Zum Inhalt springen

Schlagwort: Ambient

Ambient-Mix: Sarah Farina – Sleep Tight Pupper ( ᵔ ᴥ ᵔ )

Sarah Farina, die von Berlin aus international als Botschafterin in Sachen Bassmusik unterwegs ist, hat für die Soundscape Mix Series ihren ersten Ambient-Mix aufgenommen und der versüßt mir hier gerade ganz wunderbar den Sonntag.


(Direktlink, via RBYN)

Tracklist:
01. Photay – Storm
02. Floating Points – For Marmish
03. Kiln – Amethyst
04. Mndsgn – Bed
05. Nylon – OCA
06. Space Afrika – Uwem Creation
07. Rhythm & Sound – Round Five: Na Fe Throw It
08. Sage Caswell – Here We Guard Upon The Soul
09. Terekke – Tack
10. Nosaj Thing – Nowhere
11. Terekke – Wav1
12. Kaitlyn Aurelia Smith – Stratus
13. Federico Durand – Lluvia De Estrellas
14. Shuttle358 – Logical
15. Matthew Davids – Ode To Flora
16. Limerence – Yves Tumor

Einen Kommentar hinterlassen

Mannheim Steamroller „Christmas“ als Ambient Tape Loop Remix

Randall Taylor, aka Amulets, hat sich eine alte Mannheim Steamroller „Christmas“ Kassette genommen und sie auf seine ganze eigene Art und Weise durch sein Set Up aus Kassettenspielern und Effektgerätten gezogen. Und das ist irgendwie ganz schön geil, wenn man etwas für Ambient übrig hat.

Just when you thought you were going to listen to some sweet christmas music it turns into a weird 7 minute ambient drone rework that no one wants to hear at your family/work/friendmas/holiday party! Give the gift of your obscure musical taste and Mannheim Steamroll your loved ones today!

GEAR USED:
– Custom Tape Loops
– Tascam Porta 02
– Library of Congress Tape Player
– Memorex Walkman
– Behringer Micromix
– AC Noises AMA
– Strymon Blue Sky


(Direktlink, via BoingBoing)

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #06: Zuurb – Laomedeia

Fast schon traditionell steckt im Nikolaustürchen ein Mix von Zuurb, dem Golden Boy des Ambient, der mittlerweile Berlin hinter sich gelassen hat und nach London gegangen ist, was egal ist, denn Musik ist immer international und seine sowieso.

Hier reiht er wieder eine Perle an die andere und bestückt so eine Kette aus Ambient, Pianomelodien und hin und wieder, wie immer bei ihm, tauchen auch ein paar dezente Beatgerüste auf. Wie eine Zugfahrt durch ein Tal, das im Nebel liegt. Lassen wir uns mitnehmen auf eine Reise, die zum Innehalten einlädt, zum Durchatmen und natürlich auch zum Träumen. Auch wenn heute Donnerstag ist. Arbeiten können wir Morgen immer noch. Happy Nikolaus!


(Direktlink)

Style: Ambient, Piano
Length: 00:59:13
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Altrucent – Spark
Serein – Avenoir
Arros – Placate
Michael FK – Ember
Josh Alexander – Elan
Nuages – distant
4th Front – Worlds Apart
Snorri Hallgrímsson – Be Still, My Tongue
Michael Legan – A Momentary Fall
Tristan Eckerson – Sepelo
Ed Carlsen – Bliss
woolookologie – I tried to reach out (with Handbook of Magic)
Snorri Hallgrímsson – Be Still, My Tongue (Slow Meadow Rework)
Christian Löffler – Pigment (Don’t Say Edit)
Ed Carlsen – Otto (Steve Gibbs Remix)

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

2 Kommentare

Mix: Das Kraftfuttermischwerk – Unterwassermusik 4

Superschönes Wochenende gehabt. Bad Sulza, Therme, Liquid Sound zum 25. Endlich mal wieder Unterwassermusik gespielt – und mal wieder bis zum Ende genossen. Sich zum Sound unter Wasser gehen lassen. Mit geschlossenen Augen im Wasser treibend die Orientierung verloren. Weil Musik unter Wasser immer noch so ganz anders funktioniert. Drei Stunden Zeit gehabt, selber dafür sorgen, ohne das selber unter Wasser gehört zu haben. Ich hoffe, die Wasserndennen haben einen guten Film gefahren. Hier mein Soundtrack für sie in der letzten Nacht.

Bisschen Soundscapes, bisschen Ambient, bisschen – huch – liquider Drum & Bass, Bässe, Atmos und ganz viel Liebe für dieses Konzept. Jede Menge Menschen sich im Wasser dazu liebend gesehen haben. Musik gespielt, die genau dazu passen sollte. Hach!


