie werden erstaunt sein.

    Selbstvertändlich ist dieses Video sehr verstörend, aber reichen diese 2 min aus um sich ein Bild von diesem Menschen zu machen. Ich sehe sehr wohl auch die Analogien zu Göbbels.
    Aber gleich von gleicher Strategie und Konzept zu reden halte ich schon für sehr gewagt. Aber ich vermute mal das Sie Ihn auf den Demos regelmäßig verfolgen und sonst auch persöhnlich näher kennen.
    Ich kenne ihn nicht, habe aber auch kein Bedarf an seinen Reden. Nenne aber dieses Video weiterhin sehr geschmacklos bzw. einer guten Demokratie nicht würdig.
    Und ich finde wir haben eine gute und starke Demokratie aber der Ton und Hass auf beiden Seiten wird immer schärfer durch Abgrenzung statt Reden.
    Zum Beispiel wie bei Ihnen mit „Nur weil auf der Verpackung nun AfD mit rotem Pfeil steht, anstatt das schwarz-weiss-rote Hakenkreuzemblem, macht das das Produkt nicht neu.“

  9. indumat23. Oktober 2015 at 20:20

    Mir fällt auf dass viele oder auch nur einzelne kleine Wahrheiten Menschen ausreichen um sich ein Bild von der ‚ganzen‘ Wahrheit zu machen.
    Erschreckend dass dies immer mehr werden und wie diese somit einfach mit kleinen Wahrheiten zu manipulieren sind. Da reicht es z.B. ein einzelnes Bild oder 1 Fakt aus um eine Gruppierung von Hunderttausendenden von Menschen in Ecke zu wissen.
    Traurige Entwicklung,…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.