Zum Inhalt springen

Schlagwort: Deep Tech

Ladybeats Disco Forest #37

Ein flotter Mix von Ladybeats, den ich vorhin am Stück auf dem Rad gehört habe und der dabei meine aktuelle Stimmung ganz wunderbar wieder spiegelt. Tanzen könnte man ja auch mal wieder gehen. Höre ich auf dem Rückweg später gleich noch mal durch.

Tracklist:
1. Mistakes (Original Mix) – Jos & Eli
2. Always Knowing (Original Mix) – Vlad Yaki
3. Chaos (Original Mix) – Township Rebellion
4. Depot (Original Mix) – Jeremy Olander
5. Don’t Say Anything (Rinzen Remix) – Quivver
6. Lovely – Billie Elish (Faraz M Unofficial Remix)
7. All the Little Things (Original Mix) – Giorgia Angiuli
8. Alien (Sebastien Leger Remix) – Sebastien Leger, Sian Evans, Cypherpunx
9. Alive (Anyma Remix) – RUFUS DU SOL
10. Noso feat. Solomon Grey (Original Mix) – Edu Imbernon, Solomon Grey, Nico Casal
11. Boavista (Original Mix) – Stephan Bodzin
12. Tighter (feat. Jalja) (Club Mix) – HOSH, Jalja
13. Need to Feel Loved – Reflekt (Paul Sawyer Unofficial Remix)

Einen Kommentar hinterlassen

Herzschlag 80 mixed by FrauPfau

Ist mir vorhin in den SC-Stream gerutscht und ich hatte diesen Mix, den FrauPfau für HuL gemacht hat, erst einfach mal laufen lassen und mich dann doch mehr als nur ein wenig daran erfreut. Schön deepes Set, das drückt und regelrecht schiebt. Lange in der Geschwindigkeit nicht mehr so etwas Gutes gehört und unter „Slowtech“ auch sehr passend einsortiert. Der geht gleich noch mal in die nächste Runde.

1 Kommentar

Robag Wruhme – Butzke on Tour Stream (Mai 2020)

Gelassen ins Wochenende grooven mit diesem Mix, den Robag Wruhme schon im Mai während eines Streams im Ritter Butzke gespielt hat und der außerordentlich wohlklingend daher kommt. Hach!

Tracklist:
Minds & Machines – Revived Robag Wruhme´s Treva Frost NB /2DIY4
Dominik Eulberg – Siebenschläfer – Robag Wruhme Remi /k7!
Who Made Who & Robag Wruhme – If you leave /Kompakt Rec.
Paul Kalkbrenner – Eyes Open – Columbia / B1 Recordings
Robag Wruhme – Test – (Test)
Nicky Elisabeth – Celeste Robag Wruhme RMX (Test) /Kompakt
Diana Oliveira – Stuck in my Head /Discotexas
Robag Wruhme – Calma Calma /Kompakt Speicher 115
Robag Wruhme – YES /Kompakt Speicher 115
Robag Wruhme – Topinambur /Kompakt
Osborn – 16th Stage – Robag Wruhme Edit /Spectral Sound
Efdemin – Parallaxis – Traumprinz Over 2 The End RMX /Dial Rec.

Einen Kommentar hinterlassen

United We Stream Podcast Nr. 008: Jonas Saalbach

Kaum ein anderer steht in meinen Ohren so sehr für sommerlichen Festivalsound wie Jonas Saalbach, dessen Zeug ich schon länger und regelmäßig zu schätzen weiß. Auch deshalb habe ich dann doch noch mal auf einen der gefühlt unzählbaren Streaming-Mixe der letzten Woche geklickt. Dann habe ich mich aufs Rad gesetzt, bin durch einen sonnigen Sommertag durch die Gegend gefahren und hatte dann öfter mal dieses Lächeln im Gesicht, wie man es auf Festivals mindestens 137 Mal am Tag sieht. Momente, die mir in diesem Sommer sehr fehlen, aber hiermit ganz kurz mal da waren.

1 Kommentar

Adventskalender 2019, Türchen #09: Das Kraftfuttermischwerk – 2 machen 1

Das neunte Türchen gehört aus Gründen traditionell mir. Wieder ein Jahr älter und so. Ich hab ne Weile überlegt, wie ich das in diesem Jahr gestalten könnte und wollte erst irgendwas „besonderes“ machen. Am Ende aber wollte ich dann doch mal die Sachen spielen, die sich über ein paar Jahre auf meiner Festplatte angesammelt haben, wobei ich davon doch einiges noch nie gespielt habe. Und melodiös sollte es werden, bisschen cheesy auch. Herztechno oder so.

Nun ist es do, dass dieser Kalender schon halt ein bisschen Arbeit macht und ich im Dezember auch ob dessen ohnehin zu wenig komme. Ich fand bis gestern Abend keine Zeit, den Bums aufzunehmen und hatte Gäste hier. Aus Gründen. Rudi und Gaya waren hier, wir assen königlich, tranken (etwas mehr), verpissten uns in den Keller, wo Rudi und ich das Dingen dann ganz entspannt zusammenlöteten und tranken noch mehr (es war schon nach 24:00 Uhr). So haben wir 2 das 1 gemacht. Und das 1 ist ziemlich melodiös, bisschen cheesy auch. Aber geil. Ja.


(Direktlink)

Style: Deep Tech
Lenght: 01:35:41
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
None.

10 Kommentare

trndmsk Future Stars #38: Elias Doré – A Winters‘ Serenade

Ein durch und durch großartiger Mix, den Elias Doré da für trndmsk gemacht hat. Und das muss gar nicht als Wintersoundtrack herhalten. Der funktioniert ganz sich auch im Sommer. Barfuss auf einer saftig grünen Wiese. Mit der Sonne und einem fetten Lächeln im Gesicht. Läuft hier seit zwei Tagen in Dauerschleife. Sommer, Winter, das sind doch alles bürgerliche Kategorien. Ich brauchte Musik zum Renovieren! Und auch dazu passt dieser Mix ganz wunderbar.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2018, Türchen #13: Der Klient – Simple Kids

Martin aka der Klient ist hier kein Neuzugang. Der nordische Jung bringt es mit seiner Deep Afterhour mittlerweile auf 326 Ausgaben, was zeigt, dass er jede Menge Musik um die Ohren hat. Im besten Fall den deepen Teil davon, der dann meistens auch noch tanzbar ist. So wie dieses Set. Ohne viel Chi Chi auf das Wesentliche reduziert. Beat an, Kopf auf Reisen, tanzen. Und dabei bleibt es dann auch. Manchmal muss eben nicht mehr sein, um den kleinen Freitag musikalisch zu untermalen.


(Direktlink)

Style: Deep Tech
Length: 00:58:53
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Michael Melchner – Control
Ian Pooley & Spencer Parker – In My Head
Nick Beringer & Philipp Boston – Greenhill Hook
Lee Burton – Cultam Ferry (Janeret remix)
Ben Rau – Forme
Suolcity – Dark Sun
Frink – Yesterday
Markus Homm & Benny Grauer – Cameron Mihai Popoviciu – Sushi Cat
Jay Hill – Beckoning (Frink remix)

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

Einen Kommentar hinterlassen