Zum Inhalt springen

Schlagwort: FPÖ

Stell dir vor, du willst das Abendland am Schnitzel verteidigen und nimmst als Foto ein gebratenes Fischfilet

Da wollen die einem ein Fischfilet als Schnitzel verkaufen. So, als hätten die ihr eigene als „Leidkultur“ verkaufte Agenda selber nicht kapiert. Was für Eimer, Alter! Just FPÖ things (die aber so auch von der AfD kommen könnten), kann ich mir vorstellen. Und die Leute fressen das so. Es wird nicht einfacher mit denen – und offenbar auf kurze Sicht auch nicht sonderlich besser. Weil: die Knetbirnen wählen diese Leute ja trotzdem. Oder genau deshalb.


(via Ramba Zamba 161)

2 Kommentare

Bester Teaser ever

Gudenus geht offenbar davon aus, dass noch mehr Material von der Party mit Strache auftauchen wird. Das kann ja heiter werden. Muss aber auch eine verballerte Nacht gewesen sein.

Der nach der „Ibiza-Affäre“ aus allen Funktionen zurückgetretene ehemalige FPÖ-Politiker Johann Gudenus sorgt sich, dass es bei dem verhängnisvollen Video nicht bleiben wird. „Ich befürchte weiteres Material, das mich in kompromittierenden Situationen zeigt“ , sagte er am Dienstag zur APA. Dies sei neben dem bekannten Video ein weiterer Grund für den vollständigen Rückzug aus der Politik gewesen. „Es tut mir aufrichtig leid, dass ich dieses einmalige Treffen auf Ibiza mitorganisiert und damit Heinz-Christian Strache überhaupt erst mit dieser Causa in Verbindung gebracht habe“, meinte er.

Gudenus sieht sich jedoch als Opfer in dieser Affäre: „Ich war in dieser längeren Zeitspanne sichtlich in einer Ausnahmesituation. Erschöpft, überarbeitet, nahe einem Burn-out und in einer persönlichen Krise. Zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol, gemixt mit Energydrinks, und psychotrope Substanzen, um die innere Anspannung und Unruhe zu bekämpfen.“

Außerdem glaubt er offenbar daran, Opfer von K.O.-Tropfen geworden zu sein. Oder zumindest behauptet er das.

2 Kommentare

Die aktuellen Streaming-Charts in Österreich

Ich habe gerade einen guten Freund aus Wien zu Besuch. Eigentlich kommt der aus Bernau, lebt aber seit ein paar Jahren in Wien und ist somit Österreicher. Der hört hier seit zwei Tagen – unironisch – Vengaboys, weshalb ich dieses unsägliche Lied heute den ganzen Tag als Ohrwurm mit mir herumtrug. Ich mag ihn sehr, aber dafür hasse ich ihn ein bisschen. Und, aber, er scheint damit aktuell nicht allein, wie die „Streaming-Charts“ aus Österreich gerade beweisen. „Whoah! We’re going to Ibiza.“


(via Testspiel)

1 Kommentar

Böhmermann teilt Website mit Countdown

Man weiß nicht, was soll es bedeuten, aber Böhmermann hat vorhin den Link zu einer Seite geteilt, auf der ein Countdown runterläuft: dotheyknowitseurope.eu. Vielleicht kommt da in zwei Tagen ja noch was zum FPÖ-Skandal. Vielleicht aber auch nur eine Sammlung europäischer Kochrezepte. Oder so.

Im Quelltext jedenfalls:

6 Kommentare

„Wenn man Ihre Facebook-Seite liest, dann sind Sie eine islamfeindliche, rassistische Verschwörungsparanoikerin.“ – Ein Interview

Die Österreichische Nationalratsabgeordnete Susanne Winter ist schon mehrfach durch antisemitische, verschwörungstheoretische und gegen den Islam hetzende Äußerungen aufgefallen. Das ging soweit, dass das selbst der FPÖ, ihrer Partei, zuviel wurde, die sie vor ein paar Tagen aus der Partei ausschloss. Dennoch bleibt sie im österreichischen Parlament. Der Zeit im Bild Moderator Armin Wolf versteht das nicht und fragt mal nach: „Wenn man Ihre Facebook-Seite liest, dann sind Sie eine islamfeindliche, rassistische Verschwörungsparanoikerin. Was haben Sie im österreichischen Parlament verloren?“

Derartige Interviews würde ich mir im hiesigen TV ja mal mit Tüpen wie Höcke wünschen.


(Direktlink, via Schlaflos in Seattle )

10 Kommentare