Zum Inhalt springen

Pimmelgate: Neue Guerilla-Plakate in Hamburg

Das Kollektiv Dies Irae hat Hamburg mal mit einem Schwung frischer Werbeplakate versorgt, die ich für recht gelungen halte.

In Hamburg wurden gestern (27.10.2021) mehrere großflächige Werbekästen von JCDecaux und STRÖER im öffentlichen Raum gekapert. Anlass der Aktion ist die Strafverfolgung von Andy Grote und der Hamburger Polizei wegen #Pimmelgate. Statt Werbung für Zigaretten, wird auf den satirischen Plakaten im Stil einer SPIEGEL-Titelseite „DER PIMMEL“ verkündet: „Mensch Andy, sei doch nicht so steif!“.

4 Kommentare

  1. snoozy28. Oktober 2021 at 12:49

    Meine Hochachtung! Gut gemacht!

  2. Wolf-Dieter Busch28. Oktober 2021 at 13:35

    Lob und Preis dem der die Fackel weiter trägt. Jetzt und immerdar.

  3. sld28. Oktober 2021 at 20:52

    Endlich mal eine sinnvolle Nutzung des öffentlichen Raumes/dieser scheiß Werbeflächen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.