Zum Inhalt springen

Peter Lustig und das Elektroauto (1983)

Der Zeit irgendwie voraus: Peter Lustig im E-Golf 1983.


(Direktlink)

7 Kommentare

  1. Bo17. Oktober 2021 at 12:56

    Naja, er war vor 38 Jahren mit der Zeit würde ich sagen, nur ist seit dem nicht viel für die Elektromobilität entwickelt worden. Und die alternative Energiegewinnung ist dank der Konservativen wieder am stagnieren.

  2. Axel17. Oktober 2021 at 13:05

    Danke für das geniale Video hier, was in der E-Mobilität-Twitter-Blase vor einigen Tagen die Runde machte. Vielleicht schaut Peter Lustig auf uns runter und freut sich, dass es langsam mit der E-Mobilität vorran geht. Unser Diesel-Ersatz kommt in den nächsten 14 Tagen, Wallbox ist installiert, wir freuen uns sehr!

  3. Kay17. Oktober 2021 at 14:39

    Die Geschichte des Elektroautos begann Mitte des 19. Jahrhunderts. Vermutlich zwischen 1832 und 1839 entwickelte der schottische Erfinder Robert Anderson in Aberdeen das erste Elektrofahrzeug. Das erste bekannte deutsche Elektroauto war der Flocken Elektrowagen von 1888; ihn fertigte die Maschinenfabrik A. Flocken in Coburg.[1] Diese vierrädrige Elektrokutsche war vermutlich der weltweit erste elektrisch angetriebene Personenkraftwagen. Etwa zeitgleich konstruierten die Russen Jablotschkow und Romanow erste PKW mit Elektromotor.[2] In der Frühzeit der Kraftfahrzeuge, nach den Dampfkraftwagen, aber noch vor den Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, die ab ca. 1910 als Basis der Automobile galten, waren die Elektrofahrzeuge den Konkurrenten in mehrerer Hinsicht technisch überlegen.[3]

    Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Elektroautos

  4. lisamona24. Oktober 2021 at 03:54

    die rohstoffe für die batterien lassen wir mal einfach außen vor. dann wird das schon mit der augenwischerei.

    • Axel#225. Oktober 2021 at 11:47

      Auch da könnte die Forschung bereits weiter sein. Ach, ist sie ja schon: Natriumphosphat-Akkus ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.