Zum Inhalt springen

Mix: Robag Wruhme – Moppa Noel Poddof

Nach dem letzten Mix-Album von Robag Wruhme kam eine ganze Weile nichts. Es wurde etwas ruhig. Ich habe gerade nahezu verzweifelt in meinem Datenchaos versucht, die Email-Adresse von ihm zu finden, die ich haben muss, weil wir mal mailten – ich fand sie nicht. Also dachte ich, kiekste mal bei Soundcloud. Was ich nicht fand: seine Mail-Adresse, was ich fand: diesen echt frischen Mix, der noch keine sechs Stunden online ist. Und das ist erfahrungsgemäß noch viel besser als eine Mail-Adresse, denn seine Mixe sind, das weiß jedes Kind, eher spärlich gesät. Es gäbe da sogar einen Zusammenhang, aber shice drauf. Ein frischer Mix von Robag Wruhme! Und zwar so verdammt gut und mal wider durch den kompletten musikalischen Garten, wie man es von ihm gewöhnt ist. Seine Lieblingslieder, wie er sagt.

Heu-re-ka!

Ahlan!, Здравейте, 你好, Hej, Tere, Moi, Salut, !שלום, Γεια σου, Bonjou, नमस्कार, Nyob zoo, Halo, Ciao, こんにちは, Hola, 안녕하세요, labdien,
labas, Cześć, Olá, bună, Привет, Hej, dobrý deň, zdravo, สวัสดี, Merhaba, Вітаю, helló, Xin chào …

we put a new poddelwoddel in the cloud today.
we hope you have a good time with it.

best from jena-city


(Direktlink)

Liederliste:
Praezisa Rapid 3000 – Hello
KRTS – The Dread Of An Unknown Evil
Botany – Waterparker
Devendra Banhart – Santa Maria de Feira
Guts – Brand New Revolution
Mo Kolours – 8 Hours
De La Soul – Forever
Helge Schneider – …
Alif Tree Feat. Shirley Horn – Forgotten Places
Plaid – Gel Lab
Simon12345 & The Lazer Twins – If I stay here, I’ll be alone (feat. Beegs Alchemy)
Obama and Death Cab For Cutie
Kev Brown – Listen
Khrysis – Yeah! Yeeeaaah!
Dijf Sanders – Etheric Landmarch
Little Dragon – Scribbled Papers
Terry Callier – When My Lady Danced
Fraktus – Affe, Sucht, Liebe

9 Kommentare

  1. itzybitzy15. November 2012 at 00:25

    Wow!!! Die Playlist ist der Wahnsinn. un Fraktus am Ende herrlich…

  2. Otto15. November 2012 at 01:27

    Für mich: Foddop Leon Appom ;) (Kuwitters u.a. sei’s gedankt…)

  3. andré15. November 2012 at 08:11

    ein schönes set um den arbeitstag beginnen zu lassen ;) merci!

  4. eQal15. November 2012 at 10:27

    Ich liebe diesen knuffigen Typ einfach. Wenn ich mir aussuchen könnte, mit wem ich mal einen geselligen Abend verbringe dürfte, wär es definitiv er.

  5. Lärzklopfen15. November 2012 at 16:31

    mhm … auf alle fälle besser als der gekaufte Olgamikks Silberling, der ist nämlich bis auf wenige Ausnahmen „grottenschlecht“ … und ist eigentlich in die Kategorie „was hast du dir da für einen scheiss gekauft“ einzustufen. Gemeinsam mit Koze .. die schlechtesten 2 DJs die mir in diesem Sommer übern weg gerannt sind. kein einziger übergang .. nach jedem Track Arme in die Luft und sich feiern lassen … ne ne, da mag er noch so knuffig sein, das geht nicht

  6. Ronny15. November 2012 at 16:47

    @Lärzklopfen
    Mag ja sein, dass die Olgamikks nicht jedermanns Sache ist, aber die ist alles andere als „grottenschlecht“.

  7. Lärzklopfen16. November 2012 at 17:29

    @Ronny
    Ja ok man mag darüber streiten, was grottenschlecht ist. Zumindest ich hab mir vom Olgamikks-Teil viel viel mehr erwartet. Wenn schon angepriesen wird, dass ich da 14 Tracks bzw. Remixe vom Robag darauf finden werde, dann bin ich schon recht enttäuscht, wenn Track Nr.3 2:50 min, Track Nr.7 1:04 min, Track Nr.8 1:48 min und Track Nr.10 gerade einmal 54 Sekunden zu hören ist … da hab ich natürlich verdammt viel vom Robag Remix. sry dass ist für mich rausgeschmissenes Geld und kann ich mir im nachhinein eigentlich nur damit erklären, dass ich am selbigen Ort in Olganitz einfach in zu guter Laune war, und ich eigentlich glück hatte, nicht mehr solcher sinnlosigkeiten gekauft zu haben … Und zum Gig … also bei vollem Zelt zu beginnen und mit gerade einmal 50 Leuten in die letzten Tracks zu gehen, spricht Bände …

Schreibe einen Kommentar zu Ronny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.