Zum Inhalt springen

Punks und Skinheads in der DDR 1985

In Karl Nagels Fotoarchiv Punkfoto.de ist ein sehr sehenswertes Fotoalbum aufgetaucht, das einzig Punks und Skins in der DDR aus den Jahren 1985/1986 zeigt. Leider wird nicht ganz klar, von wem diese Bilder sind, aber sie zeigen, dass zu dieses Zeit die Rebellion der Jugend in der DDR ganz offen ausgetragen wurden. Das imponierte offensichtlich auch dem britischen Observer, der sich gleich mal an eine Titelstory über die Kids hinter der Mauer machte.

Ich würde zu gerne wissen, von wem diese Fotos sind, und was derjenige heute darüber zu erzählen hätte.

3 Kommentare

  1. jens14. März 2012 at 08:23

    ja, geile erinnerungen. die leipziger fotos hat bernd stracke eingestellt. der auch auf einigen davon zu sehen ist.

  2. jens14. März 2012 at 08:26

    kommando zurück. ein gewisser günter gruse wars. sorry.

  3. Günter Gruse13. Mai 2014 at 22:22

    Hier ist der Link zum DDR-Album bei PUNKFOTO mit dem Titel „Too much future – Punk in der DDR!“
    http://www.punkfoto.de/deutschedemoikratischerepublik

    Über dieses Album: Dieses Album beinhaltet u.a. Materialien und Fotos die auch Teil der Ausstellung „too much future – Punk in der DDR“ vom 18.08. bis 14.10.2007 im Dresdner Statdtmuseum waren. Zu den Ausstellungsmaterialien gehörten auch fünf Seiten aus meinem damaligen Glatzen Fanzine FORCE OF HATE (Ausg. Nr. 5 von 1986) über die Punkszene in der DDR. Autor war Bernd Stracke aus Leipzig (er hat mir auch 1985 die Fotos geschickt), der Monate später (u.a. wegen diesem Artikel, das war „Illegale Nachrichtenübermittlung ins feindliche Ausland”) von der STASI verhaftet, und zu mehreren Jahren Knast verurteilt wurde. 1988 wurde er von der BRD „freigekauft” und in den Westen abgeschoben.

    Weitere Informationen (und Fotos) zu diesem Thema in meinem Webmagazin unter dem Titel „Punk in der DDR – Jugend hinter Mauer und Stacheldraht“ unter dem Links:
    http://www.force-of-hate.net/html/ddr-report_1985.html

    INHALT:
    1) “Die DDR ging uns am Arsch vorbei – Be- und Anmerkungen eines westdeutschen Klassenfeindes” von Günter Gruse (2008)
    2) “Born in the DDR – Punk im real existierenden Sozialismus” von Jörg Löffler (2007)
    3) “Im Schatten der Großstadt – Good by Anarchy” – Interview mit PARANOIA (2007)
    4) “Leipzig Punx – Ein Bericht vom tragischen Untergang” von Bernd Stracke (1985)
    5) “Nachrichten aus dem kommunistischen Teil Deutschlands” (FOH-Scann von 1985)
    6) “Noies Doitschland” (FOH-Scann von 1985)
    7) Orginal-Fotos zu “Noies Doitschland”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.