Zum Inhalt springen

Russische Holzhäuser, verlassen im Schnee

Als Datscha (russ.: дача) für den Sommer gehen diese „Hütten“ hier wohl kaum noch durch, eher als Schlößer. Die Russen hatten ja mal den Spleen aus allem den letzten Span rauszuholen im Namen des schönen Wohnens. Herrausgekommen sind dabei so verrückte Villen, wie diese hier. Wie die aussehen, nach dem keiner mehr darin wohnen wollte, kann man sich auf englishrussia ansehen, die Fotos haben von den alten, längst aufgegebenen, Russischen Holzhäusern, in den keiner wohnt. Selbst die Inneneinrichtungen sind mitunter noch gut erhalten, nebst Deko. Das wäre was für Tine Wittler, oder wie die heißt. Ich weiß, wo ich nächsten Sommer Urlaub mache – kostet ja nichts.

(via Jeriko)

Abandoned Wooden Miracles auf englishrussia.

5 Kommentare

  1. Anonymous6. Januar 2009 at 16:41

    ist ja der HAMMER

  2. augi7. Januar 2009 at 11:09

    seeeeehr geiel!

  3. A.Zusa8. Januar 2009 at 09:48

    So ein schönes Haus, nie werde ich ein solches Schloß verlassen! Ein bisschen Restauration und alles wird in Ordnung!

  4. Sheila18. Juni 2009 at 22:00

    Mich würde ehrlich interessieren, wo dieses Prachtstück von Holzhaus steht, kennt jemand den Ort? Ich war mehrfach und auch lange in Russland, aber so ein Kleinod habe ich noch nie gesehen. Suuper

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.