Zum Inhalt springen

Just my daily two cents

Deep House 3.0 – Die Sache mit dem Preset-Traditionalismus | Finn Johannsen
Was auch schon immer zum Techno gehört hat: die mit dem Vorteil der frühen Geburt, die den der jüngeren Jahrgänge mal ins Kreuz springen und „Du Du“ machen. Hatten wir auch in den 90ern schon. Traditionen wollen eben gepflegt werden. Als sei es nicht immer schon so gewesen, dass nur 10-15% eines Genres außerordentlich gut und vor allem eigen klangen. Das war damals so, das ist heute nicht anders. Und die neue Technik erst. Die macht das alles möglich. So wie damals.

Lesen sollte es man trotzdem mal.

Liz Taylor | Fabror Sid
Ich habe heute mindestens 1247 Fotos von Liz Taylor gesehen. Das hier ist das wahrscheinlich schönste.

Btw: Menschen sterben, manchmal sind sie Schauspieler. Oder Musiker, oder sonst was. Meinstens sind es nicht jene, die man am meisten lieb gewonnen hat. Was ein Glück.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.