Zum Inhalt springen

Just my daily two cents

Tristan Shones Monsterbassmachine | Nerdcore

(Derartiges habe ich niemals zu vor gesehen. Und wie es erst klingt.

Börsenverein geht mit Urheberrechtsverletzung gegen diese vor | Netzpolitik
Weil sie eben nur genau das tun, was sie anderen gerne vorwerfen. Immer mit Hinblick auf den eigenen Vorteil, aus Unwissen oder durch abgrundtiefe Dämlichkeit. Ich weiß es nicht.

„Um die eigene Pressemitteilung mit einem Smartphone e-Reader zu illustrieren und damit etwas hip zu wirken, hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Internet gesucht. Gefunden hat man ein Bild auf Flickr und den Urheber selbstverständlich verlinkt und genannt. Nur: Das mit der Creative Commons Lizenz und die Nennung dieser bei Verwendung des Fotos hat man offensichtlich nicht verstanden, sonst hätte man diese angegeben. Damit hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels eine Urheberrechtsverletzung begangen.“

3 Kommentare

  1. gerdon31. August 2011 at 06:00

    die Scherben haben Konkurrenz bekommen :)

  2. antistatik31. August 2011 at 11:18

    …wenn maschinenbauer musik machen 8)
    genial! handwerklich echt auf dem stand der zeit.

    zur einordnung einige assoziationen zum selber gugeln: neubauten, industrial, doom, drones, drone metal, powerviolence, diy, arduino, pure data, max/msp, bastard noise

    der umgang mit neuen sythesetechniken und steuerungen ist ausserhalb des techno oft viel freier.

Schreibe einen Kommentar zu antistatik Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.