Zum Inhalt springen

It’s all about deep dubstep: Marin – Bass & Riddim

Internet, du geile Sau! Ich sitze hier jetzt schon eine ganze Weile vor meinem Rechner und überlege, was genau ich mir jetzt am besten über die Kopfhörer zuführen könnte. Alles, was Reader hergibt, haut mich nicht vom Sessel, ich klicke mich durch alte, fiese Dubstep-Schinken, aber ausfüllen tut mich das nicht und kurz bevor ich die Suche aufgebe und gegen den Gang ins Bett eintausche, erreicht mich – so mir nichts dir nichts – eine Mail von Tim, der in dieser auf einen frischen Mix eines Freundes von sich hinweist. It’s all about deep dubstep. So, als hätte er es geahnt. Also lasse ich das mit dem Bett, öffne noch den Wein und geb den Kopfhörern den vollen Anschlag Bass. Ja. Bässtens.


(Direktlink)

Tracklist:
1. Great – Hatti Vatti feat. Echo Ranks
2. 1,2 Go – Icicle
3. So Clear – Commodo
4. Phatty Drummer – Skream
5. Stabiliser – Lurka
6. Anti Grid – Goth Trad
7. Clone – Headhunter
8. Time Is The Fire – DJG
9. 480 BC – Roska
10. Sublimination – Goth Trad
11. Therapy – J:Kenzo
12. Untitled – Alix Perez
13. Spacecakes – DJG & Headhunter
14. Airtight – Commodo vs. Lurka
15. New Epoch – Goth Trad
16. Protest To The M1 (Pacheko Remix) – Max Romeo
17. Calling You Back – Truth & Dutty Ranks
18. Cyberfunk – Cluekid
19. Blame – Tunnidge vs. Distance
20. Deepest Fears – Kromestar & Jay 5ive

4 Kommentare

  1. Lukipuki19. Mai 2012 at 12:52

    alter schwede!

  2. Ragnar19. Mai 2012 at 21:20

    Headphones, weil muss gerade laut sein.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.