Zum Inhalt springen

Schlagwort: Arctic

Wie klingt ein Stück Eis, das in eine 150 Meter tiefe Eisbohrung fällt?

Ziemlich genau so. Ist keine neue Idee, aber klanglich immer noch und immer wieder hörenswert. Sample-Material galore.

Einen Kommentar hinterlassen

10-stündige Audio-Aufnahme eines Eisbrechers in der Arktis

Großartige Soundscapes, die, wenn man diesem Video glauben mag, auf einem Eisbrecher in der Arktis entstanden sind. Rauschen, Eisrisse, fallender Schnee und eisig heulender Polarwind. White Noise. Ambient wie er natürlicher nicht sein kann und ein schöne Sample-Grundlage.

10 hours video of Arctic ambience with frozen ocean, ice cracking, snow falling, icebreaker idling and distant howling wind sound. Natural white noise sounds generated by the wind and snow falling, combined with deep low frequencies with delta waves from the powerful icebreaker idling engines, recorded at 96 kHz – 24 bit and designed for relaxation, meditation, study and sleep.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Zeitraffer des schmelzenden Eises der Arktis

Diese Animation der NASA zeigt den Rückgang der Eisflächen in der Arktis in den letzten 32 Jahren. Das alte (4+Jahre) Eis wird immer dünner.

Arctic sea ice has not only been shrinking in surface area in recent years, it’s becoming younger and thinner as well. In this animation, where the ice cover almost looks gelatinous as it pulses through the seasons, cryospheric scientist Dr. Walt Meier of NASA Goddard Space Flight Center describes how the sea ice has undergone fundamental changes during the era of satellite measurements.

Editor’s note: This visualization incorrectly identifies the oldest ice as being 5+ years old, when it would be more accurate to say 4+ years old.


(Direktlink, via reddit)

3 Kommentare

Ein U-Boot, das durchs Eis bricht

Ja, U-Boote sind generell eher militärischer Natur. Atom-U-Boote sowieso. Braucht keiner, ich weiß. Aber ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, wie die wohl aufsteigen, wenn sie eine dicke Eisschicht über sich haben. Nach diesem Video weiß ich es. Braucht natürlich trotzdem keiner, aber das zu wissen tut jetzt auch nicht weh.


(Direktlink)

3 Kommentare

Auf einer Arktis-Expedition

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie berührt mich diese Mini-Doku über das Forschen in der Arktis. Vielleicht liegt es an der scheinbar gefrorenen Zeit, vielleicht an der Einsamkeit, vielleicht an der Weite oder den Bildern. Wahrscheinlich ist es von allem ein bisschen.

For five months in 2015, a team of researchers drifted with polar ice, their ship tethered to an ice floe as they collected data to help them better understand how the loss of sea ice will affect the planet. The air above the Arctic Ocean has warmed on average about 5°F in the past century—more than twice the global average—and sea ice covers less and less of it. Most researchers study the ice during the summer. This team, battling bone-chilling cold, tracked it from when it formed in winter until it started melting in spring. And occasionally found time to kick a soccer ball around the floe.


(Direktlink, via RBN)

1 Kommentar