Zum Inhalt springen

Naziaufmärsche der HoGeSa für den 15.11. in Hamburg und Berlin angemeldet

Das es aus dem HoGeSa-Umfeld eine Anmeldung für Hamburg am 15.11. gibt, war gestern schon klar. Für Berlin gerüchtete es gestern noch, dass die Rechtsradikalen hier vor dem Brandenburger Tor gerne am 09.11. aufmarschieren wollten. Nun jedoch liegt ganz konkret eine Anmeldung für den 15.11. vor – Innensenator Frank Henkel prüft ein Verbot der Kundgebung in Berlin.

Die Anmeldung von Demonstrationen in mehreren Städten am selben Tag hat vor allem taktische Gründe: Falls in einer Stadt die Demonstration verboten werden sollte, können die Veranstalter ausweichen. Vor allem die rechte Szene nutzt diese Taktik der Mehrfachanmeldungen.

Dennoch wird wohl ein Teil der Hools am 09.11. in Berlin auf die Straße gehen. Sie wollen sich den Mahnwichteln anschließen. Hooligans für den Weltfrieden. So grotesk. Kannste dir nicht ausdenken!

Derweil wird in sozialen Netzwerken auch zur Teilnahme von Hooligans an einer Demonstration vor dem Berliner Reichstag aufgerufen. Wie berichtet, wurde dazu keine eigene Demo offiziell angemeldet. Hooligans und Neonazis sollen sich stattdessen einer bereits angemeldeten „Friedensdemonstration“ anschließen, zu der Verschwörungstheoretiker und „Reichsbürger“ aufrufen. Mehrere Initiativen haben inzwischen Gegendemonstrationen angemeldet.

6 Kommentare

  1. […] Ja, nee, is klar. Als nächste Demos sind angemeldet: Huren für Keuschheit, Priester gegen Pädophilie, Banker für soziale Gerechtigkeit und Blogger für den Qualitätsjournalismus. […]

  2. glamorama28. Oktober 2014 at 14:50

    Ich gehe ja eher selten auf die Straße. Aber wenn in Berlin Nazis aufmarschieren, gibt es keine Ausrede. Die ekelhaften Bilder von Köln dürfen sich hier nicht wiederholen.

  3. Hr. Lustig28. Oktober 2014 at 17:01

    eigentlich schade, dass der Kommentar von Herrn Römmler gelöscht wurde.
    War jedoch zu erwarten weil schon sehr unschöne Wortwahl, aber der Text hatte auch eine krasse Slaptsticknote, die sehr schön die riesen Beschränktheit des Verfassers erahnen lies.
    Ich musste jedenfalls ziemlich lachen…

  4. Ronny28. Oktober 2014 at 17:04

    Hr. Lustig,
    Ja, nee, eigentlich sollte der hier gar nicht erst erscheinen. Mein Fehler.

  5. Michael28. Oktober 2014 at 17:04

    Stefan Römmler,

    Da kommt einem echt das Kotzen, wenn man solchen Stuss lesen und leider oft genug hören muss. Ich wurde übrigens „in unserem Land“ bisher zweimal bewaffnet abgezogen und die Täter waren jedesmal „normale“, deutsche Staatsbürger. Das ist mir fremd und besorgt mich ;)

    Und sag mal….

    „Und um eins vorwrgzunehmen. Ich bin kein Fußballrowdy und kein Naszi.“

    … das ist wirklich EUER evergreen was?
    Aber bravo, sehr uniform

    Verpiss Dich aus diesem schönen, multi-kulturellen Blog !

  6. Alreech30. Oktober 2014 at 17:30

    na, da können die Berliner Bullen ja schonmal für Sylvester und den ersten April üben…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.