Zum Inhalt springen

Ingenieur holt mit einer Drohne einen Welpen aus einem sechs Meter tiefen Abflusskanal

Dieser kleine Welpe hier ist in Indien in einen 20 Fuss tiefen Abflusskanal gefallen und hatte offenbar keine Chance aus eigener Kraft daraus zu kommen. Der indische Ingenieur Milind Raj hat dann in zwei Tagen einen Robotergreifarm an eine Drohne gebastelt und den kleinen Hund damit aus dem Kanal geflogen. Wozu die Dinger doch gut sein können.


(Direktlink, via Shock Mansion)

3 Kommentare

  1. Benji4. Mai 2018 at 10:28

    Mit ner Leiter wäre es vermutlich schneller gegangen, aber endlich mal ein sinnvolles Beispiel für den Einsatz einer Drohne ;-)

  2. Markus Müller4. Mai 2018 at 11:05

    Hm, sieht mir fast ein bisserl wie ein gefakter Notfall aus.

  3. Benji4. Mai 2018 at 11:15

    Ja, macht ja nix. Gibt halt ne gute Geschichte und ein süßer Welpe ist auch dabei :-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.