Zum Inhalt springen

Schwarz-rot-blöd

Das fasst eigentlich all das ganz wunderbar zusammen. Und es ist mitunter schlimm. Sehr schlimm gar.


(Direktlink, via reddit)

23 Kommentare

  1. Dion29. Juni 2014 at 19:15

    Aaaah du warst auch gerade auf Reddit? :)

  2. sddds29. Juni 2014 at 19:27

    mich beruhigt zu wissen, dass die aus china importierten farben, die sich diese leute immer in die fresse malen, gesundheitsschädlich sind.

  3. zavenn29. Juni 2014 at 19:43

    und du gehst zum lachen in den keller-is klar… darf man in deutschland nicht auch mal temporär bekloppt sein, du vernunftsapostel? rück dir mal deinen schlips gerade!

  4. some lucid dreams29. Juni 2014 at 20:21

    ich. geh. kaputt.

  5. Ronny29. Juni 2014 at 21:12

    zavenn,
    Mein Keller kommt zum Lachen zu mir hoch in die Küche. Ganz ohne Schlips. ¯\_(ツ)_/¯

  6. Herr Bert29. Juni 2014 at 22:25

    @zavenn:

    tru dat.

  7. Uwe29. Juni 2014 at 22:31

    zum kotzen, wortwörtlich.

  8. MoFu30. Juni 2014 at 02:49

    zavenn,

    Man ist nicht nur temporär bekloppt, wenn man sich im Vorraus mit diversen nationalen Devotionalien eindeckt und diese wiederholt zur Schau stellt.

  9. moep0r30. Juni 2014 at 07:00

    Absolut toll, danke fuer’s Posten!

  10. Andreas30. Juni 2014 at 10:15

    Das erinnert mich an die Loveparade, die schon nach wenigen Jahren von immer mehr biersaufenden Eventravern heimgesucht wurde ;-D

  11. achim30. Juni 2014 at 10:49

    also bekloppt finde ich das nicht. Wenn Leute gerne trinken und dabei Volkslieder singen, dann ist das langweilig und gar nen bissl spießig. Und dann dieses Flaggending und das mitsingen und aufstehen zu Hymne. Das ist nicht besonders bekloppt, vor allem nicht beim Fussball, wo be(K)loppt sein ja eigentlich was positives bedeutet. Das ist langweilig, chauvinistisch, tendentiös rassistisch und faschistisch usw. Dann säuft man(nn und frau) wirklich grundlos. Ich kann mich da auch schwer reinversetzen, wird das dann wie so ne Art Sucht, wobei die Augen zucken, wenn irgendwo public viewing ist. Dann denken die Leute, sie würden was verpassen, wenn sie jetzt nicht dort rumschrein…Aber sollen se das halt machen, ihren Fernsehgarten, ihre Schland-Karren, ihre Sitzbepolsterung, ihre Red-Bull gesponserten Tekno-Festivals…geh ich halt nicht hin

  12. Sandro30. Juni 2014 at 11:58

    … is auch bald wieder vorbei … da darf es Brasilien dann auch wieder ungestraft scheiße gehen.

  13. zavenn30. Juni 2014 at 13:40

    MoFu,

    na huch, dann sind wohl alle nicht ganz dicht und wahrscheinlich auch gleich nazis, die sich generell beim sport dazu hinreißen lassen der eigenen mannschaft oder sogar den bösen landsleuten zu applaudieren-außer natürlich du als überflieger der diskussionsrunde. wer ist denn eigentlich mofu … motherfu….?

  14. Captain Correction30. Juni 2014 at 17:20

    Sexy Unterwäsche in gelb, rot und schwarz. Ja, also ja, hm…. stimmt.
    Wer verarscht hier eigentlich wen?
    Bon Appetit!

  15. L30. Juni 2014 at 22:02

    zavenn,

    hättest du das video bewusst und mitdenkend geschaut, wäre dir klar, dass es nicht um den sportfan geht, der hier kritisiert wird. die erzählende und beobachtende person im video zieht sich ja am ende auf die eigene couch zurück und schaut sich dort auch die spiele an. darum gehts also nicht.
    mehr erklär ich nicht, denn alles andere wurde schon gesagt und es sollte denkanstoß genug für dich sein, wenn du ein interesse hast, dieses flaggengedöns und den nationalhype mal ernsthaft zu hinterfragen. allerdings befürchte ich, dass das nicht der fall ist. schade.

  16. Harry30. Juni 2014 at 23:21

    zavenn,
    Wenn einen schon niemand als Nazi bezeichnet, dann muss man es sich halt selbst herbeihalluzinieren. Was für ein selbstgerechter Blödsinn.

  17. MoFu30. Juni 2014 at 23:35

    zavenn,

    Nazis gibt es nur noch selten. Meistens handelt es sich um Neo-Nazis.
    Aber auch die sind von Nationalisten, welche wiederum von Patrioten zu unterscheiden sind, zu trennen. Das ich all die Gruppen für bekloppt halte ist meine persönliche Meinung.
    Das meine Antwort für jemanden der auf Kindergartenniveau versucht Namen zu verunglimpfen, etwas von einem Überflug hat, trifft mich nicht besonders schwer.
    Du hast scheinbar nicht verstanden, dass bei diesen Fußballspielen nicht nur den Landsleuten, sondern auch dem Land zugejubelt wird. Der DFB ist nicht Deutschland, ist keine Staatliche Institution und wird von staatlicher Seite maximal im Sinne von Brot und Spielen genutzt. Der DFB ist Teil der angeblich gemeinnützigen FIFA, deren Hauptaufgabe es ist, ihren Funktionären ein möglichst angenehmes Leben zu ermöglichen. Warum jubelst so wenige bei den Aktionärsversammlungen der Deutschen Bank? Die sind ja immerhin Systemrelevant.

  18. Reporter1. Juli 2014 at 10:23

    MoFu,

    „Der DFB ist Teil der angeblich gemeinnützigen FIFA, deren Hauptaufgabe es ist, ihren Funktionären ein möglichst angenehmes Leben zu ermöglichen.“ …..*kopf-kratz*…..Wie meinst du denn das?

  19. MoFu1. Juli 2014 at 11:54

    Reporter,

    Die FIFA besteht aus den in ihr organsierten nationalen Verbänden. Der DFB ist einer dieser.
    Eine Liste der Mitgliedsverbände sieht man hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Fu%C3%9Fballnationalmannschaften_%28M%C3%A4nner%29
    Hier(http://de.wikipedia.org/wiki/FIFA) steht, dass es sich dabei um einen einen eingetragen Verein(http://de.wikipedia.org/wiki/Eingetragener_Verein#Eingetragener_Verein) handelt. Einegtragene Vereine dürfen keinen wirtschaftlichen Zweck haben.

    Da wirken die Passagen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/FIFA#Finanzen_und_Sponsoren
    und hier: http://de.wikipedia.org/wiki/FIFA#Kritik doch sehr verwunderlich.
    Allein Sepp Blatter bekommt $ 1,2 Mrd im Jahr fix. Dazu kommt sicher noch Boni.

  20. nappel21. Juli 2014 at 13:59

    Fake!

  21. zavenn1. Juli 2014 at 20:08

    zavenn,

    danke für die infantile weiterbildung mofu-provokation lohnte sich schon immer!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.