(Direktlink)

Tracklist:
The KLF – Madrugada Eterna
Biosphere – Hyperborea
Desolate – Blessedness
Synkro – Mutual Divide (ft. Indigo)
Loomis – Vestige
Loomis & Jones – The Metal Serpent
Stillhead – Vast Expanse
Terranova – Midnight Melodic (Chase the Blues)
Option Command – Planet dream
Blind Mice – Harbour
S’Hill – Somewhere
Desolate – Astral Ambient
KISNOU x Silencyde – The Awakening
The Notwist – Lichter 1
S’Hill – Dreamer
Jellis – Reverence
Atlas – 100 Day Delay (Azaleh Remix)
S’Hill – Stray
J. Roosevelt – Sandalwood
Saafi Brothers – Free Senses
IRONIXX – More Than Anything
Simplification & Translate – Come Back (Random Movement Remix)
Nightfang – Is This the Way
Orthodox – Moments
Bronski – Think ‚Bout It
Synkro & Indigo – Guidance
Stina Nordenstam – Little Star
ambinate – Beta
Big Mister Doom – Dero
London Grammar – Sights (Tourist Version)
The Micronaut – Smallbig
The Micronaut – Underover
DFRNT – Turning Back
S’Hill – Away
Azaleh – When We Were Together
YouRich – Perspective 
Craset – Forgotten
London Grammar – Strong
Fingalick – The Forest
Stress Assassin – Shopcleaner

4 Kommentare

Mix: Dubstrates & Dreamstates

Neuer ambienter und wunderschöner Mix von Low Light, der sich damit den dubbigen Sphären des Ambients widmet, was mir direkt ins Ohr und ins Herzchen geht. Sehr schönes Ding!

Ambient dub is one of my favorite sub-genres. I’ve done several „dubby & dreamy“ mixes over the years. I have found that these ambient dub mixes work well as stargazing companions. So the timing for this one is good as the Perseid meteor shower is at it’s peak. This mix follows that same dubby/dreamy mode that I love.


(Direktlink)

Tracklist:
00:00 Halftribe – Balm
03:13 Docetism – One Forest
06:55 Segue – Vapour Trails
09:55 Pan American – Double Rail
13:39 Hannu Karjalainen – Love Unconditional
17:00 Martin Goodwin – Fifty
19:45 Radius – Always Dreaming
24:25 Dub Surgeon – Crazy Dub
26:10 Yagya – Very Long Daydream
28:30 Lars Leonhard – Circular
32:10 Lee Gamble – Helicopter
33:30 Ohrwert – Sonometric
40:00 SVLBRD – Vessel
45:00 Snufmumriko – Eterspar
50:15 Fluxion – Moving On
54:20 Joergmueller – DFM #8
59:15 Mokira – Untitled #6
62:20 Gray Acres – A Beauty Not Theirs
65:55 Purl & Hivetribe – Airwaves

3 Kommentare

Ambient aus alten Walkmans und Mehrspur-Kassettendecks


(Direktlink)

Der in Portland ansässige Musiker Randall Taylor, alias Amulets, kreiert experimentelle Ambient-Performances aus ollen Walkmans, alten Mehrspur-Kassettendecks, handgemachten Tape-, Live-Gitarren-Loops und einigen Effektgeräten. Und das ist schon ganz schön geil.

(Taylor’s) current body of work under the moniker Amulets expresses his interest in the intersection between visual art and music. His physical cassette tape loops are like mini musical canvases. They create sonic tapestries in his mechanically performative installations. Using recycled tapes and players, he simultaneously fuses music, recycling, art, and nostalgia.


(Direktlink)


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Mixtape: Zuurb – Snæfellsjökull

Wir haben in der Nacht zu Samstag im Rostocker JAZ aufgelegt. Geiler Laden, den ihr mal besuchen solltet, wenn ihr dort in der Nähe seid. Gute Leute auch.

Jedenfalls hatten wir nach unserem Set dann Bock auf Strand und haben uns von einem Taxi direkt ans Meer bringen lassen, in dem wir dann badeten, als anderen noch geschlafen haben. Das haben wir dann dort direkt wenn auch nur kurz nachgeholt. Als wir wachen wurden, fiel uns auf, dass einer von uns in der Nacht wohl abhanden kam und wir dermaßen weit weg von unserem Auto waren, dass wir eine Zugverbindung dorthin raussuchen mussten. Wir zogen dann mit unseren Schlafsäcken durch Warnemünde und Rostock und schafften es am frühen Vormittag tatsächlich zum JAZ, wo auch der verlorene Part von uns wieder auftauchte. Danach waren wir den ganzen Tag eigentlich nur noch eines: komplett im Arsch. Das hält noch ein bisschen bis heute an.

Um so besser, dass Zuurb, der Golden Boy des Ambients, mirheute beim Aufwachen den Links zu seinem neuen Mixtape schickte. Besser nämlich kann man so ein Wochenende nicht abrunden und ausklingen lassen. Damit häng ich jetzt ein bisschen im Garten rum, bereite den Grillabend vor, kurz Pool, zwei-drei Drinks, diesdas. Besser ginge nicht.

Btw: Zuurb, Johannes und ich werden im November gemeinsam auf dem Liquid Sound Festival Unterwassermusik spielen, worauf ich mich schon seit Monaten freue. Könnt ihr schon mal einplanen, nech.


(Direktlink, via Source)

Tracklist:
Lowercase Noises – I’m Afraid Anymore
A Cerulean State – Snöfall
Exist Strategy – Nessa’s Lament
Resonance – A Storm Of Procedural Existence
Cass. – Redwood
Salt Of The Sound – Embers (feat. Narrow Skies)
Victoriya x Andy Leech – Night Garden
Vesky – Living With Ghosts
Kazukii – Changes
Michael FK – Go Back
Jacob David – Loft
A Cerulean State – The warmth I searched for
Slow Meadow – We’re Losing the Moon
Sensitize – Cryo
Engvall – Närmare
Jesus Drone – Where All Begins

1 Kommentar