Zum Inhalt springen

Schlagwort: CDU

Ein Waschbär, der laut CDU-Kretschmer vorgibt, in Sachsen die CDU wählen zu wollen

Und ich glaube, die meinen das ernst. Was willste auch machen, wenn dich (zu Recht) nicht mehr genügend Menschen wählen wollen? Instrumentalisierst du halt die Waschbären für deine Wahlwerbung. Allein: ich glaube nicht, dass Waschbären die CDU in Sachsen wählen würden. Also auch woanders überhaupt nicht. Und schon gar nicht den Kretschmer. Zeile 8 Spalte 7.

7 Kommentare

Die Partei, die Rezo neulich noch vorwarf, Fakten unsauber zu präsentieren

Die Bundes-CDU hat sich mal wieder bis auf die Knochen blamiert. Dabei hätte sie wissen können, dass der Versuch, diese für sich erbärmlich schön gerechneten Zahlen in die Hosen gehen würde. War ihnen wohl mal wieder egal. Einer der vielen Gründe, warum die keiner mehr wählen sollte.

1 Kommentar

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft wirbt für Nestlé

Die Wege, die Politiker im Netz gehen, sind für sie mitunter immer noch bisher unbetretene Pfade. Anders lässt sich kaum erklären, dass Julia Kloeckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, mal eben auf Twitter ein Video zeigt, das zwar für Nestlé wirbt, aber keineswegs als Werbung gekennzeichnet ist. Als YouTuber oder Instagrammer bekommt man für derartig ungekennzeichnete Werbung schon mal ratzfatz auf den Sack. Aber wir wissen ja, in der Politik gelten offenbar eigene Regeln. Gerade bei der CDU.

12 Kommentare

Die Gesichtsausdrücke von Kevin Kühnert und Nico Semsrott beim Satz, „wir werden die jungen Leute wieder zu uns (CDU) bringen!“

Neulich bei Maischberger. Gerne beide Bilder in Groß ansehen. Und: ich glaube das auch nicht so richtig. Aber: das selbe Problem dürfte wohl die SPD haben, wenn die so weitermachen wie bisher.

Einen Kommentar hinterlassen

Annegeddon

Lustigerweise bekommt die CDU das mit der Zerstörung der CDU scheinbar sehr viel effektiver auf die Reihe, als das Video von Rezo, das die CDU so lauthals beweint.

Einen Kommentar hinterlassen

„Hab ich mich gefragt, was wäre eigentlich in diesem Land los, wenn die Bundesvorsitzende einer Regierungspartei die Zensur-Karte ziehen möchte?“

Die CDU kann endgültig weg. Und trägt dafür ganz alleine die Verantwortung.

3 Kommentare

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt Regulierung von Meinungsäußerungen im Internet

Man hätte nach gestern Abend ja wenigstens hoffen können, dass die CDU wenigstens ein bisschen so etwas wie ihre Lektion gelernt hätte, aber Annegret Kramp-Karrenbauer beweist keine 24 Stunden nach der herben Wahlniederlage das Gegenteil. Schuld daran ist wohl das Video, in dem über 80 YouTuber letzte Woche dazu aufgerufen haben, weder die CDU/CSU, die SPD oder die AfD zu wählen.

In der Diskussion um CDU-kritische Youtube-Videos vor der Europawahl hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer die Regulierung von Meinungsäußerungen im Internet vor Wahlen angeregt.

Kramp-Karrenbauer sagte am Montag nach Gremiensitzungen der CDU, wenn 70 Zeitungsredaktionen vor einer Wahl dazu aufriefen, nicht CDU oder SPD zu wählen, würde dies als „klare Meinungsmache vor Wahl“ eingestuft. Man müsse darüber reden: „Was sind Regeln aus analogen Bereich und welche Regeln gelten auch für den digitalen Bereich.“ In der Debatte müssten auch die Auswirkungen auf die Demokratie eine Rolle spielen.

Und schwups steht die Meinungsfreiheit zur Debatte. Weil, wenn die dazu aufrufen, mich nicht zu wählen, verbiete ich denen den Mund. Krass wie schnell sowas gehen kann.

Und ich wusste letzte Woche nach dem Video schon, dass so etwas kommen würde – und meinte das gar nicht nur lustig.

15 Kommentare

So haben die unter 30-Jährigen in Deutschland gewählt

Erstwähler:

Derweil bei der CDU/CSU:

Über die SPD redet gerade niemand mehr, was der SPD auch selber geschadet sein dürfte.

Ciao, Kakao, CDU und SPD. Hallo, Grüne, hallo, die Partei. FCK AFD. Hallo, Wahlbeteiligung.

Wie verzweilet die Situation sein muss, dass die Grünen gerade so hart abräumen können. 🤷‍♀️

4 Kommentare